ifun.de — Apple News seit 2001. 22 469 Artikel
   

iPad 2 im Kameratest der Konkurrenz deutlich unterlegen

Artikel auf Google Plus teilen.
60 Kommentare 60

Es gibt viele Gründe, das iPad 2 einem der zahlreich erhältlichen Konkurrenzmodelle vorzuziehen. Falls ihr euch allerdings ernsthaft mit der Überlegung tragt, das Apple-Tablet als Ersatz für eine Digitalkamera einzusetzen, solltet ihr eure Entscheidung noch einmal überdenken.

Die amerikanische Macworld hat das neue iPad in einem umfangreichen Kameratest mit der Konkurrenz von Samsung und Motorola verglichen und die Ergebnisse waren alles andere als berauschend. Dies überrascht nicht, Apple hat im iPad 2 bekanntlich das bereits beim iPod touch 4 verwendete, mit lediglich 0,69 Megapixeln arbeitende Kameramodul verwendet – dementsprechend mies sind die damit geknipsten Fotos.

Im Bereich Video sieht es etwas besser aus, hier kann sich das neue iPad wenigstens vor dem Galaxy Pad von Samsung platzieren, bleibt aber ebenfalls hinter dem Motorola Xoom zurück – wenn auch nicht mehr ganz so deutlich wie bei den Fotos.

Video – Motorla Xoom

Video – iPad 2

Mittwoch, 16. Mrz 2011, 12:31 Uhr — Chris
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vor allem, weil man ein iPad auch als digitalkameraersatz benutzt ne?!
    …. Das Ding ist fur FaceTime, Ende aus Nikolaus

    • Ja aber für FaceTime oder Ähnlichem hätte auch nur eine Frontkamera gereicht.
      Ich denke, die heben sich die bessere Kamera für das iPad 3 auf, umso mehr Verbesserungen es dann gibt umso mehr Käufer kann man locken ;-)
      Nichtsdestotrotz wart ich trotzdem schon ungeduldig auf das iPad2!

      • Falsch! Ich kann beim facetimen umschalten und der Gegenseite das zeigen was ich auch sehe. Ohne Rear-Cam muesste ih das ipad drehen und wuerde den Screen nicht mehr sehen.

        Für Fotos habe ich ja schließlich ne cam bzw iphone.

        Was kommt noch? Beschweren das der Ferrari keine Anhängerkupplung hat?

      • Wenn es auch lustig klingen mag, LoL, ich stimme Nexfraxinus voll zu !

      • Ooooh, grundgütiger iPad 3. Hat schon jemand einen Entwurf gesehen?
        Mein Gott, kaum ist das iPad 2 draussen überlegt tatsächlich schon jemand welche Kamera ins 3. verbaut. Ihr habt sorgen.

      • ..genau, im iPad 3 bauen sie dann gleich eine Canon oder Nikon Kamera mit einem 10-400mm Objektiv ein und eröffnen somit jedem Fotografen völlig neue Möglichkeiten ;-) dann können alle anderen Pads und Tabs einpacken ;-)

    • Naja aber die vom ipod touch ist auch kein hit

  • Haha. Apple mal schlechter als die Konkurenz. Na nun bin ich mal auf die ganzen Ausreden unserer Apple-Jünger gespannt. 

    • Hä? In was schlechter als die Konkurrenz? Im fotografieren? Klar, macht man ja auch ständig mit dem iPad. Und in all den anderen Vergleichen wie Apple besser abschneidet als der Wettbewerb? Sind ja wohl einige, wichtigere als Fotos machen? Na da bin ich mal auf die Ausreden der Apple-Hasser gespannt… *gäääähn*

    • Die rückkamera ist nur für facetime und barcodescannen gedacht, vielleicht noch zur dokumentierung (z.B. bei nem unfall und du hast keine kamera dabei. aber dafür reicht es ja auch

    • na bei solchen infos kommt dann eben nix;)

    • Ausrede: mit dem iPad macht man keine Fotos! Da wäre sogar das Galaxy Tab wesentlich handlicher und macht scheinbar auch noch bessere Fotos. Was Apple macht ist längst nicht alles aus Gold…

    • Wenn du Apple nicht magst geh doch aufn Android Blog und läster da. Warum sucht man nach Apple News um darüber zu meckern. GEH ARBWEITEN.

      • Das war mal eine iPod Seite (das war noch schön) man muss das IPad nicht mögen um hier zu sein… Es hieß damals ipodfun.de aber das weist du wahrscheinlich gar Net weil du erst beim Hype auf den Zug aufgesprungen bist…

    • Was bist du denn für ein Vogel? Klar ist das iPad-2 schlechter eine eine Canon-Cam. Auch schlechter als eine Medion-Cam von Aldi, weil es eben kein Fotoapparat ist, du Dödel.

  • Sparen die sich für’s iPad 3 ;-)

  • Ein Tablet-PC soll ja auch keine Digitalkamera ersetzen…

  • Cool, aber mal ganz erlich das iPad 1 war auch ohne Camera ein Hit, und es giebt viele andere Argumente warum Apple einfach nicht zu übertreffen ist . Apple sollte man grundsätzlich nicht Vergleichen den Apple ist was besonderes !!

  • Wer das iPad2 als DigiCam hernimmt, dem ist auch nicht mehr zu helfen…

    Für Skype & Co völlig ausreichend…

  • Ich glaube nicht das sich jemand ein IPad kauft um seine Digi Cam zu ersetzen . Also für mich ist die Cam nicht so wichtig. Mir geht’s ums neue Design und die Power ich Kauf mir eins 

  • Geb itoph recht.. Wer iPad als digicam nutzt macht sich höchstens lächerlich …

  • Was habt ihr denn?
    Steve würde dazu sagen!
    „Brilliant Engineering“

  • Ich finde die schlechten Kameras nicht schlimm, da man sein Tablet so oder so nicht irgendwo aus der Tasche zieht, um ein Foto zu machen. Dafür hat man ja sein iPhone. Für FaceTime reichen die Kameras allemal und so eine Videotelefonie bieten Konkurrenten gar nicht.

  • Selbst wenn die Kamera hypersupertollewurst *wäre* – wer macht den Bitte Fotos mit etwas so großem wie dem iPad? (Davon abgesehen: Man stelle sich bildlich vor, wie saudämlich das aussehen würde)

    FaceTime: iPad
    FaceTime unterwegs + (sehr gute) Schnappschüsse: iPhone
    Richtig gute Bilder/Videos: Digicam

    So what?

  • Dass die Kameras im iPad Schrott sind, war ja schon seit Präsentation anzunehmen. Irgendwo muss Apple sparen, sonst wäre das iPad nicht so günstig (günstig verglichen mit der Konkurrenz). Hab mir die Bilder angesehen und finde die Qualität sehr mies. Ob hier überhaupt Facetime Spass macht wenn die Farben usw. hässlich rüberkommen?

  • Man Stelle sich vor, das iPad hätte die gleichen Funktionen wie das iPhone 4. Würdet Ihr mit dem Pad am Ohr telefonierend durch die City rennen? Verstehe die Vergleiche nicht. Denke auch das die Cam völlig ausreichend ist. Dafür hat das iPad 2 andere Vorzüge gegenüber den Konkurrenten. Es ist ein Apfel drauf. Und das ist Schinkel der wichtigste.

    @Lalo

    Das iPad 1 ist immer noch der Hit. ;-) Habe mir sogar noch eins gekauft nach dem Preissturz. Und ich bin voll und ganz zufrieden.

    Brüske , der Tommi

  • Die Kamera ist genau richtig

    Für was braucht man sie denn?:
    1. Face Time
    2. Mal schnell ein Bild machen von den Sachen die man im EBay verkaufen will oder per Mail ein Bild schnell verschicken.

    Dafür reicht es allemal.

  • Ich stell mir grad irgendwie vor wie es wäre wenn das iPad die Kamera vom iPhone hätte und alle möglichen Leute an dem pantheon in Athen stehen würden und Fotos machen.

    MfG aus Athen is nett hier

  • 1. die Cams des iPad2 reichen für FaceTime und Skype völlig aus

    2. nen kurzes Video ist auch noch drin (siehe die vielen Testvideos bei Youtube)

    3. für alles Andere habe ich mein iPhone 4 (welches ich auch ständig bei mir habe) und/oder meine digitale Spiegelreflex + das Apple Camera Connection Kit

    Wenn ich also ansprechendere Fotos und Videos aufs iPad 2 haben will, dann wird’s halt draufgespielt. Und an die Apple-Kritiker: JA, das geht sogar OHNE iTunes-Sync!!!

    ps: kann’s kaum erwarten endlich das iPad 2 zu bekommen :-)

  • Der Vergleich der Qualität aufgenommener „Fotos“ (bzw. Standbilder) ist völlig irrelevant. Das iPad 2 ist genau so wenig eine Fotokamera wie eine 10.000 US$ teure Canon XL H1 FullHD Videokamera mit 1,67 Megapixeln. Die im iPad 2 verbaute Videokamera wird auch nicht als Fotokamera beschrieben und es wird nicht gesagt, dass sie Fotos macht, sondern Standbilder. Als Fotokamera ist ein Tablet sowieso aufgrund seiner Bauform nicht geeignet. Für das iPad 3 wäre also eine höhere Auflösung der Kamera kein wirklich Mehrwert, sondern nur ein guter Autofokus, ein besseres Objektiv und bessere Sensoren.
    Auf die Frage wieso das iPad dann überhaupt eine Rück-Kamera verbaut hat, für Videotelefonie würde doch die Frontkamera reichen: Apple verfolgt bei FaceTime eine Art Philosophie von „View and Show“, die Rückkamera ist also notwendig um einfach anderen zeigen zu können was man selbst vor sich sieht.
    Einzig relevant ist also der Test der Videoqualität der Kameras. Hier schneidet das Samsung Galaxy Tab schonmal am schlechtesten ab. Das Motorola Xoom und das iPad hingegen liegen ungefähr gleich auf. Bei guten Lichtverhältnissen empfinde ich die Videoqualität beim iPad 2 besser, die Farben sehen beim Xoom verwaschen und überzeichnet aus, sie wirken unnatürlich. Beim Test in Dunkelheite schneidet hingegen das Xoom deutlich besser ab. Allerdings kommt es mir so vor als würde beim Xoom ein Filter die Helligkeit des Bildes hochrechnen. Das wäre also eine Art „Schumelei“ die bei Dunkelheit sehr gut, bei hellen Bedingungen jedoch nachteilhaft ist.
    Fazit: Motorola Xoom und iPad 2 haben beide eine in etwa gleich gute Videokamera verbaut, das Samsung Galaxy Tab schneidet im Vergleich bescheiden ab.
    Was die Qualität von Fotos/Standbildern angeht schneiden alle 3 Tablets erbärmlich im Vergleich zu einer gleich teuren DSLR ab.

  • wer braucht schon FaceTime – nutzt doch keine Sau

    • der Eber der ist missgestimmt weil seine Kinder Ferkel sind, nicht nur die Frau die Sau alleine, sondern auch die Verwandschaft, alle Schweine!

      FaceTime und Skype nutze ich z.B. sehr oft und gern. Meist wenn ich auf Dienstreisen bin und dann abends im Hotel so kurz noch meine Frau und meinen Sohn sehen und sprechen kann. Unser Sohn findets ganz klasse seinen Papa noch vor dem ins Bett gehen sehen zu können und so fällt es ihm wesentlich leichter, wenn der Papa mal nicht daheim ist.

      Aber auch so habe ich FaceTime schon des öfteren genutzt und war/bin von der Qualität recht angenehm überzeugt. Was mir noch fehlt ist lediglich die 3G-Unterstützung die Apple mal in Aussicht gestellt hatte als sie das iPhone 4 und FaceTime vorgestellt hatten.

      • Das ist die gelebte Werbung. Genau so hat’s Apple bei der Vorstellung von FaceTime im Sinn gehabt.

        Und was FT mit 3G betrifft: Das wird schon werden. Zur allergrößten Not kann man sich ja mit nem JB behelfen (so der denn mal irgendwann für 4.3 kommt)

      • Hab’s ned probiert aber wenn man mit dem iPhone 4 einen Personal hotspot einschaltet und das iPad 2 damit verbindet, würde da FaceTime auf dem iPad gehen? Oder merkt das das Päd. Das es 3G Netz ist? Eig verbindet es sich ja über „WLAN“ mit dem iPhone.

    • Ich nutze Gesichtszeit auch nicht, finde es bescheuert. Ich nutze mein iPad-2 (grade aus Miami bekommen) für anderes, schnelle Spiele… Echt geiles Teil. Mein iPad-1 verticke ich grade bei Ebay.

  • Das hat nichts mit Zurückhalten von Features fürs iPad 3 zutun, sondern dass aufgrund der Bautiefe von 8,8mm einfach kein besserer Kamerasensor, zB der aus dem iPhone 4, reinpasst.

    GANZ EINFACH!

  • „…falls ihr euch allerdings ernsthaft mit der Überlegung tragt, das Apple-Tablet als Ersatz für eine Digitalkamera einzusetzen…“

    Der Satz sagt ja schon alles und ist im Grunde wohl eher humoristisch zu verstehen.

    Wenn man nur lange genug nach Fehlern sucht, wird man auch welche finden…egal wo

  • @Tom-Apfel: Wennst nichts gegen Jailbreak hast, dann kannst Facetime wunderbar auch mobil nutzen. Ohne WLAN. Bei 3g Verbindung klappt das wirklich perfekt.

  • CamScanner+ – also dafür wäre eine höhere Auflösung vieleicht doch zu gebrauchen!?

  • ich finde die video qualität vom ipad aber bedeutend besser!

  • Naja, das die apfelhardware oft nich den State of The Art repräsentiert ist nix neues. Und imo, is ne Cam beim tablet eh nur n Gimmick, kein Kriterium mit Einfluss auf die Kaufentscheidung.

  • Mal ne Frage an unsere Foto-Fetischisten: warum kann das iPad denn nur schlechte Fotos aber gute Videos machen? (ernst gemeinte Frage. Wundert mich etwas da ein Video doch quasi aufbauend auf dem Foto einfach beispielsweise 30 Fotos die Sekunde macht und unser Auge das als Video wahrnimmt)

    • Weil aufgrund der Bautiefe nur der Sensor aus dem iPod Touch 3.Gen. im iPad 2 Platz findet. Die Qualität des Fotos hat ja nichts damit zutun, wie schnell diese gemacht werden (30fps=Video), sondern in welcher Auflösung sie geschossen werden. Und 720p (HD) ist nunmal nur 1280×720, als Foto noch etwas weniger, da das Seitenverhältnis nicht dasselbe ist. Und für ein Foto ist das halt verdammt wenig. Hinzukommt natürlich, dass aufgrund der geringen Größe des Sensors weniger Licht eingefangen werden kann, was zu starkem Rauschen führt.

  • Also ich mache es so: Fotos und Videos nur mit der eingebauten webcam vom Läppi. Und wenn ich mal wissen will was die unter mir (im Haus) so treiben, nehme ich ne andere webcam und ein 10 Meter usb Kabel und schon brauch ich kein TV mehr ;-)
    Wer das jetzt glaubt ist …

  • Man, man man… Apple baut aber auch ein Schrott!
    Da werden Lautsprecher in das iPad verbaut und trotzdem bekomme ich kein 5.1 Sound, es ist ein Bildschirm verbaut und trotzdem bekomme ich kein FullHD mit 3D, es ist ein Akku verbaut und trotzdem muss ich das iPad alle 10St neu laden, es wird eine Kamera verbaut und trotzdem bekomme ich keine Gigapixel Bilder… ich denke Motorola, Samsung und wie die ganzen iPad Attrappen auch alle heißen mögen, haben sowas alles schon längst an Bord. ;)
    Eigentlich will ich mit dem iPad nur surfen, mailen, Internetradio hören, mal ein Spielchen spielen, ein FaceTime Gespräch führen oder mal ein Schnappschuss machen… Ich denke, ich verzichte freiwillig auf die ach-so-tollen iPad Attrappen und erfreue mich am tollen Design, an der hochwertigen Verarbeitung, den prima Apps, dem genialen OS und vor allen an der perfekten Bedienung!

    ;)

  • Ich glaube die haben das iPad 2 Video mit dem vom Xoom vertauscht. Denn wenn das Xoom tatsächlich etwas besser sein sollte, dann siehts aber dafür beschissen aus. Sehr verschwommen.

  • Mir absolut Wurst. Hauptsache die Kamera ist da, für den gelegentlichen Schnappschuss um sich irgendwas zu merken, für Augmented Reality Apps, Facetime und mal für ein Video.

    Wer über die Kameras herumweint macht sich was vor. Könnt euch ja ein Xoom kaufen, und sehen was wichtiger ist. iPad 2 ist weit schneller und hat die Applevorteile wie ein gigantisches Ecosystem und iOS.

    Ein Tablet als riesigen Digi Cam Ersatz brauch ich sicher nicht.

  • Laufen Google Goggles und Barcoo gut?

  • Apple baut die gewünschte Kamera ein spart aber an denn Megapixel. Da wird es wohl eine bessere im IPad 3 geben. Das soll ja auch wieder jemand kaufen. Schlechte Kameras, verklebtes Display, IPad 2 wird von mir definitiv übersprungen. Da warte ich lieber was das IPad 3 bringt. Die zweite Version hat für IPad Classic Besitzer einfach zu wenig Vorteile als das der Umstieg lohnen würde.

  • ulalala stich mitten ins Herz der ganzen Applefanboys…

  • Wie dämlich müsste es denn aussehen, sich mit dem iPad hinzustellen und den Eiffelturm zu fotografieren?
    Naja wenn sich demnächst Touristen aus Asien mit dem iPad statt ner Digicam unter dem Arm sehen lassen, wissen wir alle was los ist.

  • Finde ich lustig, dass hier einer schreibt, dass die Apple Fanboys das sicher wieder verteidigen und erklären, dass das ja alles gar nicht so schlimm ist mit der Kameraqualität und genau das kommt dann in den Kommentaren danach.

    Das gleiche war es schon beim ipod Touch. Da haben ziemlich viele, vor allem die ganzen Jugendlichen, nach eienr Kamera geschrien. Und dann hat Apple eine eingebaut, die aber für Fotos ziemlich unbrauchbar ist, und schon wird das verteidigt oder einfach dazu geschwiegen.

    Klar ist es sicher ganz cool, dass man beim Videogespräch die Kamera drehen kann, um dann was anderes zu zeigen, falls es denn was Spannendes gibt. Aber sonst ist die hintere Kamera halt wirklich eher unnötig. Aber dafür gibt es ja dann iMovie. Kann man theortisch tolle Videos drehen und dann mit iMovie, was natürlich extra kostet, schneiden. Der Funktionsumfang ist dabei aber schon relativ begrenzt. Und für irgendwelche Barcodescanner wird die Kamera nämlich eher nicht ausreichen, weil das ganze zu pixelig wird.

    Man sollte halt nicht zu sehr Fanboy sein und Apple lieber öfters mal kritisieren. Die Marke macht einiges, was nicht so toll ist. Da sinnlos hinterherlaufen und sich nicht mal umschauen, was es an Alternativen gibt, ist wirklich keine gute Idee.

    • Genau so ist es!!! Erst kreischen alle nach einer Cam, kaum ist sie jetzt hier und echt mies blöken alle fanboys: „nicht so wichtig, wer braucht die schon?!“ zum schieflachen das ganze.

      Am besten ist immer das fanboy-„Argument“: „dafür ist die Bedienung aber besser“ – ja, werte Fanboys, es geht hier aber nicht um die amazing Bedienung sondern um die Cam, und die ist Schrott. Aber das ist mir schon immer bei Apple-Fans aufgefallen: ein Test ist nur dann gut, wenn er ausschließlich die Stärken von Apple ins beste Licht rückt und die Schwächen entweder gleich ganz ignoriert oder so gewichtet, dass das revolutionäre Bild der Apfelprodukte keinen schaden nimmt…

      • @Tobias:
        „Und für irgendwelche Barcodescanner wird die Kamera nämlich eher nicht ausreichen, weil das ganze zu pixelig wird.“
        Falsch, falsch und nochmal falsch. Um einen Barcode leserlich abzufotografieren braucht es nichtmal ein Megapixel. Nur ein einigermaßen gutes Objektiv und einen guten Autofokus. Der Kritikpunkt „Auflösung“ ist beim iPad generell bescheuert. Das ein Barcode-Reader als Argument für mehr Pixel gewählt wird zeugt nur von Unwissendheit. Du hast also wohl keine Ahnung und denkst scheinbar „mehr Pixel = besseres Bild“.
        Was den iPod Touch angeht:
        Interessiert mich persönlich eigentlich eher weniger, für die Kiddies wäre hier eine Fotokamera mit Videofunktion sicher interessanter gewesen als eine reine Videokamera.
        (Das hat übrigens alles nix mit irgendwelchem Fanboygehabe zu tun sondern sind Tatsachen.)
        @Peter:
        „um die Cam, und die ist Schrott“
        Falsch, es handelt sich hierbei um eine Videokamera (KEINE Fotokamera). Sie ist für Videotelefonie gedacht und liegt bei Videoaufnahmen mit der Kamera des einzigen zurzeit „konkurrenzfähigem“ (*hust, hust*) Tablet, dem Motorola Xoom, gleich auf. Das die Qualität der Standbilder nicht mit der Qualität von Fotos einer Fotokamera mithalten können ist klar. (Das ist übrigens bei einer Canon XL H1 für 10.000US$ und vergleichbaren FullHD-Videokameras übrigens genau so der Fall)
        Allerdings geht es hier auch nicht um die Qualität der Fotos, das ist nämlich nicht Sinn der Kamera. Das iPad 2 erfüllt grundsätzlich nicht die Voraussetzungen um als Fotokamera eingesetzt zu werden. Das wird jedoch auch nicht beworben.
        Wo eine Fotokamera die auch Videoaufnahmen machen kann statt einer Videokamera wünschenswert gewesen wäre ist – wie gesagt – der iPod Touch. Aufgrund der dünnen Bauform hätte hier jedoch – ebenso wie beim iPad 2 – keine gute Fotokamera reingepasst.
        Beim iPod Touch hätte man die gleiche Dicke wie die des iPhone 4 aber verschmerzen können, das wäre die bessere Kamera für Schnappschüsse wert gewesen.
        Beim iPad 2 war die Wahl der reinen Videokamera und dafür eine wesentlich kompaktere Bauform sehr gut. Ich will kein 25% dickeres Tablet nur weil ein paar Idioten glauben sie hätten mit dem iPad 2 eine DSLR gekauft.

        Wenn ihr Fotos machen wollt…kauft euch dafür kein Tablet, kauft euch eine anständige digitale Spiegelreflexkamera. Es gibt kein einziges Tablet und kein einziges Smartphone auf dem Markt das wirklich gute Bilder schießt. iPhone 4 eingeschlossen, iPad 2 sowieso.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22469 Artikel in den vergangenen 5896 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven