ifun.de — Apple News seit 2001. 18 866 Artikel
   

iPad Air 2 kommt angeblich mit Antireflex-Beschichtung

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Wenn wir einem Bericht des Nachrichtenportals Bloomberg Glauben schenken, hat Apple nicht nur mit der Produktion der nächsten iPad-Generationen begonnen, sondern wird das iPad Air künftig mit einem weniger spiegelnden Bildschirm ausliefern.

ipad-air-500

Die Meldung über den Produktionsstart an sich haut uns ja nicht vom Hocker, die neuen iPads werden schließlich für Oktober erwartet und da könnte Apple ja so langsam in die Puschen kommen. Der Hinweis mit Blick auf den Bildschirm ist dagegen sehr interessant. Bloomberg will aus gut informierten Quellen erfahren haben, dass Apple die „größeren iPads“ – also wohl die nächste Generation des iPad Air – künftig mit einer „Antireflex-Beschichtung“ ausliefern will. Beim iPad mini soll der Bildschirm dagegen unverändert bleiben.

Matt wäre besser beim Lesen und Arbeiten

Über die Glaubwürdigkeit der Bloomberg-Quellen lässt sich natürlich wenig sagen, das Portal wird sicher nicht leichtfertig Gerüchte streuen und damit Credibility aufs Spiel setzen. Allzu viel geben wir momentan auf diese Spekulationen allerdings auch nicht. Zweifelsohne würde ein leicht mattierter Bildschirm das Lesen und Arbeiten vor allem im Freien deutlich komfortabler machen, jedoch nimmt eine derartige Beschichtung der Bildschirmdarstellung stets auch ein wenig Brillanz. Aber warten wir’s ab, falls Apple hier den goldenen Weg gefunden hat, gibt’s ein dickes Lob nicht nur von uns.

Allgemein werden die neuen iPads wie gesagt im Oktober erwartet. Aus technischer Sicht wird mit schnelleren Prozessoren und womöglich der Erweiterung um Apples Fingerabdrucksensor Touch ID gerechnet, am Gehäuse selbst wird sich wohl bis auf kleinere Modifikationen und den Wegfall des Stummschalters wohl nicht viel ändern.

Dienstag, 12. Aug 2014, 12:35 Uhr — Chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja das wäre Toll, es gibt zwar Folie die das gleiche machen, aber die Kosten wenn sie gut sind über 20 Euro

  • Wäre gerade für das lesen auf der Terrasse super. Dann hätte sich das warten ja gelohnt, da das iPad 3 mittlerweile ausgedient hat und unter iOS7 häufiger abstürzt. Naja die 16gb Variante war wohl ein Fehler, obwohl es beim iPad 1 noch ausreichte.

    Denke mal alle 2-3 Jahren ein neues iPad macht Sinn oder wie sieht das in der Community so aus? :D

    • Ich bin noch mit der 2er (64GB) unterwegs und noch recht zufrieden. Ich habe dazu die Brydge Tastatur aus dem Kickstarterprojekt. Brydge hat eine Tastatur für das Air angekündigt und dann kommt auch ein neues ipad.

    • 2&3 im Einsatz. Kein zocke nur surfen. Musste das zweier mal neu herstellen, dann lüg es wieder anständig. Mfg

    • Sascha Migliorin

      Ich benutze noch das iPad 3 64GB. Funktioniert noch sehr gut, mit neustem iOS. Ist nicht das leichteste. Da ist das Air schon eine andere Größe. Aber ich warte, bis ein iPad mit mehr Speicher kommt. 128GB ist mir zu wenig. Vor allem nicht für fast 900 €. Da muss so ein Teil schon länger heben. :-)

      • Hier wird noch ein iPad 1, 32 GB UMTS täglich genutzt. Internet, Emails, Videos, das eine oder andere, teilweise halbwegs aktuelle Spiel. Es kommen sogar noch Updates für z.B. Flipboard oder TV-App – die aber so gut wie nicht genutzt werden, wir schauen schlichtweg kein TV.
        Lediglich ein Schreiblern-App und *tataa* die ifun-App stürzen rekonstruierbar ab.

      • Hier wird noch ein iPad 1, 32 GB UMTS täglich genutzt. Internet, Emails, Videos, das eine oder andere, teilweise halbwegs aktuelle Spiel. Es kommen sogar noch Updates für z.B. Flipboard oder TV-App – die aber so gut wie nicht genutzt werden, wir schauen schlichtweg kein TV.
        Lediglich ein Schreiblern-App und *tataa* die App dieser Website stürzen rekonstruierbar ab.

    • Bei uns zuhause noch 1. iPad mit 32 GB im Einatz. Nur im WLAN, nicht G3. Da noch immer alte App-Versionen angeboten werden, laufen die Standartprogramme für Mail, Surfen, Fernsehprogramm etc. bestens. Leider erhebliche Probleme, Bilder aus iPhotoarchiv auf das iPad zu kopieren, einige Bilder werden nicht berücksichtigt. Ifun hat oft Startprobleme und ist das einzige Programm, was manchmal abstürzt. Die Konkurrenz von G… mußte gelöscht werden, seit 19.02.2014 wurden keine News mehr mit der alten App-Version angezeigt.

  • Ich verstehe nicht, warum sie den Stumm-Schalter wegfallen lassen sollten. Der stört doch nicht und ist mehr als praktisch.

    • Das verstehe ich auch nicht – zumal in einigen Apps der Ton nur funktioniert, wenn auf laut gestellt ist (z.B. Youtube in Facebook). Oder dieses Problem wird softwareseitig behoben – dann reicht ein Button im Kontrollzentrum.

      • Die Frage ist eher: Warum gibt es derzeit Apps, die trotz stummgeschaltetem Hardware-Schalter Ton produzieren? Das nervt mich ziemlich – wenn ich stumm schalte, dann will ich nichts mehr hören. Von KEINER App. Der Schalter sollte einfach das Kabel zum Lautsprecher trennen.

      • Ja, ich dachte auch immer, dass da eine Verbindung mechanisch getrennt wird. Doch manche Apps belehrten mich eines besseren.

  • OT @iFun: Warum erscheinen eigentlich manche Kommentare sofort, andere erst nach einer viertel Stunde oder noch später?

    • Ich schliesse mich der Frage an. Denn beim wiederholten Posten erkennt das Portal ein doppelpost. Gibt es schlagwörter die erst ein manuelles Freischalten erfordert?

      • Das freischalten von Kommentaren kann man ausschließen da ja somit auch Doppelposts ausgeschlossen wären.

        Ich denke das hat den technischen Hintergund das die Seite gecasht wird – lokal als statische file ablegt – vielleicht sogar im ram – um diese schneller ausliefern zu können. Ersparnis an Datenbankzugriffen. Und nach einem gewissen Zeitintetvall wird dann wieder das statische file durch das neue(dein Kommentar inkludiert) ersetzt.

  • Nun, als Folge der entsprechenden Amazon-Kindle Werbung wäre das folgerichtig !

    • Und nach der nächsten Kaffee-Werbung muss das iPad kochend heiß sein? Auf einem Kindle kann man besser lesen und ein Kaffee schmeckt mir besser als ein iPad. Ein Kindle ist eine andere Gerätekategorie. Beim iPad möchte ich kein e-Ink Display.

  • Die Antireflex-Beschichtung wäre somit schon der zweite Grund, mit dem iPad-Kauf noch bis Herbst zuzuwarten. Der Fingerabdrucksensor im iPhone 5s ist einfach genial.

    • Wenn man eine Schutzfolie drauf macht konnte man doch bisher auch schon eine matte wählen.

      • Und wenn man da ein Buch draufgelegt hat, konnte man damit so gut lesen wie mit einem Kindle Paperwhite.
        Aber wer will dafür Zubehör kaufen, wenn man dafür dann noch wieder andere Nachteile hat.

  • Corning hat vor Kurzem eine neue Beschichtung für Displays vorgestellt, die Reflexionen fast vollständig verhindert:
    http://tinyurl.com/nl8jhvj
    (engl. Bericht mit Demovideos)

  • Bringt sicher einiges! Aber dennoch dürfte zum draussen nutzen immer noch ein schattiges Plätzchen nötig sein.

  • Und beim iPhone 6S verbauen wir das bitte auch Apple. Danke.

  • Angeblich werden solche Artikel ja nicht erstellt, um Klicks zu erzeugen.

    • Hier ist alles auf Klicks generiert. Wenn man in der App eknen Link öffnet ubd dann üver die App in Safari wechselt, wird inmer wieder erstmal der Artikel geladen. Der „Zurück“-Button lödt auch den artikel komplett neu. Aber ist mMn nicht schlimm, immerhin ist das ganze hier fpr uns kostenlos

    • Den ersten Kommentator zwingt soweit ich weiß niemand, das Angebot hier zu nutzen.

      Die Kritik zur App ist berechtigt. Das ganze sind Altlasten, die sich nur durch eine komplette Neuprogrammierung der App ablegen lassen. Wir haben das damals so konzipiert, dass einfach die mobile Webseite geladen wird. Inzwischen gibt es natürlich weitaus bessere Möglichkeiten und wir sind auch daran, das zu ändern.

      • Totschlagargument.
        Ist ungefähr so, als dürfte ich mich über den Geschmack eines Freibiers nicht mokieren.
        Aber mit der Kritikfähigkeit der Redaktion ist es eh nicht weit…

      • Wenn du den Geschmack eines Freibiers kritisierst, dann bitte konstruktiv. Diese permanenten Unterstellungen von dir entbehren aber jeder Grundlage. Vielleicht solltest du einfach mal wo anders surfen um ein Bild davon zu bekommen wie es aussieht, wenn alles auf Klicks optimiert und mit Werbung vollgepflastert ist. Mann gewinnt einfach den Eindruck, als hättest du beim Besuch dieser Seite null Spaß und dann frage ich mich, wieso du dir das antust. Du trinkst ja hoffentlich auch kein Freibier das beschissen schmeckt nur weil es kostenlos ist.

      • Sehr gut gekontert :-)
        Ich finde Eure Seite klasse und genieße fast jeden Beitrag :-)

      • Danke Chris! Ich bin jeden Tag hier und komme gern! Jeder hat hier was zu sagen… Unqualifiziertes Gelaber oder rechtschreib nazis… ( ja alles klein!) aber kaum einer sagt danke für die tollen Apps und Rezensionen! Deswegen : DANKE!! (JAAAAA ALLES GROß!!) :)

  • Solche Typen wie „Mannomann“ (hier ist das Pyseudonym wohl gleichbedeutend mit den entsprechenden „Ergüssen“), findet man leider in vielen Foren. Ich erlebe sie auch immer wieder bei Apfeltalk. Solche Subjekte wollen einfach mal auf ne große Bühne….apropos Bühne: Jungs (auch mannomann), es gibt in London den s.g. „Speaker’s Corner“…vielleicht versucht ihr dort mal euer Glück. Alles ist erlaubt, nur keine Kritik am Königshaus !!!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18866 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven