ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

Intel Skylake: Prozessoren für die nächsten MacBooks und iMacs vorgestellt

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Mit Skylake hat Intel die nächste Prozessorgeneration für Apples MacBooks nun offiziell vorgestellt. Einen Ausblick auf die damit zu erwartenden haben wir bereits vor zwei Wochen bekommen.

skylake-i7-500

Skylake, die sechste Generation der Intel-Core-Prozessoren, kommt in vier verschiedenen Ausführungen und findet nicht nur in Apple-Produkten seinen Platz, sondern wurde auch speziell für die Verwendung mit Windows 10 optimiert. Laut Intel dürfen deutliche Leistungssteigerungen sowie wesentlich verbesserte Akkulaufzeiten erwartet werden. Insgesamt hat Intel 48 verschiedene neue Prozessorvarianten mit unterschiedlicher Leistung in den folgenden drei Produktreihen angekündigt:

  • Intel Core m3, Intel Core m5 and Intel Core m5 vProTM, Intel Core m7 and Intel Core m7 vPro
  • Intel Core i3, Intel Core i5 and Intel Core i5 vPro, Intel Core i7 and Intel Core i7 vPro
  • Intel Xeon E3-1500M v5

Die im MacBook verbaute M-Serie ist dabei künftig mit Intel HD Graphics 515 ausgestattet, der neue Core i7 für die größeren Macbook-Modelle wird auf Grafikbausteine der Baureihen HD Graphics 520, HD Graphics 540 und HD Graphics 550 setzen sowie bis zu 3,3 GHz Prozessorleistung liefern. Die voraussichtlich im iMac Verwendung findende i7-Variante wird von Intel mit HD Graphics 530 ausgestattet und bietet maximal 2,8 GHz Leistung. Die neuen Prozessoren sollten Anfang 2016 in den ersten Geräten verbaut sein

MacBook

intel-core-m-mb

MacBook Air

intel-core-i7-mobile-mba

MacBook Pro

intel-core-i7-mobile-mbp

iMac

intel-core-i7-imac

Mittwoch, 02. Sep 2015, 7:59 Uhr — Chris
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Anfang 2016 erst? Ich habe eigentlich auf die Oktober-Modelle gehofft :/
    Ich hoffe ja wohl, dass Apple und Intel so gute Beziehungen zu einander pflegen, dass Apple schon lange vor der öffentlichen Bekanntgabe die internen Spezifikationen erfahren hat.

  • Liest sich irgendwie, als wären die CPUs Apple exklusiv bzw. extra für Apple. Aber Skylake erscheint doch für alle Plattformen. Notebooks, Desktop PCs usw und man kann sie ab heute bzw. diesen Monat ganz normal kaufen.

  • Sehe ich das richtig? MacBook Pro kein Quad Core Prozessor sondern „nur“ i7 Dual Core? Oder verstehe ich Anzahl 2/4 falsch? Beim iMac steht i7 4/4. das bedeutet dann doch Quad Core oder?

    • Ja da steht doch bei Maximum Quad Core Turbo N/A = Not Available …

    • Es gibt noch die H Serie für Mobile. Dort gibt es dann auch 4 Kerner für i5 und i7.
      Allerdings haben die 4 Kerner auch einen TDP von 45.

    • Naja, intel hat bei der Vorstellung nicht gesagt: „und hier die neuen MacBook Pro 15″ Prozessoren“.
      Die haben einfach noch keine passenden Prozessoren vorgestellt.

      • Die haben die i7, die i5 und die i3 für MBP vorgestellt. Also wird der i3 und der kleine i5er vermutlich für die 13″er sein, der große i5 und der i7 für die 15″er. Dementsprechend wird es wohl sogar ein Downgrade von i7 auf i5 beim 15″er und von i5 auf i3 beim Einsteigermodell der 13″er geben.
        Wieso sollten sie noch „Geheim-CPUs“ haben, die nicht vorgestellt wurden?
        Außerdem steht dort doch MacBook Pro. Also werden diese DEFINITIV in diese eingebaut werden.

    • 4/4 heißt 4 Kerne + Hyperthreading. Das erscheint im Betriebssystem als 8 Kerne.

      • Hi Mickey, du liegst leider etwas falsch!
        2/4 Bedeutet 2 Kerne + HT = 4 Threads
        4/4 Bedeutet 4 Kerne ohne HT = 4 Threads
        4/8 Bedeutet 4 Kerne + HT = 8 Threads

        Threads ist das, was z.B. Windows im Gerätemanager als Prozessorkerne anzeigt.

        Zum Aktuellen Thema
        Ich hoffe sie schaffen es vieleicht doch noch die neuen Skylakes für Appel zu, Weihnachtsgeschäft in 2015 raus zu bringen.

    • Von MacRumors:
      „Intel announced a number of new 45-watt „H-Series“ processors, but none with the higher-end Iris Pro graphics Apple uses in the 15″ Retina MacBook Pro. Skylake H-Series chips with Iris Pro graphics are not expected to launch until early 2016, and Intel has yet to release detailed specs on these chips. “
      Intel wird sicherlich die QuadCores nicht austerben lassen, die kommens chon noch.

    • naja, sie werden bestimmt nicht langsamer. mir ist es mittlerweile egal (was früher in meinen jungen Jahren anders war: Je größer die Zahl, desto geiler), was die Specs im Detail sind. Hauptsache es läuft

      • Das ging mir früher genau wie Dir. Ständig am PC basteln, Hauptsache es war immer eine möglichst schnelle CPU, Grafikkarte usw. drin. Als ich mein erstes iBook gekauft habe wusste die Verkäuferin im lokalen Macladen nicht wie schnell das eingebaute CD Laufwerk war… Schnell genug, sagte ist. Ich dachte ich fall vom Glauben ab. Wie kann die als Verkäuferin das nicht wissen und nicht mal interessieren? Nun, nach 10 Jahren Mac User sehe ich das genauso. Hauptsache es läuft erwartungsgemäß, zuverlässig und schnell genug. Wie Apple das macht ist mir egal. Wenn es allerdings nicht so läuft wie ich das erwarte regt es mich richtig auf.
        Aktuell hab ich z.B. Probleme mit Spotlight das bei Rechnern mit Fusiondrives gescannte Dateien von meinem Dokumentenscanner nicht oder nur teilweise findet. Auch das Apple Support ist ratlos. Das regt mich dann richtig auf weil ich nicht richtig arbeiten kann.

  • Wäre interessant zu wissen ob man upgraden kann oder ob es ein komplett neuer Sockel wird.

    • Für Skylake gibts wieder neue Sockel, da sich meist nicht nur die Anzahl der Pins sondern auch deren Belegung ändert.

      Kauft man sich halt noch ein neues Mainboard für ~70€ dazu und verkauft das alte wieder…
      Aber schade, dass die preise angezogen wurde. 350€ für die schnellste Desktop CPU (Core i7-6700K) ist schon nicht ohne… Das sind mittlerweile ca 70-80€ mehr als in den letzten Jahren.

      • Jaja…der schwache Euro…Sonos ist auch deswegen exorbitant teurer geworden. Wie war das noch, als der Eurokurs stieg?!? Ist Sonos damals eigentlich günstiger geworden?

      • Lass die Leute doch in ihrem Glauben. :D
        Die Katholiken und Evangelen werden doch auch nicht kritisiert. :D

      • Sonos? Frag dich das mal über Apple.

  • Das MacBook 12″ ist doch gerade erst lieferbar geworden – Also in einem normalen Zeitrahmen. Da soll nun schon ein neues auf den Marklt kommen? Das glaube ich irgendwie nicht.

  • Passt nicht ganz zum Thema, aber vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich überlege ein neues Macbook zu kaufen. Ist der Prozessor wirklich so schwach wie viele behaupten? Ich mache nich viel (keine Spiele oder so). Ich würde nur ab und an mit iMovie einen privaten Film zusammen schneiden. Da geht auch bei der aktuellen Version nichts in die Knie, oder?

    • Also ich habe mir dieses Jahr das neue MacBook Pro 15″ 16gb, 512gb SSD und ATI Grafikkarte gekauft und bin mehr als zufrieden. Ich nutze hauptsächlich Photoshop CC, Lightroom 6, Logic Pro X und normale Anwendungen. Die RAW Dateien der D750 und D810 werden schnell bearbeitet. Natürlich ist Video wieder etwas anderes, aber ich denke das auch dieses das aktuelle MacBook Pro ohne Probleme meistern wird. (Kommt aber auch auf die Formate an) die neue SSD ist auf jeden Fall arg schnell. Das Trackpad innovativ und mein MacBook Pro war bis jetzt schön leise. Bin voll und ganz zufrieden. Habe zwar schon Interesse daran was die neuen Prozessoren leisten werden, aber mein altes MacBook Pro aus 2006 läuft immer noch und würde nur wegen dem Wechsel der neuen Nikons ausgetauscht. Deshalb denke ich das mir mein aktuelles MacBook Pro lange Freude bereiten wird.

      • Ja stimmt. Macbook Pro sollte gar keine Probleme bereiten. Besonders bei meinen Urlaubsvideos. Ich meinte das neue Macbook mit dem m-Prozessor. Dieser soll anscheinend schwächer sein als das Macbook Air.

      • Das MacBook 12 Zoll ist schnell genug für 99% aller normaloanwendungen. Ich finde es jedenfalls deutlich schneller als mein Vorgänger Air. Auch Filme schneiden ist kein Problem.

  • Wie erst 2016? Ich dachte die neuen iMacs kommen bereits im August diesen Jahres? :/

  • Oh Entschuldigung. Das weiß ich leider nicht. Dachte das es auf das MacBook Pro bezogen war.

  • Das 12″ MacBook würde ich dir nicht zum Video schneiden empfehlen. Es gibt einige Videos auf YouTube die beweisen, dass es funktioniert aber von der Preis/Leistung her rate ich dir zum 13″ MacBook Pro. Das ist Leistungsstärker und damit ,,zukunftsfähiger“. Ich habe selbst das 13″ MacBook Pro aus 2013 mit der damals besten Standard Konfiguration und Final Cut läuft ohne Probleme.

    • es geht problemlos, warum sollte man es dann nicht empfehlen? Mit einem Mac Pro (nicht MacBook) geht es NOCH besser von den Daten her, deshalb würde ich es trotzdem nicht als Alternative enpfehlen weil es einfach Äpfel mit Birnen verglichen ist.

      • Danke Euch beiden. Günni hat wahrscheinlich an längere Videos gedacht. Mir ging es eher um 5min Urlaubsvideos oder ähnliches. Also nur for fun. Danke Euch beiden für den Input.

  • Naja, die Geräte wurden soweit ich mich erinnern kann schon manchmal günstiger. Jedenfalls Apple TV, MBP, MBA. iPhone / iPad, iPods hingegen nicht und iMac hab ich keine Ahnung.

  • Hucklebehrryfinn

    @Uckange9 ja das MacBook ist mehr ein Tablet mit Tastatur. Die Performance wurde nicht auf Videoschnitt ausgerichtet. Das reicht für Internet und Email. Zum Videoschnitt sollte es wenn, dann besser ein MacBook Pro oder ein iMac sein. Ideal eines mit zusätzlicher Grafikkarte. Dann hast du auch HD- / 4K-Videos schnell berechnet.

    • Da verstehe ich aber beim besten Willen nicht, warum man sich zu Videoschneiden einen Mac Kauft. Gut, der Mac Pro ist eine Klasse für sich, aber alles andere von Apple ist einfach nicht dafür gedacht.

      Der Punkt ist nunmal, beim Videos bearbeiten spielt es eh keine Rolle, welches Betriebssystem man verwendet. Das Rendern von Videos braucht aber viel Leistung. Man kamn eigentlich nie genung Leistung dafür haben.

      So, in fast allen Macs sind Notebook CPUs verbaut, die auf niedrigen Energieverbrauch getrimmt sind. Dafür zahlt man dann noch unheimlich viel kohle und hat trotzdem nichts schnelles.

      Warum also nicht einfach nen PC hinstellen, mit nem aktuellen i7 4 Kerne, 8 Threads oder gleich die Versionen mit 6 Kernen und 12 Threads @ 4,5 GHz und dann gib ihm…?

      Das kostet nur halb so viel, wie ein Mac und ist 2-3 mal so schnell.

      Mag ja sein, dass Macs toll zum arbeiten sind und alles super flüssig läuft. Aber das bringt nunmal nichts, wenn man Videos rendert. Das braucht möglichst viel Rohleistung und die bekommt man bei Apple nur mit dem MacPro

      • Oder mit einem Hackintosh. Das beste aus beiden Welten: PC Hardware mit OSX Betriebssystem.

  • Hoffentlich gibt’s dann auch Mac Mini mit Skylake.

  • Von Skylake zu Skynet ist es aber doch noch etwas hin….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven