ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

INKS: Farbenfrohe Flippersimulation von den Lumino-City-Machern

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Die iOS-App INKS erfreut sich gerade zurecht jeder Menge guter Bewertungen. Die von Spielen wie „Lumino City“ bekannten Entwickler State of Play Games haben sich hier eine reizvolle Variante zu klassischen Flipperspielen ausgedacht.

Der Name INKS steht für die bei den einzelnen Tischen jeweils unterschiedlich platzierten Farbblöcke, die es allesamt abzuschießen gilt, erst dann wird der Ausgang zum Abschluss des Level freigelegt. Die Flippermechanik ist unserer Meinung nach gut umgesetzt, bedient werden die beiden Schläger durch Tippen links und rechts auf den Bildschirm.

Ink Flippersimulation Ios

Die geplatzten Farbbeutel sorgen für entsprechende Farbspuren der Kugel. Wer den Ganzen einen ästhetischen Mehrwert abgewinnen kann – Bitteschön. Das Spiel macht uns aber auch einfach so als abwechslungsreiche Flippersimulation Spaß. Ihr könnt entweder einfach nur „durchspielen“ oder versuchen, die einzelnen Level möglichst optimal abzuschließen. Einen Punktezähler wie bei klassischen Flippertischen sucht ihr allerdings vergeblich.

INKS ist zum Preis von 1,99 Euro für iPhone und das iPad optimiert im App Store erhältlich. In diesem Preis sind 72 verschiedene Tische inbegriffen, zusätzliche Level-Pakete werden für jeweils 99 Cent per In-App-Kauf angeboten.

App Icon
INKS
State of Play Games
1,99 €
358.25MB
Mittwoch, 11. Mai 2016, 12:17 Uhr — Chris
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Außerdem werden im Spielverlauf, wenn der anfängliche Boost aufgebraucht ist, teure inapp-Käufe angeboten.

    • Danke für die info! Also ein weiteres eigentlich schönes Spiel für die Tonne…
      Ich vermisse langsam richtig die schönen Zeiten von Spielen wie: Doodle Jump, TapTap Revenge, Airport Mania, Trainyard, Ski Safari usw… (Manche davon sind mittlerweile leider auch mit iAPs verseucht (auf SkiSafari schiel))

    • Hätte ich sofort gekauft.
      Vielen Dank für die iAP Virus Warnung!
      Danke!

      • Naja, also diesen “Boost” muss man nicht benutzen. Ich habe ihn noch nicht ein einziges Mal gebraucht und mir wurde daher auch noch nie teurer IAP angeboten.

        Da gibt es weitaus schlimmere Apps, die das Spielen verlangsamen oder beschränken.

  • Nur leider saugt das Spiel ordentlich am Akku…

  • Diese Art der Spiele sind noch die größere Seuche als die kostenlosen Games mit IAP. Da weiß man, bzw. erwartet man das schon, aber Apps die Geld kosten und dann auch noch zusätzlich für weitere Levels IAPs verlangen, gehen mir richtig auf die Nerven. Da könnt ich platzen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven