ifun.de — Apple News seit 2001. 18 849 Artikel
   

iOS-Tipp: Musikerkennung mit Siri

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Zwischen all den Problemberichten auch mal etwas Positives zu iOS 8: Als eine der vielen kleinen, mit dem Update verbundenen und von vielen Nutzern nicht wahrgenommenen Neuerungen, kann Siri nun Musiktitel erkennen.

siri

Egal ob mit dem iPhone oder iPad, es ist dafür nicht mehr nötig die Shazam-App installiert zu haben. Apple hat die Musikerkennungstechnologie nun fest ins Betriebssystem integriert.

Ihr müsst Siri lediglich fragen, „Wie heißt dieses Lied“, und bekommt ab und an auch mit einem flotten Spruch garniert die passende Antwort. Mit der Aussprache hapert es zwar noch ab und an, aber die Erkennungsrate ist absolut zufriedenstellend.

siri-musikerkennung

Apple speichert übrigens all eure Song-Anfragen in einer separaten „Siri-Liste“, die ihr dann von all euren iOS-Geräten und ebenso auch vom Computer aus direkt neben der iTunes-Wunschliste einsehen könnt.

liste

Siri unter iOS 8 im Video

Dienstag, 30. Sep 2014, 14:35 Uhr — Chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja. Hab ich schon mehrfach getestet. Geht gut.

  • Funktioniert ganz gut, aber ich muss immer schmunzeln wie Siri die englischen Interpreten und Titel ausspricht

  • Geil, schon gewundert wie das läuft und Shazam erstmal installiert :D naja als backup kann es ja drauf bleiben :)

  • Ich habe jetzt schon an einigen Stellen im Internet gelesen und gesehen, dass die Musikerkennung auch ohne vorhergehenden Zuruf zu funktionieren scheint, kann das aber bisher nicht bestätigen. Ist diese Funktion exklusiv auf den iPhones 5S und 6 (Plus) vertreten oder hat sie es nicht in die finale Version von iOS 8 geschafft?

    • Irgendwie muss man die alte doch aktivieren o.O

      • Anscheinend nicht, ifun hat vor zwei Wochen selbst geschrieben

        „Alternativ kann das iPhone auch einfach vor einen Lautsprecher gehalten werden, wird Siri gestartet, sollte die Song-Erkennung nach wenigen Sekunden automatisch einsetzen.“

        Und hier kann man das sogar in Aktion sehen: http://youtu.be/lQoceQBJ5ZA

      • Also wie es scheint hat seit der Beta niemand mehr diese Funktion zu Gesicht bekommen. Womöglich hat Apple die Beta lediglich dazu genutzt, um zu testen, ob die Shazam-Server den unzähligen Siri-Anfragen standhalten würden, wer weiß. Hoffentlich reichen sie es demnächst wieder nach. Bis dahin muss ich Shazams eigene App also noch installiert lassen, damit ich Siri nicht immer erst nach dem Lied fragen muss.

      • Bei mir funktioniert das ohne Sprachbefehl auch nicht..
        Aber Siri hat gerade einen guten rausgehauen :)
        Habe zum Testen von „Macklemore“ „Thriftsop“ erkennen lassen.

        Hier Siri´s Antwort:
        „This is „Thrist Shop´by Macklemore & Ryan Lewis“

        If you need some gator shoes, a leopard mink or a velour jumpsuit, I can find thrift shops nearby“

        (Ach ja – meine Siri ist auf englisch gestellt. Das funktioniert für mich einfach besser).

      • @richpich mir geht es ebenso. Mein Deutsch versteht sie – außer beim Diktieren – auch nicht. Gibt es irgendwo eine Übersicht der Befehle, die Siri versteht ?

  • Wenn man Siris Musikerkennung nun noch „lautlos“ starten könnte, DANN wäre es tatsächlich ein vollwertiger Shazam Ersatz.

  • Ich fänd es cool, wenn Siri ähnlich wie bei Shazam automatisch erkennen würde, welches Lied gespielt wird. Also wenn ich nur lange den Home-Button drücke -> 10 Sekunden warte -> und dann der Song angezeigt wird. Ist sonst blöd, in der Disco unter dröhnenden Bässen Siri zu fragen, wie der Song heißt. :-)
    Ergo: Shazam bleibt bei mir vorerst aufm iPhone drauf.

  • kann kim zustimmen; die bedieung von siri mit „akustischen befehl“ ist zwar nett, aber oft nicht praktisch. wenn die musik sehr laut ist (zb im club) dann werd ich wohl kaum in mein telefon brüllen und hoffen, dass meine stimme lauter als die musik ist, da sonst immer kommt „ich habe nicht verstanden was du meinst“… ein shortcut über die siri-hilfe (?) wäre sinnvoll.

    • Wie ich unten auch grad schon geschrieben hab.
      Vor dem iOS 8 Release hieß es, dass Siri beim Aktivieren automatisch erkennt, ob ein Lied gespielt wird und eine Musiknote im Display zeigt. Auch OHNE das man nach dem Lied fragt.

  • Die siri-Merkliste in iTunes gibt es aber erst unter iTunes 12, oder?

    • Was hat iTunes 12 mit dem iOS-iTunes zu tun?

      • Darum fragt er: „Apple speichert übrigens all eure Song-Anfragen in einer separaten „Siri-Liste“, die ihr dann von all euren iOS-Geräten und ebenso auch vom Computer aus direkt neben der iTunes-Wunschliste einsehen könnt.“

  • Blöd, dass Siri das Radio im Auto stumm schaltet und dann nichts mehr scannen kann… :-D
    BT-Freisprecheinrichtung vorausgesetzt.

  • Das geht aber nicht mehr, wenn man Musik abfragen will, die zB gerade von einer Radio-App auf dem iPhone abgespielt wird. Für diesen Zweck musste ich mir Shazam doch wieder installieren.

    • Welche Radio-App zeigt denn heutzutage bitte keinen Interpret und Titel an ?

      • Bestimmte Themensendungen auf diversen Radiosendern. Gibt genug, die ich höre, wo das nicht so ist. Gerade wenn irgendwo zB ein DJ-Mix gespielt wird.

      • Ohhh, da gibt’s tatsächlich einige! Allerdings liegt der Fehler wohl eher an den jeweiligen Radiosendern. Das schlussfolgere ich zumindest, da der Großteil der favorisierten Radiosender unter TuneIn Interpret und Titel anzeigen, aber eben einige Sender mir die Info „vorenthalten“.

  • Und funktioniert auch nicht wenn man mit Bluetooth bei bei ner freisprechanlage angemeldet ist. Heißt wenn ich es im Auto beim Radio hören machen will geht’s nicht. Ergo nutzt es mir nicht viel …

  • Toll

    Zitat „Apple speichert übrigens all eure Song-Anfragen in einer separaten „Siri-Liste“, die ihr dann von all euren iOS-Geräten und ebenso auch vom Computer aus direkt neben der iTunes-Wunschliste einsehen könnt“.

    Genau was ich will – und woran es an dieser Welt ja an allen Ecken fehlt. Alles speichern von Allen und Jedem zu jeder Zeit. Egal wie banal es ist. Gut das Shazam vor allem durch seine „Datenmissbrauchsrichtlinien“ von sich reden gemacht hat. Da wächst zusammen was zusammen gehört.

    Die Reaktion gleich vorweg: Hast du was zu verbergen? Ich nicht. (Wer so argumentiert hat vor allem eines nicht zu verbergen ☛ Resthirn)

  • Und bekommt man von Siri auch den Spotify Link geliefert? Würde mich ja stark wundern -.-

  • DasDubioseObjekt

    Total sinnlos, dass man sie da fragen muss. Nutze Shazam gelegentlich in der Musikgeschichtsvorlesung, um Aufnahmen ausfindig zu machen. Ist so dann eher sinnlos

  • Es wurde mal gesagt, dass Siri automatisch dem Lied zuhört wenn ich sie aktiviere, auch OHNE das ich frage wie das Lied heißt.
    Das funktioniert aber leider nicht (mehr) :-\

    • Es wurde auch mal gesagt, die Erde sei eine Scheibe. Ist jetzt leider auch nicht mehr so…

    • das würde ich mir auch wünschen. Einfach Siri aktivieren, es hört zu zu und erkennt den Song ohne die lästige Frage: Wie heißt der Song. Schade das es nicht funktioniert, wäre viel praktischer, denn oft bleiben einem nur wenige Sekunden das Lied abzufragen und da kann das fragen an Siri schon zuviel sein. :(

  • Mir ist noch nie aufgefallen, dass böse Wörter in Bandnamen von Siri ausgepiept werden…

  • Shazaam hat den Vorteil, dass es auch bei fehlender Internetverbindung „zuhört“ und dann sucht, wenn wieder eine Verbindung da ist. Kann Siri das auch? Hab ich noch nicht ausprobiert.

  • Immer wenn der im Video „hey Auto“ gesagt hat ist mein siri angegangen ;)

  • SIRI laut Edward Snowden die größte NSA Hure seit Condoleezza Rice. Er formuliert es nur diplomatischer.
    Übrigens: Keine Antwort ist ja auch eine Antwort. Wenn man sich den Spass erlaubt Siri direkt zu fragen: Siri sage mir wer ist die größere NSA …..“ Aber bedenkt: Alles wird gespeichert …immer überall und für immer! Also wundert euch nicht wenn ihr wegen eines Scherzes auf die USA z. B. Non Flight Liste geratet. Keine Verschwörungsparanoia. Ich weiss wovon ich spreche.

    • Lassen Sie mich raten. Unmittelbar nachdem Sie das geschrieben haben, hat die CIA an Ihrer Haustüre geklingelt?
      Wenn nicht, dann kann es auch nicht allzu schlimm sein, wenn ich mein iPhone hin und wieder nach dem Wetter frage.

  • Via Siri dauerts leider viel zu lang bis die Erkennung beginnt. Da ist der Song oft schon zu Ende. Außerdem ist die Musik für Siri eh meist zu laut oder es ist kein Internet vorhanden.

  • Eine Liste mit den Siri befehlen fingen man, wenn man Siri starten und dann unten links auf das ? klickt.

  • Du hörst gerade
    Schtigg Ahroh-und von AzeeDezee.

    Lustig

  • Finde das Feature zwar recht nützlich und finde es auch gut dass man jetzt nicht mehr extra die Shazam-App braucht, allerdings muss man ja bei jedem Song immer „Wie heißt dieses Lied“ sagen, sodass jeder mitbekommt wie man nach dem Lied fragt/sucht.

  • Alles was dieses Ding macht ist zu Versuchen einen Voicecall zu machen. Absoluter Schwachsinn dieses Siri-

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18849 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven