ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

iPad als Zweit-Monitor: DuetDisplay jetzt auch für Windows erhältlich

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Seit Ende letzten Jahres ermöglicht es DuetDisplay Mac-Besitzern, das iPad als zweiten Bildschirm zu benutzen. Jetzt ist die Software auch in einer Version für Windows verfügbar.

duet-display

Das iPad als Zusatzmonitor für den Computer ist nicht Weltbewegendes mehr. Anwendungen wie Air Display erlauben dergleichen schon seit geraumer Zeit. Allerdings ging die Bildübertragung in der Vergangenheit immer drahtlos vonstatten, dementsprechend war der Bildaufbau teils nur langsam und mit Verzögerungen möglich. DuetDisplay setzte hier als erste Anwendung auf die Verbindung per Lightning-Kabel. Auf diese Weise versprechen die Entwickler nicht nur eine nahezu verzögerungsfreie Übertragung, sondern auch die Darstellung mit Retina-Auflösung und bis zu 60 Bildern pro Sekunde.

Die Client-Anwendungen für Mac und Windows lassen sich kostenlos auf der Webseite der Entwickler laden. Für die für iPhone, iPod touch und das iPad optimierte, zugehörige Universal-App werden momentan 9,99 Euro fällig. Laut den Entwicklern ein zeitlich begrenzter Einführungspreis anlässlich der Veröffentlichung der Windows-Version. (Dank an Stefan + Max)

App Icon
Duet Display
Duet Inc
19,99 €
13.97MB
Dienstag, 12. Mai 2015, 13:49 Uhr — Chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klingt wirklich sehr gut diese App, aber der Preis ist dann doch ein wenig überzogen… Echt Schade ca5,99€ wäre es mir wert gewesen, aber mehr dann auch nicht! Abwarten und hoffen das es mal in diesen Bereich kommt.

  • Hat das schon jemand im Einsatz? Funktioniert das wirklich so wie versprochen? Und ohne Lags?

    • erstaunlich, aber ja… keine oder nur minimalste Lags… Ich habe es mir damals zum Einführungspreis geholt und bisher aber nur selten im Einsatz.
      Wenn man mal schnell was retouchieren muss und die Werkzeuge auf den 2. Monitor schieben muss, eine durchaus praktikable Lösung…

    • Ich nutze es auch schon länger. Keine Probleme. Funzt!

    • Ja, kann ich auch bestätigen. Funktioniert.
      War anfangs auch skeptisch.

    • Ich hab es jetzt auch mal aus Interesse getestet (iPad Air + MacBook Pro Mitte 2012). Und es ist eine absolute Katastrophe, in hoher Auflösung kann ich gar nicht arbeiten, da alles mehrere Sekunden verzögert ausgeführt wird – das macht echt keinen Spaß und mit der niedrigeren Auflösung sieht es ersten sehr bescheiden aus und zweitens kam es nach ca. 20min auf dem MacBook zu Grafikfehlern, es sind immer mal wieder über die komplette Bildschirmbreite flimmernde Streifen aufgetreten. Hab es dann noch mal in einem neuen Benutzer getestet…das gleiche – direkt wieder deinstalliert und App zurückgegeben.

      • Darf ich fragen, welchen Grund du beim Zurückgeben angegeben hast? Meist werde ich nämlich nur auf Supportdokumente oder den Entwickler verwiesen.

  • Hat schon jemand Erfahrungen unter Windows mit dem Programm gemacht? Klingt eigentlich ganz gut und ausgereift. Nur bei 10€ frage ich lieber mal in die Runde. :-)

    • Ich hab’s jetzt einfach mal riskiert und das installiert. Langzeiterfahrung fehlt natürlich noch, aber so auf den ersten Blick sieht das ganz gut aus. Das iPad 4 (iOS7) wurde unter Windows 7 einwandfrei erkannt und ich konnte es wie üblich im Kontrollfeld platzieren und die Auflösung einstellen. Und das sogar, obwohl ich bereits einen anderen USB Video Adapter von j5create dran habe und das iPad jetzt der vierte Bildschirm an meinem Notebook ist.

      Das iPad hängt zwar an einem USB 3.0 Port, aber man darf von der Performance her leider trotzdem keine Wunder erwarten. In der Retina Auflösung ruckelt es schon sehr. Ich habe jetzt die mittlere Auflösung eingestellt (1536 * 1152). Auch hier merkt man schon noch ein deutliches Ruckeln, aber man kann damit arbeiten. Um irgendwelche Paletten drauf abzulegen oder ein abgedocktes Debug-Fenster von Visual Studio, dafür reicht es allemal.

      Einen Film laufen lassen, so wie in dem Demo Video oben ist aber Blödsinn, da wurde in dem Werbevideo sicher geschummelt.

      Ansonsten fügt sich das iPad nahtlos in die Windows Bildschirmlandschaft ein und ich sehe – abgesehen von der Geschwindigkeit beim Bildschirmaufbau – keinerlei Einschränkungen bei der Nutzbarkeit.

      Vorbehaltlich, dass die Systemstabilität nicht darunter leidet gibt’s von mir ein „Daumen hoch!“

      • Lightning unterstützt doch aktuell nur USB 2.0. Folglich sollte es auch mit USB 3.0 nicht schneller laufen.

        Abgesehen davon, alleine für 2560×1600 braucht man schon 810 MB/s (= 6,48 GBit/s) Datenrate bei Display Port. USB 2.0 hat aber nur max 60 MB/s (= 0,48 GBit/s) Brutto. Netto so um die 20-30 MB/s.

        Für ein vernünftiges Bildsignal reicht das keinesfalls. Das Signal wird also wohl relativ stark komprimiert sein und mit entsprechend wenig Bildwiederholrate auskommen. Für standbilder OK, aber sobald sich was bewegt wirds entweder extrem ruckeln oder die Qualität wird sichtbar leiden.

        Ganz ehrlich, da kann ich gleich WLAN AC zur Übertragung nehmen, da schaffe ich praktisch sogar 550 Mbit/s und bin damit über USB 2.0 Niveau.

      • Dann kann man wohl vergessen da sowas wie Twitch nebenbei drüber laufen zu lassen…

    • Bei mir gibt es leider Probleme unter Win8.1 via Parallels das auf einem Retina MB Pro Mid2014 läuft und an das via HDMI ein externer Monitor angeschlossen ist. Das rechte Viertel des (Haupt-)Monitor lässt sich nicht mehr bedienen. Mausklicks müssen teilweise 8-10cm links neben dem eigentlichen Zuel ausgeführt werden. Naja, die Windows-Version ist auch noch als Beta gekennzeichnet. Könnte also noch besser werden…

    • ich habe es eben gekauft und probiere es gerade mit meinem Windows 8.1 Rechner aus – geht einwandfrei. Ich benutze das iPad2 als 2. Monitor für Musikvideos und E-Mails. Klappt prima – mal sehen ob es so bleibt. Hatte vorher Air Display 2 – war grosse Enttäuschung (hat nur 1 x funktioniert und dann nie wieder). Also bei Duett bisher Daumen hoch! :)

  • für was das iPad
    Wenn nur über usb

    Oder so als Surface Alternative

  • Hat jemand mit der Software schon mal mit Lightroom oder Fotoshop gearbeitet? Bekommt man seine Tools da vernünftig rüber geschoben und hat das Foto dann groß auf dem MacBook?
    Ist ja unabhängig von Win oder OSX.

  • läuft bei mir nicht unter Win7. 10€ rausgeworfen

  • Ich habe die App auch und kann sie jedem empfehlen :)
    Was mich etwas stört ist, dass manchmal die taskleiste aufs iPad rutscht. Gibt es dafür eine Einstellungsmöglichkeit?

  • Wo bekommt man das geile Holzdock von dem Bild?

  • So, hab das gerade gekauft und jetzt an meinem Latitude E6410 Hackintosh am Laufen und muss sagen: man kann damit arbeiten. Die 10€ werden sich im Laufe der Zeit sicherlich gelohnt haben.
    Was mich gerade aber irgendwie stört ist: sobald ich iPhone oder iPad anschließe springt mein Schreibtisch inklusive Dock auf das iOS Gerät und ich habe bis jetzt keine Einstellung gefunden, wie zum Beispiel bei Windows die Auswahl der Hauptbildschirms.
    Übersehe ich da irgendwo was?

    • Hackintosh auf dem 6410?
      Läuft das gut?
      Habe auch noch einen hier nutzlos rumliegen. Wäre mal ein Versuch wert.

    • Ich habe das iPad heute mit zur Arbeit genommen um es mal an meinem Windows 8.1 Rechner zu testen. Ich habe an meinem Arbeitsplatz eh schon zwei Displays und jetzt sind es drei, die sich alle wie gewohnt in den Anzeigeeinstellungen einstellen und auch so positionieren lassen wie sie auch tatsächlich stehen. Hab das iPad schräg zwischen Tastatur und linkem Display und ich muss nochmal sagen: man kann tatsächlich sehr gut damit arbeiten.

      Das waren mal definitiv sehr gut investierte 10 €!

  • Ich weiß nicht was mit meinem Kommentar von vorhin ist, ob der hier noch auftaucht…

    Für alle die es ärgert wenn auf dem MAC der Schreibtisch auf das iOS Gerät springt:

    In den Einstellungen wo man die Displays anordnen kann, hat ein Display einen weißen Balken oben drauf. Diesen kann man nehmen und auf das Display schieben, wo es hin soll.

  • Weiß jemand, wo man das iPad-Dock vom Bild beziehen kann?

  • Ich habe mir gerade alles installiert, dh die app und das Programm auf win 7 (64bit). Nachdem sich der Rechner mit dem ipad über das Duet display-Programm verbunden hat, bleibt leider bei mir der Bildschirm auf dem Ipad schwarz. Weiß da jemand weiter. Bin da echt gerade verzweifelt und würde mich über Hilfen freuen :/

  • Das selbe Problem mit dem Schwarzen Bildschirm am IPad Pro habe ich auch. Aber unter Windows 10. Weiß jemand Rat?

  • Habe das selbe Problem mit dem schwarzem Bildschirm auf dem iPad.
    Hat jmd. Neuigkeiten?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven