ifun.de — Apple News seit 2001. 19 360 Artikel
   

Instagram dreht den Bilderhahn zu: Künftig kein Zugriff mehr für externe Clients

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Wir haben hier in der Vergangenheit ja öfter mal Instagram-Alternativen wie zuletzt Flume vorgestellt – insbesondere für die von Haus aus nicht unterstützten Plattformen iPad und Mac. Damit ist künftig wohl Schluss, denn das Foto-Netzwerk beschränkt die Zugriffsmöglichkeiten für Entwickler von externen Anwendungen.

500

(Bilder: 360b / Shutterstock.com)

Instagram teilt mit, dass die geplanten Änderungen dafür sorgen sollen, dass Nutzer der Plattform die Kontrolle über ihre Inhalte behalten. In den Anfangstagen habe man als damals noch kleines Team nicht alles so umsetzen können, wie man es gerne getan hätte. Heute gehört das erfolgreiche Foto-Netzwerk bekanntlich zu Facebook und es darf zumindest darüber spekuliert werden, dass auch finanzielle Interessen dazu beitragen, die Freizügigkeit für Drittanbieter einzuschränken.

Für neue Anwendungen sollen die strengeren Regeln bereits ab nächsten Monat gelten. Bereits vorhandene Apps müssen bis Juni 2016 mit den neuen Regelungen konform sein. Ein Zugriff auf den Instagram-Feed, also alle von einem Nutzer veröffentlichten Bilder, ist nach bisherigem Verständnis der Neuregelung künftig nicht mehr möglich, somit dürften alternative Instagram-Clients weitgehend außen vor bleiben. Ob die Instagram-Entwickler dies zum Anlass nehmen, eine eigene iPad-Version ihrer App zu veröffentlichen, bleibt abzuwarten.

(via TechCrunch)

Donnerstag, 19. Nov 2015, 8:19 Uhr — Chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Off-Topic:
    Hab gerade (gestern und heute) echte Probleme mit meinem OS, Taschenlampe hängt sich im CC auf, Ton wird automatisch runter gedreht (also auf null), beim schreiben einer SMS wurde der Kontakt gelöscht und Gmail funktioniert zwar mit der einen, aber nicht mit der anderen Adresse (zumindest für nen längeren Zeitraum).
    Ist vielleicht jemandem etwas ähnliches aufgefallen?

    • Hatte ich auch vor ein paar Wochen mal. Ich habe das Handy komplett ausgeschaltet und nachdem es wieder gestartet war, war wieder alles normal.

    • Off-Topic: Im Keller ist schon zweimal diese Woche ( gestern und heute ) ein rostiges Fahrrad ( Peugot, Bj. 1974 ) umgefallen. Habs wieder gerade hingestellt und seitdem ist alles ok. Habt ihr schon mal was ähnliches erlebt?

  • Eine iPad App ist sowas von überfällig!

  • Die Fähigkeit mehrere Accounts zu verwalten wären auch mal wünschenswert, Instagram bekommt es ja auch hin ;)

  • Nach meinen Recherchen ist nur der Zugriff auf den „allgemeinen Feed“ eines Users nicht mehr möglich – das war auch vorher schon limitiert. Dennoch bleiben Endpoints erhalten, die einen Abruf der aktuellsten Bilder eines Users ermöglichen – Oauth, Token etc. vorausgesetzt. Siehe u.a. https://instagram.com/developer/endpoints/users/

    Aber Instagram behält sich ja ausdrücklich den Review einer App vor und selbst wenn alles eingehalten wurde vom Entwickler, können sie die App an der Stelle im Prozess immer noch rauskicken.

    Bleibt abzuwarten, ob jetzt das große App-Sterben beginnt…?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19360 Artikel in den vergangenen 5526 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven