ifun.de — Apple News seit 2001. 18 866 Artikel
   

iOS-9-Spekulationen: Mehrbenutzer-iPad und ÖPNV-Infos in Apples Karten-Apps

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Kurz vor der ersten öffentlichen Präsentation von iOS 9 bekommt man den Eindruck, es werden alle in der Vergangenheit bereits präsentierten, aber nicht eingetroffenen Prophezeiungen erneut aufgetischt. Diesmal von den betreffenden Webseiten aber gleich vorbeugend mit sprachlichen Fallschirmen wie „Sources are quick to warn, however, that the feature could still be pulled before next month’s conference“.

Um die kommende Möglichkeit, iOS für das iPad zum Mehrbenutzersystem aufzubohren und zudem die Darstellung von zwei Apps gleichzeitig auf einem geteilten Bildschirm zuzulassen, ging es bereits vor exakt einem Jahr, bereits damals wurden auch die schon in iOS 8 integrierten, technischen Grundvoraussetzung dafür gefunden. Umgesetzt hat Apple dieses Feature allerdings nie.

Wenn wir nun allerdings davon ausgehen, dass wir es im Herbst tatsächlich mit einem großen 12“-iPad zu tun bekommen, bietet sich eine solche Funktion natürlich als produktive Erweiterung wieder an. Auch die Möglichkeit, das iPad mit verschiedenen Benutzerkonten zu verwenden, gewinnt mit einem leistungsfähigeren „Pro-Gerät“ vor Augen zusätzliche Attraktivität. Warten wir’s ab.

Öffentliche Verkehrsmittel in Apples Karten

Ebenfalls wieder im Gespräch ist die Möglichkeit der Routenplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb von Apples Karten-Apps. Erste Spekulationen diesbezüglich sind gar zwei Jahre alt und natürlich muss Apple irgendwann mit diesem Feature nachziehen. Googles Vorsprung mit Blick auf die Funktionalität der Karten-Apps ist momentan enorm.

apple-karten-oeffentliche-verkehrsmittel

Immerhin gibt es diesbezüglich bereits die oben eingebetteten ersten inoffiziellen Screenshots und iOS 9 bietet sich für ein solches Upgrade zweifellos an. Zu früh freuen wollen wir uns dennoch nicht, denn selbst wenn Apple diese Funktionen nun vorstellt, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass sie sofort weltweit verfügbar sind. Wir erinnern uns an die langwierigen Verhandlungen zwischen Google und den deutschen Verkehrsbetrieben, bis die Angelegenheit dort endlich in trockenen Tüchern war. Aber vielleicht profitiert Apple ja von dieser im Jahr 2011 geschaffenen Basis.

Ob diese beiden Features nun kommen oder nicht: Die WWDC wird in diesem Jahr auf jeden Fall spannend. Apple wird nicht umhinkommen, auf der am 8. Juni beginnenden Veranstaltung detaillierte Pläne für die Zukunft von Apple TV auszubreiten und womöglich direkt eine neue Version der Set-Top-Box präsentieren.

Freitag, 22. Mai 2015, 9:06 Uhr — Chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich will JETZT meine Apple Watch!
    Hab extra die Edelstahlarmband-Version bestellt, weil die die kürzeste Lieferzeit hat.

  • Eine Mehrbenutzeroption macht in meinen Augen nur für ein „echtes“ System wirklich Sinn. Natürlich sind auch auf aktuellen iPads mit aktuellem iOS Szenarien denkbar, in denen diese Option sinnvoll wäre. Vermutlich lassen sich diese Szenarien aber an ein zwei Händen abzählen. 99% aller iPads werden doch vermutlich nicht wirklich Produktiv eingesetzt sondern vor allem als Sofa+Klo-Surfbrett und Unterhaltungsgerät verwendet. Da braucht man keine unterschiedlichen Nutzer für.

    Nur bei einem wirklich professionellem Einsatz, bei dem ein Gerät regelmäßig von unterschiedlichen Nutzern mit stark unterschiedlichen Daten verwendet wird, macht das wirklich Sinn. Das Surface von Microsoft hat ein „echtes“ Betriebssystem mit deutliche mehr Möglichkeiten als iOS. Für ein Mehrbenutzer iPad Pro müsste dieses schon mit OS X laufen und nicht mit iOS.

    • Falsch. Kann für Familien auch interessant sein, wenn man es „nur“ als Unterhaltungsgerät nutzt.

    • aus meiner Sicht wäre es schon alleine für die Mail App sehr sinnvoll!

    • Auch als „nur“ Sofa oder Klo Surfgerät wäre die Benutzersteuerung super. Alleine schon wegen Mail, Kalender, Fotostream und diversen Apps im Social Media Bereich würde das in unserem Fall (2 Erwachsene und 1 Kind) schon Sinn machen.

    • Ich denke, dass das auch im privaten Umfeld sinnvoll sein kann. Und wenn es nur darum geht, verschiedene Social-Logins (z.B. Facebook, Twitter) zu verknüpfen oder die Mails aus verschiedenen Accounts abzurufen.

    • Für mich ist es genau umgekehrt. Beruflich kann man das iPad in meinem Bereich eh nicht nutzen. Privat wäre es schön, wenn das iPad am Finger erkennen könnte, wer sich angemeldet hat.
      Ein Zugang für mich, mit meinen Mails, Terminen und Daten, einen für meine Frau und einen eingeschränkten Zugang für Gäste und die Kinder.

    • Angenommen ich würde mein iPad / iPhone nicht produktiv nutzen, dann will ich dennoch mehrere Nutzer, denn ich möchte auf allen Apps mit Account, die keine Passwortabfrage anbieten, eingeloggt bleiben: Mail, Kalender, Facebook, Facebook Messenger, iOS Nachrichten, Skype, WA, etc pp.

    • Fast. Eigentlich brauchen die i-Devices einen Hauptuser (der, der sich anmeldet) und einen „anderen“, anonymen Anwender. So kann ich auf MEINEM iPad meine emails, Fotos, Messages halten und verwalten und kann mein Gerät trotzdem an einen Gast weiterreichen, ohne komplett die Hosen runter zu lassen.

      Mir schwebt hier vor, dass der Hauptanwender über die Settings einstellen kann, auf welche Apps er anonym Zugriff einräumt (und ggf. mit welchen Daten). Beispielsweise könnte man Mail und Banking Apps komplett für den anonymen Anwender sperren und bei der Foto App etwa nur den Zugriff auf Bilder in bestimmten Ordnern erlauben.

      Auch der Benutzer für die Highscores ist bei anonymer Nutzung unbestimmt, so dass die „login“ Aufforderung kommt. Damit wird verhindert, dass ein anonymer Nutzer meine Highscores und Spielstände versaut.

      Sicher muss man bei diesem Szenario genau hinschauen, wie man was einstellt und steuert um es nicht zu kompliziert zu machen. Ich finde aber, es ist den Aufwand UNBEDINGT wert.
      Ich hasse es, mein iPad immer nur mit einem mulmigen Gefühl weiterreichen und immer aufpassen zu müssen, dass der „Gast“ damit keinen Unsinn anstellt.

    • Mhumm, du stehst ziemlich alleine da, mit deiner Meinung.
      Multi-User ist eigentlich schon lange ein MUSS, eigentlich eine Frechheit, dass es noch nicht vorhanden ist.

    • Apple hat das Tablet als Post-PC eingeführt und tut sehr viel zu zeigen, was alles mit dem iPad geht (siehe z.B. diverse Werbe-Kampagnen). Wenn nun jedoch Microsoft um die Ecke kommt und zeigt, dass mit dem Surface deutlich mehr geht, dann hat Apple etwas falsch gemacht.

      Es kann nicht sein, dass ich an einem fremden iPad nicht meine Mails checken kann. Es ist einfach unmöglich. Das soll ein moderner Post-PC sein? Es muss einen Gast-Account geben auf jedem iPad.

  • ich finde es sehr bescheiden das Karten, Pages usw fürs iOS Geräte nur ungefähr jährlich geupdatet wird.

    Die hängen da ja sowas von hinterher.

    • Das ist halt der Nachteil wenn man eigene System-Apps nicht über den eigenen App Store aktualisieren will. Man kann ja über Android meckern wie man will (und das sicherlich auch teilweise zu Recht), aber in diesem Fall ist Google Apple weit voraus. Aber auch diesen Punkt werden sie sich früher oder später abschauen. Ähnlich wie OTA Updates.

      • Und wenn man dann noch entscheiden könnte ob man diverse Erweiterungen (Apple Watch, HomeKit, etc) überhaupt haben möchte wäre es perfekt.

  • Automatische Nutzererkennung erfolgt dann über Touch ID :)

  • Die Apple Quatsch braucht kein Mensch. Aber multiuser ios ist seit mindestens ios7 überfällig.

  • Die Kartenapp muss grundsätzlich überarbeitet werden. Das bisherige Ergebnis ist einfach nur traurig. Die Verkehrsmeldungen sind bei weitem nicht zu aktuell wie bei Google und auf dem Mac ist es nichtmal möglich eine Route mit Wegpunkten zu planen.

  • Manchmal würde ich mir mehr Bildbeschreibungen unter Bildern beziehungsweise unter Videos, vor allem da, wünschen, damit die 1. klar deklariert sind, um zu wissen, was das Video zeigen wird und 2. besser in den Text eingeflochten sind.
    (keine Kritik, nur ein Verbesserungsvorschlag am Rande :-))

  • Mehrbenutzeroption ? Das gibt’s auf jedem Tablet ohne iOS ^^ da frag ich mich, wer hier bei wem was anschaut…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18866 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven