ifun.de — Apple News seit 2001. 18 879 Artikel
   

Inklet macht Apples Force Touch Trackpad zum Zeichentablett

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Die Entwickler von Ten One Design haben mit ihrer Trackpad-Erweiterung Inklet laut eigenen Angaben die erste Anwendung von Drittanbietern am Start, die Apples Force Touch Trackpad unterstützt. Das entsprechende Update sollte für Besitzer der App bereits verfügbar sein.

500

Über die mit Apples neuer Trackpad-Technik kommenden neuen Möglichkeiten für Entwickler haben vor wenigen Tagen erst berichtet, und dass sich Ten One sofort auf die neue Technik stürzt, liegt eigentlich auf der Hand: Die druckempfindlichen Sensoren laden natürlich dazu ein, das Mac-Trackpad mit Zusatzfunktionen auszustatten und unter anderem eben in ein Zeichentablett zu verwandeln, bei dem die Strickstärke durch den Anpressdruck kontrolliert wird. Inklet besaß eine solche Funktion im Zusammenspiel mit bestimmten Zeichenstiften zwar bislang schon, mit Apples Force Touch Trackpad soll diese Funktionalität nun aber deutlich umfassender und genauer sein.

Inklet wird zum Preis von 25 Dollar direkt über die Webseite von Ten One Design vertrieben. Dort lädt auch eine kostenlose Demo-Version zum unverbindlichen Test der Zeichen-App. Die Software arbeitet mit einer Vielzahl bekannter Zeichen- und Bildbearbeitungsprogramme zusammen.

Dienstag, 24. Mrz 2015, 18:26 Uhr — Chris
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was er da so malt, bekomm ich auch mit gedrückter Maustaste hin…

  • Also bald keine einzelnen Tasten mehr sondern ein einziges großes Trackpad. Darauf freue ich mich schon!
    Bevor so ein Spruch eines Schlaumeier’s kommt wie: „Sowas wird es auf absehbare Zeit nicht geben!“
    Das hat mir der Verkäufer auch gesagt, als ich einen MP3 Player mit Radio, großem Speicher, Diktierfunktion und starkem Akku kaufen wollte ;)

  • Wieso wird etwas vermeintlich auf Force Touch Basierendes gezeigt, während der Typ im Video aber Snow Leopard ausführt?
    Da stimmt doch was nicht.

  • Die hätten mal einen engagieren sollen, der auch zeichnen kann

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18879 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven