ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
   

iPad bleibt am Flughafen in der Tasche

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55
Das Bild einer Katze

Vielflieger aufgepasst: Das kleinste der neu vorgestellten Apple-Notebooks, das MacBook Air mit 11″ Bildschirmdiagonale, kann laut einem CNN-Bericht während der Sicherheitskontrolle ebenso wie das iPad in der Tasche bleiben. Diese Aussage eines Mitarbeiters der US-Flugsicherungsbehörde TSA bezieht sich zwar vorrangig auf die Kontrollen an amerikanischen Flughäfen, dürfte allerdings auch Einfluss auf die Kontrollen hierzulande haben. (Danke Tina)

Falls ihr bereits entsprechende Erfahrungen mit dem MacBook Air oder iPad gemacht habt, freuen wir uns über eure Kommentare.

Donnerstag, 28. Okt 2010, 18:04 Uhr — Nicolas
Das Bild einer Katze
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wieso soll es nicht in der Tasche bleiben?

  • Also mein MacBook pro 13″ kann auch immer in der tasche bleiben;)

  • Also bisher keine schlechten Erfahrungen mit meinem iPad in der Tasche an den Flughäfen in München Frankfurt und Hamburg … Die Amis hatten auch nix auszusetzten

  • Kann ich für Zürich nicht bestätigen. Da muss ich das iPad bei jeder Siko tgl. mehrfach auspacken…

  • @Invader

    Weil Laptops / Notebook bei der Sicherheitskontrolle normalerweise ausgepackt werden müssen…

  • Ich mußte sowohl in München als auch in Athen und Kos letzte Woche das iPad separat durch den Durchleuchter schicken.

  • In der Türkei musste ich weder mein iPad noch mein MBA aus dem Sleeve und der Tasche holen. Dafür musste ich meine AA-Akkus aus dem Koffer holen ;-(

  • Weder in Frankfurt, Dubai oder Kapstadt musste ich letzte Woche das iPad aus der Tasche holen.

  • Durfte in TXL, DUS und JFK drin bleiben. (Okt.)

  • In Hamburg wurde ich schon mehrfach aufgefordert, das iPad auszupacken, wie ein Notebook. Gab eine schöne Nachkontrolle…

  • Also ich musste in Leipzig mein iPad rausholen. Hatte es im Rucksack gelassen, aber nach dem „Durchleuchten“ forderte der Beamte mich auf, das Ding rauszuholen und nochmal draufzulegen. Auf dem Rückflug von Malle hat es dann keinen mehr interessiert.

  • Die genannten Geräte werden nicht anders kontrolliert als andere Elektronikartikel. Ich arbeite in dem Bereich.
    MfG
    MM

  • @GregBLN1: was zum Henker bedeuten die Abkürzungen „TXL“ und „DUS“?? Das JFK einer der drei Airports von NYC ist, weiß ich … aber die anderen … Düsseldorf und Tegel?!

  • iPad von HH nach NYC: iPad raus, zurück durfte es in der Tasche bleiben.

  • Weder das MacBook pro noch meine beiden Canon Bodys oder eins der 6 objektive die ich mit hatte wurden nachkontroliert…
    Flug Düsseldorf – Fuerteventura und zurück…

  • Ipad blieb immer drin! Laptops (incl. air) wurden kontrolliert!
    Asien, Europa & US

  • Scheint auch vom personal abzuhängen, ich hatte alles von Auspacken bis „interessiert mich nicht“. In Hannover mußte ich es z.B. auspacken.

  • Mit iPad in Timbuktu keine Probleme. Dafür in Peking, Hongkong, Timmendorf und Oppin. Mit dem MacBook sorgenfrei in Büllerbü, auf Grönland und in Alma-Ata, sowie in Ulan-Bator und Gelsenkirchen.

  • Ich finds geil wie hier alle erzählen von wo nach wo sie fliegen! :D
    Beneide euch! :( Bin noch zu jung zum arbeiten!
    Zum Problem: also da ich nix davon besitze, musste ich nichts vorzeigen! =D
    Jedoch beim Netbook und bei meinen iPodBoxen wurde nachgefragt…

  • Mit Berlinair kein Pronlem, Easyjet hingegen gängelt seine Kunden gerne,nicht nur rausholen sondern auch Gaschromatograph (Wischprobe auf dem Gerät wurde von einem klinisch reinen Papiertuch auf einem Einschub in einem grossen Gerät analysiert, und Umgebungsluft mit einem Sauger durch einen Filter gezogen der ebenfalls dann in ein Analysegerät gelegt wurde) für Ipad und Laptop (Packard Bell)

    beide Flüge dieses Jahr von und nach Mallorca,beide Airberlinflüge kein Problem, Easyjet Stress pur.

  • Also in den letzten Wochen: HAJ FRA ATH MUC ZRH LCA PMI immer das iPad ausgepackt, ok, als Vielflieger Frage ich aber auch nicht nach, sondern packe alles aus um den Prozess zu beschleunigen. Nichts ärgert mehr, als wenn Leute vor einen erst beim Durchleuchteband anfangen umständlich zu sortieren und dann trotzdem noch was vergessen oder gar ein Messer dabei haben und dann noch diskutieren. Also objektiv konnte ich also nichts zur Diskussion beisteuern, wollte aber auch mal ein 3-Lettercode Show-Off machen ;-)

  • Ich musste mein iPad mehrfach auspacken. Egl ob USA oder Europa.

  • MUC, FRA, CDG, PVG, SHA, PEK, AKL, KIX:
    iPad auspacken!
    So, ich hab auch viele 3 Letter codes…

    Aber mein BookBook kommt oft sehr lustig an…

  • meins wurde auf sprengstoff untersucht!!

  • Expertenmeinung
  • TXL, CGN, FRA, MUC, PMI: iPad und Sony Mininotebook können in der Tasche bleiben; dafür muss ich in München (jedes Mal, aber auch nur da) meine Spiegelreflexcamera auslösen)

  • Das beste habe ich vor drei Wochen in London erlebt: Ein Freund hat nach der Sicherheitsschleuse sein iPhone 4 rausgeholt und ein Sicherheitstyp hat es ihm abgenommen und hat es mit dem Tomographen untersucht (!!!). Wollte es vermutlich nur anfassen^^
    Zwei andere und Ich haben dann unsere iphones rausgeholt und gefragt ob er sie auch untersuchen will. -> Wollte er nicht.
    Der Sinn bleibt mir allerdings verborgen. In ein funktionierendes iPhone (dass schon in der Tasche durchleuchtet worden ist) passt keine Bombe rein!

  • Ich musste immer mein MacBook und auch das iPad aus der Tasche nehmen :(

  • @ Domi93: definitiv lässt sich ein Gegenstand von der Grösse einer Streichholzschachtel (!) als Bombe präparieren.
    Ein iPhone-Case also erst recht.

  • Also auch ich kann den Artikel nicht bestätigen. War am Wochenende beruflich unterwegs und am Airport Köln/Bonn als auch in Hamburg musste ich das iPad seperat aus der Tasche holen und durchleuchten lassen.

  • hamburg macht aus erfahrung immer sehr viel spaß. Netbook, Notebook, Lautsprecher und Iphone brav alles kontrolieren lassen müssen. bis auf das Iphone auch alles auf sprengstoff

  • Ich musste es neulich nicht auspacken in:

    Athen Dubai London Berlin Frankfurt Neapel Istanbul Paris Moskau und St. Petersburg

  • Wo liegt das Problem? Nehme MBP immer aus der Tasche und leg‘ es zusammen mit Kleinigkeiten in die Schale. Dauert nicht länger und erspart die eventuell anfallende extra Durchleuchtung.

  • iPad von TXL nach new york und weiter nach las Vegas durfte drinn bleiben, auch auf der gleichen rückflugstrecke mußte es nicht ausgepackt werden!
    September 2010

  • Das in München ist echt lustig – neulich war’s aber fast peinlich als sie wollten, dass ich alle 4 Objektive an die Spiegelreflex packe und je ein Foto damit mache. MacBooks mussten immer raus. Das neue MBAir nicht mehr???

  • Washington DC verlangte mein MacBook sogar zu starten Zum gluck war es nur standby sodass es sehr schnell ging.

  • Flughafen Köln/Bonn -> iPad auf Sprengstoff untersucht O:-)

  • mit ryanair von weeze nach malle.
    weder ipad noch macbook wurden auf dem hin- und rückflug kontrolliert und blieben im handgepäck :)

  • also wir mussten unser iPad und MacBook pro sowohl in los Angeles, in Frankfurt als auch in Düsseldorf rausholen..

  • Als was arbeitet ihr das ihr soviel rum kommt?

    Echt geil =D

    Beneide euch auch smile

  • Gerade letzte Woche in Frankfurt musste ich mein iPad wieder auspacken.

  • Bin grad am hh -AirPort durch die Kontrolle, musste das iPad aus der Tasche nehmen und es wurde nochmal gescannt ! Find ich jetzt aber nicht so dramatisch ! Schönes Wochenende !

  • iPad muss gesondert auf das laufband zum durchleuchten gelegt werden…

    @frankfurt

  • In FRA und MUC musste es rausgenommen werden. LAX, PHL und LAS waren ok.

  • TXL iPad aufs Band legen ;)

    N95 wurde damals mal auf Sprengstoff untersucht – fand ich lustig xD

    BTW. Sicherheitskontrollen kommen vom Flughafen und nicht von der Fluggesellschaft ;) ( zumindestens ist es bei mir immer so xD)

  • wen juckts? dann packt’s doch einfach aus, wenn danach gefragt wird! Diskutieren die hier rum als ob es um den Weltfrieden geht!
    Nur Blender und Profilneurotiker hier, alle wollen zeigen wie oft sie so rumreisen und für wie wichtig sich manche halten!

    Mensch Mensch habt ihr Probleme…

  • was hier so alles geschrieben wird…
    sicherheitskontrollen werden immer vom bund bzw. dafür beauftragte private firmen übernommen!
    und ob das ipad in der tasche bleibt oder nicht, kann direkt vor ort entschieden werden, dafür gibt es keine spez. anweisungen.

    mfg

  • Ché: *grins…* also irgendwo hast du aber sowas von recht :-) Komme auch recht viel ‚rum, aber dieses Geschreibsel hier ist doch scheißegal, iPad raus oder nicht.. Ihr seht es doch, es ist letzlich überall total verschieden, abhängig von Tagesform und Person an den Airports. Ist das so’n Drama das Teil aus der Tasche zu holen?

  • Falls ihr bereits entsprechende Erfahrungen mit dem MacBook Air oder iPad gemacht habt, freuen wir uns über eure Kommentare.

    Mehr haben die meisten hier nicht gemacht. Also regt Euch nicht auf, die Ihr hier Unverständnis postet.
    Zum Thema: Hamburg, London … iPad aufs Band.

  • Als das iphone4 noch selten war, hat mir einer der durchleuchtungs-aufpasser tatsächlich nen stapel hunderter unter die nase gehalten und gefragt ob ich es verkaufe :D war kurz nach release… Ich glaube es war in cgn…

  • In DUS, MUC und MIA musste ich das iPad auspacken. Ist jetzt aber schon zu gewohnheit geworden. MBP raus, iPad raus, fertig.

  • Hat eigentlich mal wieder jemand was vom Eyjafjallajökull gehört …? ;)

  • Also da ich jemand bin der auf der anderen Seite steht also Sicherheitsassistent kann ich euch sagen das es in Berlin zumindest eine Anweisung gibt auch IPad’s separat zu durchleuchten!!! Wird quasi wie ein Laptop behandelt!!!
    …mfg

  • Im Flughafen Münster muss das Pad ausgepackt werden zum durchleuchten und in Palm de Mallorca bleibt es in der Tasche und keiner fragt danach.
    Viele Grüsse

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5898 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven