ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

iPad Pro und iOS 9.3.2: Alle Probleme gelöst?

Artikel auf Google Plus teilen.
58 Kommentare 58

Hat sich das Problem mit den durch iOS 9.3.2 unbenutzbar gemachten iPads eigentlich in Wohlgefallen aufgelöst? Apple hat zu diesem Thema ja konsequent jede Kommunikation verweigert, im Hintergrund aber aktiv agiert. So wurde iOS 9.3.2 für das iPad Pro zurückgezogen, zudem berichten einige unserer Leser, dass ihre iPads komplett getauscht wurden, nachdem Apples Support keine sonstige Möglichkeit zur Wiederherstellung der Funktionstüchtigkeit sah.

Ipad Problem Mit Itunes Verbinden

Mittlerweile gibt es mit Blick auf das zurückgezogene Software-Update widersprüchliche Aussagen. Teilweise berichten Nutzer, dass sie die Aktualisierung nun auch wieder für das iPad Pro mit 9,7-Zoll-Bildschirm angeboten bekommen. Eine neue Version wurde laut unseren Informationen allerdings nicht veröffentlicht. Auf Apples Servern liegt weiterhin nur die Build-Nummer 13F69 vom 16. Mai.

Daher die Frage in die Runde: Wie sieht es bei euch aus? Gibt es noch Anwender mit unbenutzbaren iPads oder ist das Problem mittlerweile aus der Welt?

Dienstag, 31. Mai 2016, 10:31 Uhr — Chris
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mein iPad Pro 9.7″ funktioniert nach wie vor mit iOS 9.3.2! Probleme hatte ich zum Glück bisher keine :)

  • Ja – mein iPad ist immer noch unbenutzbar.
    Mir wurde ein Austausch angeboten – da ich aber eine 20€-Folie auf der Rückseite habe, möchte ich das nur machen wenn es gar nicht mehr anders geht. Warte eigentlich auf 9.3.3, werde aber heute abend nach dieser News mal wieder einen Versuch zur Wiederherstellung starten.

  • Trau mich nicht das Update zu installieren

  • Ich habe das Update noch immer nicht installiert, es wird mir aber durchgängig als „verfügbar“ angeboten, weder habe ich etwas von „zurückgezogen“ noch von „wieder verfügbar“ mitgeteilt bekommen.

  • Servus, hier ist gar nichts vorbei. Ich werde durch mein iPad Pro regelmäßig aufgefordert das Update einzuspielen. Ständig muss ich das bestätigen. Das nervt

    • In „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Speicher- & iCloud-Nutzung“ > bei Speicher, auf „Speicher verwalten“ gehen. Nach einem Moment, wird dort das Update angezeigt. Wenn man dann dieses löscht, wird man nicht mehr mit der Aufforderung genervt. Leider nur bis zum nächsten Neustart, da wird das Update dann wieder nachgeladen ;)

  • Ich habe das grosse iPad Pro mit iOS 9.32 (13F69) und keine Probleme.

  • Das Problem KANN nicht aus der Welt sein…
    Aus mehreren Gründen: zum einen, weil Apple sich nicht äussert! Selbst wenn also wieder die 9.3.2 verteilt wird… Wenn der Build weiterhin der vom 16. Mai ist, WIRD es WEITERHIN AUSFÄLLE geben…
    (würde das Apple einfach so in Kauf nehmen?)
    zum anderen, gibt es kein offizielles Tauschprogramm… Ich war jetzt mehrmals im Apple Store am Kudamm, wo User mit ihren zum Teil Nagelneuen iPads, die nach dem Update abgerauscht sind, auf die Geniusbar verwiesen wurden… mit der Bitte online einen Termin zu vereinbaren, was aber z.b. im Store Kudamm nahezu unmöglich ist!
    Nur wenn man ordentlich Alarm macht und am besten den Storemanager rufen lässt, bekommt man evtl. umgehende Hilfe.
    Auch wird gerne auf „da kommt ein Update“ verwiesen und der Kunde wird gebeten noch etwas „Ruhe“ zu bewahren…
    Aber das sind Aussagen, die 20jährige verpickelte Blaushirts treffen und die alles andere als der Wahrheit entsprechen müssen…

    Apples umgang mit dem Vorfall ist eine einzige Katastrophe!!!

    Es würde ja schon reichen auf der Homepage das Problem anzusprechen und den betroffenen Kunden einen Soforttausch zu offerieren…
    Apples Lösung bisher: 1. Update bringen, 2. Trotz des Wissen um die Probleme weiter verteilen, 3. Update dann doch plötzlich zurückziehen, 4. Seit 10 Tagen den Kopf in den Sand.

    Die betroffenen können sehen wo sie bleiben… Es gibt keine klaren Aussagen… Termine in der Geniusbar sind an einigen Standorten nahezu unmöglich… Die Hotline gibt widersprüchliche Auskünfte.
    Dazu kommen viele User, die einfach keinen Plan haben… die sich nicht durch Blogs und Co kämpfen… die Ihre Geräte auch nicht von Apple direkt haben usw.

    Wie kann also das Problem aus der Welt sein?

    Aber ich finde es gut, dass ihr das Thema nochmal aufgreift (hatte ich vorhin in einem anderen Beitrag kritisiert).
    Wenn es nach mir ginge, würde jeder Apple Blog, jede Apple Seite auf ihrer Willkommensseite einen grossen Countdown laufen haben… der die Tage zählt, in denen Apple sich nicht äussert, keine Hilfe anbietet…
    Nur um diese Firma mal ein wenig unter Druck zu setzen.
    Das würde ich übrigens auch bei anderen Firmen gerne sehen…

    • genau, nur abkassieren tim ist zu wenig!!!

    • Da kann ich NICHTS von bestätigen. Ich war dort und in einem anderen Fall auch in HH. Beide Male freundlich behandelt worden, Termin bekommen, etwas gewartet, paar Fragen gestellt, getauscht.
      Vielleicht liegst manchmal auch einfach daran, wie man in den Wald hineinruft?
      „Store Manager rufen und Alarm machen“, hahaha! ;-)

  • Mein iPad wired durch das Update am 18.5. unbrauchbar. Eine Stunde mir dem Support tel, dann wurde ein Abholauftrag ausgelöst. Das Gerät wurde am 23.5. abgeholt. Am 30.5. kam die Nachricht, dass das Gerät im Reparaturwerk eingetroffen ist. Kurz gesagt, ein Softwarefehler kann passieren, aber 12 Tage gehen ins Land und ich habe noch immer kein neues Gerät. Wie habt Ihr es denn gemacht schon neue, ausgetauschte, Geräte erhalten zu haben?

    • Das ist heftig. Ich hab mal von Samsung ein Notebook auf Kulanz repariert bekommen, bei dem die Garantie ca. 2 Wochen abgelaufen war (nach 2 Jahren und 2 Wochen) und es hat genau eine Woche gedauert, bis ich das Gerät repariert wieder zu hause hatte.

  • Mein iPad Pro 9,7″ wurde nach einer Woche zum Einschicken an Apple angenommen (vorher hatten sie noch kein OK dazu). Dann hat es zwei Tage gedauert und ich konnte ein neues im Laden abholen.

  • Ich bekomme täglich, pünktlich nach Ablauf von 24 Stunden eine Anfrage ob ich das Update auf dem iPad installieren möchte.es stehen nur die Optionen Aktualisieren oder später erinnern zur Verfügung, verwerfen kann ich es nicht. Die Erinnerung erhalte ich seitdem Apple die Version 9.3.2 zum Download freigegeben hat.

  • Auf meinem iPad Pro 9,7″ wird das Update nicht angeboten – es erzählt mir, dass 9.3.1 die aktuelle Version sei …

  • Same hier. Selbst die IPSW vom Apple Server lässt sich nicht per iTunes einspielen – nur 9.3.1

  • Auf meinem iPad Pro 9.7 wird das Update seit gestern wieder angeboten …

  • Wenn es nervt, daß das Update dauernd angeboten wird, liegt das daran, daß es schon auf das iPad heruntergeladen wurde.
    Also einfach in den Einstellungen unter Allgemein/Speicher- & iCloud-Nutzung/Speicher löschen.

  • Ist es nicht vielleicht so das das Update schon auf dem Gerät geladen wurde nur nicht installiert wurde? Sowas hatte ich schonmal!??? Sollte dann unter Speicher auftauchen und dann einfach löschen und es kommt dann auch keine Aufforderung mehr!

  • Na das läuft doch bei Apple… jetzt haben wir 1. Leute die das Update gemacht haben und keine Probleme damit haben; 2. Leute die das Update gemacht haben und vor nem kaputten Gerät sitzen; 3. Leute die Angst vor dem Update haben.

    Ganz grosses Kino.
    Und das alles könnte mit 5 Zeilen auf der Homepage Geschichte sein.
    Absolut unverständlich sind auch die Wartezeiten, die hier hingenommen werden müssen… Apple müsste nach nem Anruf und der Problembeschreibung einen gratis SOFORTTAUSCH am nächsten Tag anbieten. Und zwar gegen Neugeräte und nicht gegen Refurbs.

  • Ich hatte das Update auch in den Einstellungen gelöscht. Bis jetzt wird weiterhin die 9.3.1 als aktuellste angezeigt. Manchmal glaube ich Apple weiß ganz genau welche Geräte betroffen sind. Vieleicht sind auch im iPad Pro 9,7″ Teile von verschiedenen Herstellern verbaut, wie der Prozessor beim 6S. Vieleicht funktionieren daher so viele Updates, aber bei einigen gibt es Probleme, die dem Fehlercode nach ja auf einen Hardware Fehler hinweisen. Da Apple aber sowas nicht aufklärt, sind die von Sven über mir unter 3. erwähnten Personen die gelackmeierten. Zu denen zähle ich dann auch.
    Vieleicht wird deshalb auch das Update bei einigen Besitzern wieder angezeigt, bei anderen nicht, weil Apple dies filtern konnte.

  • Zum Glück keine Probleme gehabt, obwohl ich 9.3.2 direkt auf allen Geräten installiert hab.

  • Hab mir die 9.3.2 auf mein kleines Pro über OTA installiert. Zum Glûck keine Probleme.
    Wäre interessant zu wissen über welches Update (iTunes oder OTA) bei manchen die Probleme auftauchten.

  • Hier offenbart sich übrigens auch eine der Krankheiten, die Apple inzwischen befallen hat…
    „Service Verlust“

    Noch zu iPhone 5 Zeiten konnte ich online nen Termin im Applestore machen und habe innerhalb von 1-5 Werktagen auch einen gehabt… Gut, ich fand es schon immer relativ Kundenunfreundlich, dass ich mit einem Defekten Gerät nicht direkt in den Laden konnte, aber das ist ein anderes Thema.
    Auch bei der Hotline… Wenn man freundlich war und das Problem glaubhaft geschildert hat, hatte man bei in der Regel ne recht kurzfristige Lösung gefunden…
    Heute ruft man an…wird vertröstet, bekommt kaum vernünftige Antworten, beim Gerätetausch muss man warten… Und wenn man fragt ob die Hotline evtl. nen Storetermin reservieren kann, wird man nahezu ausgelacht.
    Apple ist extrem gewachsen… hat traumhafte Umsätze generiert, aber um die Gewinnspannen zu maximieren, haben sie eben nicht auch ihre Serviceleistungen mitwachsen lassen…
    Und die traurige Wahrheit ist, dass es eben auch dieser Service war, der Apple hat wachsen lassen. Ich habe vor 4 oder 5 Jahren JEDEM erzählt wie schlecht der Service anderer Hersteller ist und wie froh ich bin bei Apple zu sein…. heute bekomme ich im Kauf beim Mediamarkt von Hersteller XYZ den besseren und schnelleren Service.

    Oder noch ein kleines Beispiel… Ich nutze seit Ewigkeiten Macbooks… Egal ob die weisse Bodenplatte Risse bekommen hat oder oder oder… es gab nie Probleme.
    Vor knapp einem Jahr ist Allerdings das Mainboard meines 15ers gestorben… knapp nach Garantieende, von einem Tag zum anderen bewegte sich nichts mehr…
    Also mit langer Wartezeit zur Geniusbar… Resultat: Ich sollte über 300 Euro für ein neues Mainboard zahlen. Ich hab den Rechner wieder eingepackt und entnervt den Laden verlassen.
    Nach ein paar Tagen habe ich mich dann doch entschieden das Mainboard tauschen zu lassen, weil eben wichtige Daten auf der Festplatte waren. Also habe ich wieder versucht einen Termin zu machen… nicht geschafft…
    Also habe ich mich auf zu Gravis gemacht… Denen das Problem geschildert und den Rechner da gelassen. Am nächsten Tag habe ich dann ne eMail erhalten: Mainboardtausch auf Kulanz, Rechner kann abgeholt werden.

    Gravis war nie mein Lieblingsladen, aber seit dem Tag kaufe ich da sogar Kabel ;)
    Allerdings nichts mehr von Apple. Und ich muss echt sagen, so sieht Service aus… Wenn man etwas mit nem Neugerät nicht funktioniert hat, hiess es „komm, wir tauschen das SOFORT GEGEN EIN NEUES.
    Egal ob das nun ne Western Digitan NAS war, die nach ein paar Tagen gezickt hat oder nur ein Case, welches ne Macke hatte.

    Jede Garantieverlängerung oder Versicherung bietet z.B. auch deutlich mehr als nen Apple Care Protection Plan, der inzwischen auch zu nem teuren Jux geworden ist…

    Ich musste ebenfalls herzhaft lachen… googlet mal nach „ehemalige Apple Angestellte packt aus“… da gabs vor ein paar Tagen nen schönen Artikel, wie die Leute im Store den Usern Produkte aufquatschen von denen sie nicht mal selbst überzeugt sind…

    Wenn Apple sich auf die Qualitäten besinnt, die sie bis vor ein paar Jahren ausgemacht haben „service, qualität und verlässlichkeit“, sehe ich keine Probleme… Sollten sie den Weg weiter gehen, den sie nun schon einige Zeit beschreiten, dann werden sie über kurz oder lang massive Probleme bekommen.
    und das Verhalten im iPaf Pro Fall ist nur ein Beispiel.
    Auch unter Jobs wurden Probleme gerne „verschwiegen“ oder „sich nicht geäussert“. Allerdings waren die Probleme „kleiner“ und die „Lösung kam klamheimlich, aber zeitnah“.

    • Sag mal, hast du selbst das Problem mit iOS 9.3.2 mit deinem iPad Pro oder fühlst du dich nur als Sprachrohr für die Betroffenen?

      Mein iPad Pro 9,7 läuft jedenfalls einwandfrei mit 9.3.2.

  • Das Update auf iOS 9.3.2 war problemlos, 9.3.3 Beta 1 ist trotzdem nicht verfügbar.

  • Also ich verzichte bewusst auf jegliche Update von Apple. Ich lebe lieber mit den Sicherheitslücken und bekannten Fehlern der installierten Version als Datenverlust durch zurücksetzen ohne Backup einspielen ja die neue Pauschallösung bei Apple ist oder einfach garnichts mehr geht. Ich hab auch etwas anderes zu tun als jedesmal einen mehrstündigen Akt mit Verrenkungen um ein Update zu installieren…

  • iPad Pro 9.7″ 128GB LTE in Schwarz -> Keine Probleme gehabt obwohl ich direkt auf die 9.3.2 gegangen bin direkt nach erscheinen.

    Liegt wohl an der Farbe ;-)

  • Habe gestern das Update auf 9.3.2 mit I-pad 2 gemacht, weil es auf den I phone geklappt hat und läuft. Jetzt ist der Bildschirm schwarz, Siri hört man, wenn man den Homebutton drückt,,,sonst keine Möglichkeit mehr es zu bedienen. Auch über den PC nicht mehr möglch, da man die Verbingung am Pad bestätigen muss…bin jetzt ratlos, wie das Ding wieder laufen soll. Hat einer ne Lösung?

  • Type X

    vielen Dank …funktioniert wieder

  • Also es ist mir total egal was mir angeboten wird oder nicht. Bevor es keiner offizielle Stellungnahme von Apple gibt wird das Update nicht installiert. Kein Bock aus meinem Pro 9,7 einen Briefbeschwerer zu machen.

  • Ich habe das iPad Pro 9.7 und werde auch immer wieder aufgefordert 9.3.2 zu installieren. Habe nun, wie oben beschrieben, das Update gelöscht und warte auf das nächste oder so :)
    LG

  • Mein IPad gibt gar keinen Ton mehr von sich außerhalb der Einstellungen. Musik oder YouTube Videos gehen gar nicht mehr. Es fehlt unten links auch die Einstellung zur Regulierung der Lautstärke, ich vermute ja das liegt an IOS 9.3.2, oder habt ihr andere Ideen, woran das liegen könnte?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven