ifun.de — Apple News seit 2001. 22 487 Artikel
   

iPad: Apple streicht auch hierzulande das „4G“ aus dem Namen

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Wie von uns erwartet hat Apple nun auch hierzulande den Namen für das ursprünglich „iPad Wi-Fi + 4G“ genannte neue iPad mit SIM-Kartenfach angepasst.

Die im Apple Store neu verwendete Bezeichnung „Wi-Fi + Cellular“ ist für den deutschen Markt sicher nicht optimal gewählt und dürfte abenteuerliche Aussprache-Variante nach sich ziehen, sollte aber künftig Missverständnisse und drohende Klagen bezüglich der Inkompatibilität der Geräte zum hiesigen LTE-Netz vermeiden helfen.

Die im neuen iPad verbaute LTE-Technik ist nur mit den Mobilfunknetzen in USA und Kanada kompatibel, hierzulande lässt sich das iPad dagegen lediglich mit HSPA+ bwz. DC-HSDPA und einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 42,2 MBit/s nutzen. Die Telekom hatte auf diesen Sachverhalt recht schnell reagiert und bereits im März festgelegt, dass statt der missverständlichen Bezeichnung „iPad Wi-Fi + 4G“ intern von einem „iPad WiFI + SIM“ gesprochen wird (wir berichteten) – unserer Meinung nach ist dies für den deutschen Markt eine deutlich vernünftigere Bezeichnung als Apples „Wi-Fi + Cellular“.
(Danke Time)

Freitag, 18. Mai 2012, 8:16 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da hört sich die Variante der Telekom deutlich besser an!

    • Stimmt, mit „SIM“ hört sich schon besser an, ist jedoch aus meiner Sicht irreführend. Diese Bezeichnung lässt den Endverbraucher glauben, dass hier bereits eine SIM Karte dabei oder gar ein Vertrag damit verbunden ist. Daher ist meiner Meinung nach die Bezeichnung mit „mit SIM-Kartenfach“ präziser.

  • was ich allerdings abenteuerlich finde das man das wegen evtl klagen ändern musste. infomiert sich heutzutage denn keiner mehr über das was er ksufen will ????
    das ist wie bei mc donalds, da muss auch drauf stehen Vorsicht heiss. obwohl es doch klar sein muss das man sich keinen kalten kaffee bestellt ;)
    ne ne ne manchen muss man noch die zunge von lonks nach rechts drehen.

    • Dein Vergleich passt irgendwie gar nicht. Bei McDonald’s steht etwas auf dem Becher, was zutreffend (und auch zu erwarten) ist. Bei Apple steht (bzw. stand) in der Werbung etwas, was (hierzulande) unzutreffend (und auch nicht unbedingt zu erwarten) ist.
      Das Argument, dass man sich ja hätte informieren können, finde ich nicht sonderlich stichhaltig. Das würde der Möglichkeit, irreführender Werbung Tür und Tor öffnen- schließlich hätte man sich ja immer informieren können…

  • Klasse und was macht man mit einem Gerät deren Technik nur in den USA zu gebrauchen ist? Ist doch Irreführende Werbung gewesen! Frage mich ob man da nicht gegen Apple Vorgehen kann!?
    Würde es am liebsten zurück geben!!!

    • Hättest dich auch vorher informieren können! Also Leute gibt’s…

      • Nene erst kaufen und dann gucken was drin ist ;)

      • @Sebastian
        Ja klar, wenn ich einen Neuwagen im Autohaus kaufe und hinten 1,6 Turbo drauf steht, informiere ich mich auch vorher ob denn der Motor nur in bestimmten Ländern verbaut wurde und überhaupt ein Motor drin ist! Also Leute gibt’s!

      • Da ist doch die überraschung kaputt…

      • Da gebe ich Jörg recht, was draufsteht s

      • *sollte auch drin sein.
        So ist es wirklich besser und normale menschen denken halt nur „lte, gibts bei vodafone und telekom, also perfekt“ da gibt es kein „was wäre wenn die amis vllt wieder was extra haben“…
        sorry bin kurz abgerutscht :D

    • wenn sogar apple selbst darauf hinweist, wirst du wohl kaum dagegen vorgehen können ..

    • Kannst du zurückgeben. Ganz offiziell! Jetzt aber wohl zu spät

    • du willst auch ein Quad-Band Handy zurückgeben, weil du hier nur zwei Frequenzen nutzen kannst, oder?

    • Hier gehts um Funktechnik und nicht um Autos… der Vergleich hinkt… Leute gibts…

      Ich informiere mich vorher sehr genau über teurere Anschaffungen und das sollte jeder tun und beim ipad fanden sich genug Artikel über nicht vorhandenes LTE in Deutschland…

      • was für ein quatsch! wenn auf der milchpackung 3,5% steht gehe ich davon aus das da auch 3,5% drin ist und nicht 1,5.

        würde das komplette lte netz weltweit unterstützt werden, dann ist die bezeichnung auch ok. tut es aber nicht. ergo ist es irreführend.

        leute & vorstellungen gibt’s!?

    • Wenn ich also ein Deutsches Handy kaufe und es in Amerika nicht benutzen kann Klage ich?!?! Interessant.
      Das iPad ist ein amerikanisches Produkt und in Deutschland wurde nie das LTE sondern nur schnelles Internet, was mit 42MBit/s wirklich schnell ist, beworben. Informiert sich den wirklich kein Mensch mehr, was er kauft ?!?! Jede Google Suche und jeder Apple Store Mitarbeiter hat dies so gesagt!! Und da jetzt sogar noch in Deutschland der Name geändert wurde, darf es keine Beschwerden mehr geben. Und eine Klage von Herrn Müller aus Bielefeld dürfte Apple jetzt nicht wirklich etwas anhaben, noch wird er ein iPad mit LTE, welches in Deutschland funktioniert bekommen.

  • Hat er wahrscheinlich auch.. und zwar bei der Apple Webseite…
    Ich finds auch besser wenn sie das 4G in Deutschland wegnehmen..

  • Klein Fehler in der Überschrift. Ich glaube grammatikalisch richtig wäre “ Namen“.

  • Warum muss Apple überhaupt den Namen bzw. die Bezeichnung ändern? Das iPad beherrscht doch LTE, also ist die Bezeichnung 4G korrekt. Das das iPad nicht die in Deutschland verwendeten Frequenzen beherrscht, ist zwar blöd, ändert an der Tatsache, dass das iPad LET beherrscht, rein gar nichts. Würde man beispielsweise in Deutschland die UMTS-Frequenzen auch fürs LTE verwenden, wäre wieder alle gut.
    .
    Im Übrigen, iPad+SIM ist für Apple ungünstig. Denn hier würde ich erwarten, dass das iPad bereits enthält und ich ggf. nur noch einen Tarif auswählen muss, aber sonst direkt loslegen kann.

  • Ich wundere mich, dass nun doch noch „Wi-Fi“ verwendet wird. Hatte Apple nicht schon die Umbenennung in „WLAN“ vorgehabt bzw. hinbekommen?

    • Ja das ist komisch. In iOS selbst wurde vor ca. 1 Jahr von Wi-Fi auf WLAN gewechselt, aber beim Produktname nicht – da will man wohl eng am US-Original bleiben

  • Nut so um die Diskussion aufzuheitern

    Das aktuelle LTE in Germany wäre auch nicht wirklich 4G…

  • Ich finde WiFi + Sim auch nicht besonders treffend, es ist ja nicht bei jedem Gerät eine Sim-Karte dabei ;-). WLAN + Modem wär doch nicht schlecht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22487 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven