ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

Interessante Regelung: Apple-Ladengeschäfte in Indien nur mit Sondergenehmigung

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Apple hat mit Blick auf die globale Ausweitung seines Retail-Store-Angebots offenbar einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die indische Regierung hat Pläne des Konzerns, in mehreren indischen Städten Ladengeschäften zu eröffnen, wohl zunächst auf Eis gelegt.

apple-store-innen-500

Einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge steht Apple eine staatliche Regelung im Weg. Demnach muss ein ausländischer Anbieter mindestens 30 Prozent lokal produzierte Güter anbieten, um die Genehmigung für den Verkauf in Ladengeschäften zu erhalten.

Die Entscheidung sei bislang allerdings nicht offiziell bestätigt und Apple versuche, eine Ausnahmegenehmigung zu erhalten. Bislang habe das Unternehmen diesen Antrag allerdings nicht ausreichend begründet. Generell sind derartige Ausnahmen wohl möglich und die erforderliche Argumentation, man handle mit „State of the Art“- oder „Cutting-Edge Technology“-Produkten, dürfte Apple an sich ja nicht schwerfallen.

Angeblich plant Apple bis Ende 2017 mindestens drei Ladengeschäfte in Indien zu eröffnen. Das südasiatische Land mit seinen knapp 1,3 Milliarden Einwohnern könnte sich für Apple zu einem ausgesprochen attraktiven Markt entwickeln. Wohl nicht zuletzt deshalb hat Apple-Chef Tim Cook dort letzte Woche eine Stippvisite gemacht. Cook hat den Aufbau eines indischen Entwicklungszentrums für Apples Kartenangebot angekündigt und bei seinen Treffen mit hochrangigen Personen aus Politik und Wirtschaft sicher auch für die Expansionspläne seines Unternehmens geworben.

Donnerstag, 26. Mai 2016, 18:03 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Solln mal nen store in wien machen

  • Ich sag nur China…
    Kurzer Peak und Peng.

  • „…muss ein ausländischer Anbieter mindestens 30 Prozent lokal produzierte Güter anbieten…“

    DAS wäre mal ein Gesetzesentwurf für Deutschland. Daumen nach oben.

  • Ist in China ähnlich. Könne sich eben nur Wachstumsmärkte erlauben..

  • 30% was?

    Menge (Anzahl)? Kiste Bonbons hinstellen.
    Ladenfläche? Dunklen Hinterraum bauen.
    Verkaufsumsatz? Wird schwer…

    • War auch mein erster Gedanke: Kännchen Kaffee, Apfelkuchen und gute Aussicht oben, mit angeschlossenem Apple-Store im Erdgeschoss.
      Aber ganz so doof dürften Indiens Minister auch nicht sein. ;)

  • dann sollen die mal was state of the art mäßiges wieder machen :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven