Most wanted: Großes iPad auf Platz 1 der Wunschlisten

44 Kommentare

Apples iPad ist die Nummer 1 auf den Wunschzetteln der Amerikaner. Das Marktforschungsunternehmen Nielsen hat abgefragt, welche Elektronikgeräte bei einem Kauf innerhalb der nächsten sechs Monate in Frage kämen. Beinahe die Hälfte aller befragten Kinder zwischen 6 und 12 Jahren nennt hier das „große“ iPad (48%) und immerhin 36 Prozent hätten gerne ein iPad mini. Dazwischen liegen die Nintendo Wii (39%) und der iPod touch (36%). Das iPhone liegt mit 33 Prozent auf Platz 5.

Bei den älteren Personen ab 13 Jahren rangiert das große iPad mit 21 Prozent aller Befragten vom dem Computer (19%) auf dem ersten Platz, gefolgt von einem Tablet der Apple-Konkurrenz (18%). Das iPad mini liegt hier mit 11 Prozent hier lediglich auf dem neunten Platz.

(Grafiken: Nielsen Wire Blog)

Diskussion 44 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Willkommen zum Weihnachtsfest von morgen :D früher haben die Kids sich über Kleinigkeiten gefreut, wenn heute kein iDevice oder sonstige Luxusgüter unter der Tanne liegen, dann frohe Weihnachten den armen Eltern !

    — iFlori
    • Seit Jahren werden Spielekonsolen noch und nöcher verschenkt. Die zusammen mit Spielen teurer sind als ein iPad.

      Ich würde sagen bei einem iPad liegt ein großes Sparpotenzial für den Geldbeutel (Apps im Vergleich zu Spielemodulen der Konsolen)

      — Patrick
    • Früher gab es bei Game-Shows einen Fernseher 10000 DM zu gewinnen, heute 6 Autos (für eine Person ?!) und 3 Millionen Euro….normal ist anders.

      — Vertex
      • Die Ernüchterung kommt aber, wenn man als TV-Zuschauer an der Verlosung teilnimmt und da erstmal seine Tel.Nr. hinterlegt hat. Schlag den Raab und Co. scheinen eine zweite Schiene der Adressvermarktung zu fahren ;-(

        — Kartoffelsack
    • Ich würde das nicht überspitzen. Frag Erwachsene nach einem neuen Auto. Da werden vermutlich die wenigsten Renault Clio sagen – über einen als Weihnachtsgeschenk freuen sie sich dann trotzdem. Soll heißen: Kinder freuen sich heute noch immer über Kleinigkeiten.
      Ganz von der Hand zu weisen ist dein Punkt deshalb natürlich nicht.

      — Ocalion
    • An der Auswertung sieht man doch schon was für ne Anfrage das war…
      Nämlich: Was wünscht du dir von den folgenden Produkten zu Weihnachten? Kreuze an! (Mehrfachnennungen möglich)
      Is halt wenig representativ… Bei einem Großteil der befragten wäre die Antwort, wenn man sie nach einem Weihnachtsgeschenk fragt, wahrscheinlich keins der oben genannten Produkte.
      Also alles halb so wild.

      — Alex
    • Ach, also meine Kids bekommen immer mehr als sie erwarten. Das letzte Hemd hat keine Taschen – also weg mit der Kohle

      — christian
  2. Die Amis sind bei solchen Sachen eben schon ein bisschen weiter, irgendwann wird das auch hier so sein …
    Ob das gut ist oder schlecht?

    — Ich
    • Irgendwann? Hä?

      Seit Jahren wird doch Elektronik verschenkt. Ob da nun eine PS3 mit 3 Spielen liegt oder ein iPad ist doch vom Wert Egal.

      — Patrick
  3. Steve hat es nach der Veröffentlichung des ersten iPads (2010) so verkündet… Stichwort: Post-pc Era.

    — Nagpadala
    • Das iPad ist KEINE Erfindung von Apple, sondern das Ergebnis von einem gekauften Patent (HP)

      Apple kauft täglich Patente und verdonnerd es als INNOVATION!

      Wer länger im IT bereich bewandt, ist weis wovon Ich rede.

      rheinreiter
      • Wer solange wie du im IT-Bereich tätig ist, hat sein Sprachzentrum scheinbar am Großrechner vergessen.

        — Affenpapa
  4. Hierzulande liegen doch auch seit Jahren zig Spielekonsolen oder Netbooks unterm Weihnachtsbaum. Ist doch schön wenn es dann mal ein iPad ist. Dann gibt es wenigstens kein Frust bei der ersten Installation und Verbindung mit dem heimischen WLAN-Netzwerk und der Familienfrieden ist nicht gefährdet.

    — Patrick
  5. Richtig so! Bei uns in der Familie liegt dieses Jahr 3x die vierte generation iPad unterm Baum! Das wird ein Spass…dafür müssen alle auf “socken” und “krawatten” verzichten

    — DennisRR
  6. In der vierten Klasse unserer Tochter besitzen mehr als die Hälfte der Kinder schon ein Tablet, ob iPad oder Android.
    Leider gibt es kaum wirklich sinnvolle Software, geschweige denn die Schulbücher in elektronischer Form. Das würde die mit den Büchern eines Schultages fast 8kg schwere Schultasche gewaltig entlasten. DA sind uns die Amis definitiv weit voraus….

    — Axel
    • aber an der uni is das top. vorlesung, aufgaben und skript alles direkt auf meinem kleinen helfer. ohne würde extrem mehr zeit kosten. und papier, und nerven^^

      — donponcho
  7. Soll doch jeder schenken, was er will! Schenken gehört auch zur moralischen Erziehung und die müssen Eltern für sich selbst vereinbaren! Besser ein iPad zu Weihnachten, als nur mal so zwischendurch zu verschenken!

    — ShirtArt-Avenue.de
  8. Damals war ich eher so wie der Junge aus Toy Story. Gespielt hab ich mit Freunden und meinen Star Wars-Action-Figuren. Kennt ihr noch den Millennium Falcon zum Öffnen?

    — Flo
    • … und den Stormtrooper aus dem Y-Heft…
      War auch eine schöne Zeit aber inzwischen ist es 2012 und trotzdem schön.
      Die Generationen haben gewechselt und das ist auch richtig so.
      Die Welt wird digital…

      — Nessie74
      • Das Y-Heft gibt’s wieder, mit nem Abo könnte mir meine Frau ne Freude machen. Erinnert mich an meine Kindheit! gg
        (Bin ich nicht bescheiden?)

        — Clinnt
      • Da bist Du wirklich sehr bescheiden Clinnt, YPS erscheint im Moment ca. halbjährig.
        (und ich hoffe, wenigstens im März eine Ausgabe zu bekommen!)

        — Claus
  9. Meine Eltern hätten mir einen Vogel gezeigt, wenn ich mir ein iPad oder ähnliches teurer als 350€ zu Weihnachten gewünscht hätte.

    Ich habe damals den ersten iPod Touch zu Weihnachten bekommen und schon das war absolut das Ende der Fahnenstange.

    — Benne
  10. Wenn 10-12 jährige schon ein iPad zu Weihnachten bekommen, was erwarten die dann mit 16 oder 18?
    Wehe ist gibt kein neues Auto zum 18. Geburtstag!
    Das läuft alles aus dem Ruder!

    — Clinnt
  11. Die Kid’s von heute freuen sich halt mehr über ein iPad als über eine Eidenbahnanlage. Ist halt so, warum auch nicht.

    — Steffen
  12. Ich hab damals schon vor 20 Jahren von Nintendo den NES bekommen, damals laut meiner Mum “teuer”… Die Elektronikwünsche sind geblieben, nur die Preise sind teurer…

    Daher mein Weinachtswunsch sobald ich ein Kind hab, was sich sowas wünscht: Eine eigene Bank :-D

    — Andre
  13. Sind wir doch mal ehrlich — auch die Wünsche von uns Erwachsenen sind doch nicht kleiner geworden, oder?
    Meiner E.n sollten Kinder lediglich dabei auch lernen, dass nix vom Himmel fällt und solche Wünsche auch verdient sein wollen. Dann entsteht auch mehr Wertschätzung und entsprechende Pflege fürs Produkt.

    Wenn unser Kasperle-Theater in Berlin und Brüssel noch weiter so rumkaspern, ist der Euro eh bald hin – und dann kauf ich mir doch lieber, solange es noch geht (natürlich nicht auf Pump) von dem was ich habe, etwas was mir auch noch zur Not lange gefallen wird, anstatt es zu sparen und dank Merkel und Co. dann für Griechenland und sonstigen EU-Quatsch zu verlieren. So hab ich selbst was davon

    — Macfee
  14. da freu ich mich doch über den Weihnachtswunsch
    meiner Tochter (7): es ist ein Radiergummi. Vielleicht
    liegt es ja daran das sie unser iPad manchmal benutzen kann.

    — sno

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14475 Artikel in den vergangenen 4745 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS