Neue iMacs kommen angeblich erst zum Jahresende

45 Kommentare

Die französische Webseite MacBidouille will aus Händlerkreisen erfahren haben, dass sich der Verkaufsstart des neuen iMac möglicherweise deutlich nach hinten verschiebt. Angeblich sollen weder das für diesen Monat angekündigte Modell mit 21,5“, noch der für Dezember geplante große iMac mit 27“ rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft lieferbar sein.

Apple spricht dagegen weiterhin davon, dass der neue iMac bald erhältlich sei und kündigt momentan beide Modelle weiterhin für November bzw. Dezember an. Eine derartige Verzögerung wäre dramatisch, da Apple die alten Modelle bereits aus dem Verkauf genommen hat und sich somit seit der Vorstellung vor rund drei Wochen kein iMac mehr kaufen lässt.

Diskussion 45 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Naja … Macht ja auch nix wenn jetzt keine Macs im gestell stehen, da wohl keiner einen alten mac kaufen will …

    — indy
  2. Hm. Im Moment läuft es bei Apple einfach nicht rund. Zeitweise war fast kein Produkt wirklich lieferbar, weil nach der Keynote die Hardware einfach nicht zu Verfügung stand. Jetzt ca. ein Monat später ist von den 3G ipad Modellen und von den iMacs immer noch nichts in sicht.

    iTunes 11 wurde auch groß angekündigt und kommt einfach noch aus den Puschen. Jetzt denkt bestimmt jeder dass das ja besser ist, bevor sie ein unreifes Produkt auf den Markt werfen, ABER Fakt ist, dass im Moment so einiges nicht klappt und die Produkte die kommen nicht immer zufrieden stellend sind.

    — Frank
  3. Ich werde gleich höchstwahrscheinlich “Haue” bekommen für das, was ich jetzt schreibe. Aber bin ich der einzige, der sich grad denkt “große Klappe aber nichts dahinter”?! Ich glaube, dass auch hier Köpfe rollen werden, wenn das nun stimmt. Irgendwie läuft da was nicht mehr soooo glatt bei Apple.

    — flyingbanana
  4. Und die wollen mehr Geräte im Jahr vorstellen.
    Es gibt Leute die haben noch nicht mal ihr iPhone 5 und schon wird von einem 5s geredet. Ich habe meins selber erst seit 7 Tagen und dachte mir heut wenn da jetzt was dran ist wäre das schon ziemlich krass.
    Nicht dass ich immer das neuste brauche, aber trotzdem hat man im Hinterkopf, dass man jetzt noch 2 Jahre auf einem ausgelaufen Modell sitzt

    — Steffen
    • Die Frage, die man sich in dem Zusammenhang immer stellen muss: wird mein eigenes Gerät dadurch schlechter? Oder funktioniert es noch genau so gut und lässt sich weiterhin ohne Probleme benutzen?

      — blutkehle
    • Die Autoindustrie werkelt auch schon am über(!)nächsten Modell während das neue gerade ausgeliefert wird. Irgendwie absurd, aber nichts wirklich neues.

      — Pete
    • Sie haben glaube ich das Thema verfehlt! Hier geht es nicht darum ne Windoof-gurke mit nem Smily zu kaufen. Es geht hier um Kritik. Ist nicht jeder so wie Sie, alles mit zu machen. Aber Sie können ja gerne jedem immer das neuste Schenken. Dann machen wir das auch mit. Denn es ist auch eine finanzielle Frage das ganze. Und ich habe nicht jedes halbe Jahr 8000 Euro übrig um das neuste zu haben!
      Setzen! Sechs!

      — Antoni
  5. JA, ich hätte gerne einen “alten” iMac gekauft (wegen Superdrive). Und JA, zur Not hätte ich gerne einen “neuen” iMac genommen. Fakt: Keiner nirgends nicht zu bekommen. Hat Apple es wirklich so dicke, dass jetzt 2 Monate darauf verzichten, ihre Rechner zu verkaufen??? Schade, denn so liegt unter dem Weihnachtsbaum bestimmt kein iProdukt. Epic Fail, aber so was von!!!

    — Moempf
  6. Ich verstehe die Aufregung nicht.

    Man muss doch nicht unbedingt bei Apple direkt kaufen.
    Es gibt noch andere Händler und die haben noch die “alten” imacs.

    — Dietmar
    • Und wer will die alten, wenn bald die neuen kommen?
      Kaufst du dir das iPhone 3GS/4/4S, weil das 5er Lieferschwierigkeiten hat?
      Nein, du wartest bestimmt auf’s neue Handy…

      — Benjamin
      • vielleicht haben die nach ihrer Keynote auch einfach mitgekriegt, dass die Kundenresonanz für die neue Produktlinie nicht so hoch ist, wie gewohnt: Die alten iMacs gehen weg wie warme Semmeln! Apple zeigt die neuen Geräte nur v

        — iWerdverrückt
      • on schräg vorne – damit man nicht sieht, dass die Tiefe fast gleich geblieben ist. Und dafür kein DVD-Laufwerk mehr, SD-Slot auf der Rückseite (!), selbe Auflösung wie vorher. Die Apple-Aktie hat auch schon gemerkt, dass das neue Line-UPC keinen Sinn macht.

        — iWerdverrückt
    • Das stimmt so nicht. Ich habe in den letzten Tagen ziemlich viele Onlineshops und Retailhändler vor Ort abgeklappter. 27er iMacs sind nirgendwo mehr zu bekommen. Restbestände wurden verkauft und neue sind nicht lieferbar.

      — Axel
  7. Hatte ich vor 2 Tagen gepostet, es gibt grosse Produktionsprobleme….selbst wenn im Dez. noch was kommen sollte werden das sehr wenige sein….

    — Colin
    • Conrad schreibt viel wenn der Tag lang ist!!!
      Habe mir Anfang August ein Wifi Backpack für die GoPro gekauft mit “verfügbar ab 9.8.12″ es wurde 3x verschoben und kam Anfang Oktober erst an -.-
      Bei Amazon war das Pack schon seit mitte August verfügbar auf Lager!

      — funrhing
  8. ….diese gesamte Vorgehensweise und Verfügbarkeit bzw. Terminverschiebungen hätte es bei Steve nicht gegeben, da wäre ein Produkt noch gar nicht gelaunched wurden.

    — Guido
      • steve liegt unter der erde. mag sein, dass er sich im grab umdreht ABER fakt ist, dass die Zulieferer nicht liefern können. Warum? Weihnachtsgeschäft! Es werden so einige Elektronikprodukze unterm Baum liegen! Eventuell hat jmd. vergessen genug Kapazität einzukaufen vor 6 Monaten aber da hätte wahrscheinlich auch der gute Steve nicht dran denken können!

        Fakt ist: man pusht zig Produkte auf Nov/Dez! Da sollte einem Konzern klar sein, dass es Engpässe geben wird wenn man seine Geräte im Mio. Bereich absetzt!

        Erstmal abwarten und Tee trinken. Ich schiebe das Comment der Website eher auf Phishing for Klicks!

        — keKs
  9. Schade ist eigentlich nur der Wertverfall der Hardware. Aktuell bekommt man das, was in einem iMac steckt nicht wirklich günstiger im Handel, also ist ein iMac eine gute Alternative. Sollten die ihn aber wirklich erst nächstes Jahr zu dem gleichen Preis (Applepolitik sei Dank) verkaufen, denke ich über einen Customac (http://www.tonymacx86.com) ernsthaft nach, sofern ich damit ein lohnenswertes Sümmchen (z.B. ein iPad Mini) spare.

    — Sk1nk
  10. Der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken.
    Was Apple momentan in der Öffentlichkeit für ein Bild abgibt, ist sowas von derart konfus und unprofessionell, dass man sich gut SJ bildlich im Grab in Dauerrotation vorstellen kann.

    Was wäre so schlimm gewesen zu sagen: IMacs im November/Dezember konfigurier- und bestellbar, allerdings Lieferung erst im I/Quartal 2013 je nach Nachfrage?? Aber etwas anzukündigen und dann bereits jetzt 14 Tage über Termin hinaus zu liegen (beim 21,5er) ohne dazu eine Erklärung zu liefern, ist tatsächlich schon richtig arm.
    Ich hab meinen “Alten” auch schon verkauft – allerdings unter dem Vorbehalt der Lieferung des Neuen Imac. Mich würde auch eine längere Lieferzeit nicht stören, aber ich möchte wissen, wie ich konfigurieren kann und was mich das dann kostet.

    Das Mini IPad Cellular war für 2 Wochen nach Wifi only angegeben. Das würde bedeuten, dass spätestens Freitag die ersten Besteller ihr Gerät haben sollten. Wird so aber nicht passieren. Wenn Apple allerdings zu lange braucht, könnte mancher sein Gerät (zumindest die Online bestellten) zurückgeben, weil schon das neue auf den Markt kommt.

    Forstall raus – ITunes angekündigt und noch weit und breit nicht in Sicht. Lieferzeit bzw. Verfügbarkeit für neue Produkte bereits überschritten – zu jedem Kritikfurz gibts öffentliche Statements, nicht aber für die Information an Kunden, wann gelaunchte Produkte definitiv verfügbar sind, bzw. warum sie es nicht sind.

    Gerade Apple kann sich auf seine Kunden und deren Loyalität verlassen, selbst wenn dann eine Lieferung später kommt – dafür hätten allerdings die Kunden auch verdient, das man sie ehrlich informiert, wenn was schief geht. Und ich rede von Kunden und nicht von öffentlichen Statements zu jedem Kritikfurz.

    — macfee
      • Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Schau mal auf der Apple Seite nach. Beim Imac 21,5 steht Verfügbar im November/ beim 27iger “Verfügbar im Dezember. Mitte November haben wir schon und unter “im” verstehe ich nicht den letzten Tag des Monats.
        Aber du hast natürlich Recht — Apple hat nicht die Jahreszahl dazu geschrieben – wahrscheinlich liegt da der Irrtum.
        Und heulen kann TC – bei den nächsten Quartalszahlen und wenn die Aktie wieder unter 400 USD liegt. Da sollte auch die 1000 USD-Marke geknackt werden und wird nicht.

        — macfee
    • Kann dem leider nur zustimmen, macfee trifft den Nagel auf den Kopf. Ich bin seit langem begeisterter Applenutzer und freue mich auf die Ankündigungen, die in einer Keynote gemacht werden. Aber WENN man schon mutig kurzfristige Termine (ala iTunes) angibt (und nicht wie früher Wartezeiten von 1/4 Jahr) sollte man versuchen diese auch zu halten und falls es nicht klappt zumindest die Eier haben zu sagen: “Wir hatten Probleme mit … Zulieferer, hoher Nachfrage etc. was eine Verzögerung von … zur Folge hat. Der voraussichtliche Termin zu Bestellung wird daher der dd.mm.yy sein”
      Geheimniskrämerei schön und gut, aber nicht für einen angekündigten Artikel bei welchem sie das Releasedate nicht einhalten können.

      — Sk1nk
      • Dann kann Apple bei verfügbar auch Ende November schreiben Sie… Und ich Stimme macfee voll zu!

        — Antoni
  11. Also jetzt muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben. ;)
    Wenn ich solche Kommentare lese wie zb: “da dreht sich Steve Jobs im Grab um” oder “bei Apple läuft einiges schief seitdem Cook der Chef ist”. Da muss ich doch echt von Herzen lachen.
    Ich glaube die wissen genau wie sie die Kunden hinhalten müssen. Und ich glaube die würden sogar jedem noch eine Nierenschale andrehen können.
    Was ich damit eigentlich sagen will: wer sich hier so aufregt hat ab sofort und ohne Wiederruf die Möglichkeit sich keine Geräte mehr von Apple zu kaufen. ;) ist das nicht toll?

    Ich für meinen Teil freue mich schon rießig auf die neuen Imacs. Der Bildschirm ist ausreichend. Die Hardware ist Top. Das Design klasse. Das laufwerk ist egal. Da ich es sowieso selten benutz. Da reicht ein externes laufwerk. Und dieses neue Fusion Drive ist genau das was ich Gesucht habe, obwohl ich nichtmal wusste dass sowas geht. Eine rießige Festplatte für wenig Geld. Und trotzdem ne schnelle SSD. Perfekt.

    Und eins noch ;) auf der Homepage steht für den 21,5 Zoll iMac: ab oder im November. Das bedeutet laut deutscher Sprache: und jetzt kommt’s: irgendwann im November. Das kann auch der 30.11 sein ;). Krass oder?

    Gut Ding will Weile haben. Ich weiß noch vor 10 Jahre wurden manche Videogames um Monate im Release verschoben. Nur weil es nicht fertig War. Das ist doch nix schlimmes.
    Was ist besser? 100mal etwas Updaten oder dass es gleich von vornherein funktioniert?

    — Apfelbeißer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14382 Artikel in den vergangenen 4727 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS