iMac jetzt auch in der Einstiegsklasse mit Fusion Drive erhältlich

61 Kommentare

Auch der kleinste iMac lässt sich nun ab Werk mit einem Fusion Drive ausstatten. Bisher war Apples Kombi aus Flash-Speicher und klassischer Festplatte nicht für das Einstiegsmodell der neuen iMac-Linie erhältlich. Jetzt an lässt sich der regulär 1349 Euro teure kleinste neue iMac mit 21,5 Zoll Bildschirmgröße gegen 250 Euro Aufpreis mit einem 1 TB große Fusion Drive anstelle einer gewöhnlichen Festplatte bestellen.

Apple hat die neuen iMacs im Oktober vorgestellt. Die All-in-One-Computer beeindrucken durch ihre extrem dünne Bildschirmkante und bieten in der Standardausstattung dank hochwertiger Verarbeitung und einem auch nach längerer Zeit noch sehr guten Wiederverkaufswert ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Diskussion 61 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Also ich hab noch keinen neuen iMac gesehen und mch deshalb noch nicht genauer mit beschäftigt… aber ich dachte ernsthaft das FusionDtive standardmäßig dabei wäre und man nur die Speichergröße gegen Aufpreis erweitern kann. Naja, Apple halt :D

    — Christopher
  2. Ich will mir in meinen Mitte-2011-27″-iMac zusätzlich zur HDD eine SSD einbauen (hinters optische Laufwerk) und beides als Fusion Drive betreiben. Anleitungen gibt es ja, Material ist eingekauft und nun bin ich mir unsicher: Geht durch den Einbau meine Garantie bzw. Protection Plan verloren?? Man findet widersprüchliches. Ich baue ja nichts aus oder um, sondern nur kurz alles auseinander und was zusätzliches ein!?! Kennt sich jemand aus?

    — freddair
    • Garantie geht natürlich flöten. Musst du bei einem zertifizierten Apple Service Techniker machen lassen. Bei uns im schönen Saarbrücken macht das implement-it. Ich denke Gravis und wie sie sich alle nennen wird das auch anbieten.
      Aber ich glaub nicht das die deine schon gekaufte SDD einbauen.

      — Jan
      • Kluge Idee.
        Ich arbeite bei einem Premium Reseller, der auch umbauen darf.
        (Gravis darf das nicht.)
        Wenn sogar WIR das in unserer Technik bemerken, wenn Kunden an den Geräten hantieren, sieht Apple das in jedem Fall.
        Hinzufügend zu sagen: Garantie wäre in einem eingenhändischem Eingriff weg, dazu zählt auch die freiwillig verlängerte (APP).

        — Sven
  3. Mich würde viel mehr interessieren wie ich dieses sinnbefreite Stück Technik gegen eine vernünftige 256 GB SSD austauschen kann oder wer einen bezahlten Umbau anbietet.

    — Drop
  4. Ich hab grad gedacht der kostet 250€ :D aber das ist der Aufpreis :D
    Hat jemand hier ein Gerät mit Fusion Drive?

    — Yuppy
    • Ich hab seit Mitte Dezember den 21.5 iMac (16GB RAM) mit Fusion Drive. Ich kann es jedem nur empfehlen!! Die Startzeit ist ultrakurz, iPhoto läuft wie Hölle flüssig (bei meinem MBP2008 nur ruckeln mit 8GB). Die Programme die man häufigsten benutzt, bei mir iPhoto, iTunes merkt man die Super Performance. Ich finde zwar die 250€ Aufpreis teuer, aber lohnen tut es. Ohne wird man es bereuen und sich ärgern.

      — Klenkes
  5. Jetzt muss nur noch mein 27″ iMac kommen den ich am 3.1. bestellt hab :-) Hoffe der kommt bald. Ist es eigentlich normal, dass es solange dauert bis meine Bestellung bearbeitet wird ? Ich mein, die können den ja schonmal zusammenbauen :-P

    Royma_kaay
    • Ich habe meinen am 2.12. bestellt (27″, 2.9Ghz, 16GB, 1TB Fusion Drive) soll jetzt endlich am 8.1. eintreffen. Ich würde mich also auf eine entsprechende Wartezeit einstellen. Kommt aber sicher auch auf die Konfiguration an.

      — Kl@us
    • Ich habe meinen iMac (27″, 3.2 Ghz, 16GB, 1TB Fusion Drive) am 02.12.2012 bestellt. Voraussichtlicher Liefertermin war das 03.01.2013. Gekommen ist das Teil am 27.12.2012. Ich kann nur sagen: Das Gerät geht super. Bin total begeistert. Hab mir direkt Final Cut ProX zugelegt. Ein Traum
      Jetzt steht nur noch die Überlegung an, ob ich das CarePack dazu bestelle oder nicht.

      Ciao Stefan

      — Stefan
  6. Mist! Mein iMac (21,5″) wurde soeben losgeschickt und dann sowas ? Ich hätte nicht gedacht das fusion drive noch für die 21,5″ version kommt .

    Glaubt ihr, fusion drive wäre sinnvoll oder doch nur überflüssige spielerei?

    — Bob
      • Das ganze System ist rasend schnell. Im Prinzip so schnell, wie mit einer herkömmlichen SSD, nur dass man große Datenmengen auch speichern kann, die werden dann auf die “normale” Platte ausgelagert.

        — Mickey Mouse
  7. Hab Fusiondrive in meinen i7 27″ iMac einbauen lassen.
    Man muss sagen laüft echt sehr schnell, v.a. Kopieren von Daten.
    Was bei mir komisch ist, wenn der Rechner kalt ist und ich ihn einschalte, knackt er so, als wäre das Display noch nicht warm. Genauso umgekehrt auch nach dem ausschalten. Knacken beim abkühlen.

    — FCPX User
  8. Mist, am 28.12. hab ich meinen 21,5″ iMac in der “Sparversion” bestellt. Da war FusionDrive noch keine Option. Naja, schneller als alles andere PC-Gedöns, das bei mir noch rumsteht ist er immer. Freu mich schon auf den 8.1.

    Thomas Lineal
    • schick ihn zurück und bestell dir einen mit fusion drive, wenn man etwas macht soll man es auch richtig machen :)

      — yToni
  9. Vorreiter wäre man, wenn man komplett auf HDDs verzichtet und stattdessen ausschließlich große und schnelle SSDs einsetzt. So ist das ein sehr schwacher Kompromiss.

    — psoella
      • Ich habe meinem iMac i7 2010 2 SSD´s Crucial M4 mit je 512GB spenidert und diese in RAID 0 verbunden. Kostete keine 600 Euro!

        Und der iMac geht ab wie ne Rakete!

        — Frank T
    • Dann bezahl du mal 1TB als SSD … Have Fun…. Meine Güte, die ganze Seite wimmelt von Möchtegern ITlern … Deine Aussage ist sowas von schwachsinnig! Wieso sollte ich Filme oder Musik die ich einmal in Jahr starte auf einem schnellen Flashspeicher ablegen? System + Programme und fertig. Da reicht definitiv 128-256GB für. Und meinst nicht für Musik und Co reichen 80-110MB/s ? Meine Fresse

      — Pascal
    • Für sehr viele Daten sind ssd nicht sooo gut. Sie haben immernoch probleme mit sehr vielen daten schreiben. Man sollte deshalb auch NIE eine ssd defragmentieren!

      — iNico
      • Das war bei alten SSDs der Fall, neue kommen damit sehr wohl zurecht. Es gibt schon lange SSDs die via PCIe angeschlossen werden, die eine Kapazität jenseits von 1 TB erreichen. Die Technik ist ausgereift und selbst alte rennen heute noch. Im übrigen gibt es SSDs schon lange bevor die im Consumerbereich bekannt wurden.

        Zu “Möchtegerne ITler” verkneife ich mir sämtliche Kommentare. Du wirst es als echter ITler bestimmt besser wissen ;)

        — psoella
  10. Auch wenn es nichts mit iMac zu tun hat, aber dafür mit Fusion Drive:

    Ich habe Mitte Dezember in meinem Mac mini Mitte 2011 eine 2 Festplatte (SSD) eingebaut und daraus ein Fusion Drive gemacht. Ich kann nur sagen, dass es sich lohnt. Bootvorgang von OSX 6mal so schnell. Auch die sonstigen Zugriffzeiten im laufenden Betrieb 6-7mal so schnell. Seit dem rennt meiner kleiner mir fort. :D

    — Andi
    • Nicht von Apple. Aber in mein MBP habe ich mir jetzt die Seagate Momentus XT 7200 eingebaut. 750GB HDD mit 8GB SSD für 110 €. Enormer Geschwindigkeitszuwachs und die 8GB SSD reichen völlig für regelmäßig benötigte Dateien.

      — iPhone-Junkie
    • Du kannst es mit etwas Eigeninitiative selbst erstellen. Vorausgesetzt ein SSD und ein HDD Laufwerk befinden sich im MacBook und Mountain Lion ist Dein Betribssystem.

      — Splicer74
    • Kommt darauf an was du mit deinem Rechner hauptsächlich machst. Aber als normal Nutzer, der du vermutlich bist, wirst du das FusionDrive eher und häufiger bemerken (Systemstart, Programstart wird alles schneller). Den großen RAM bemerkst du eher bei sehr komplexen Rechenaufgaben (z.B. Videocodierung, u.ä.)

      — DonAlfonso
    • Hm… Ich hoffe den hast du fürs Büro und du bist Selbständig im Bereich Videoschnitt oder im Bereich 3D-Visualisierung/Animation… Oder du hast keine Kinder oder zuviel Geld…

      — Babbling Idiot
    • Du wirst Dich darüber freuen, genau diese Konfig steht seit knapp 2 Wochen bei mir (den Speicher habe ich allerdings selber aufgerüstet). Videokonvertierung war noch nie so fix und das Fusion Drive ist auch ein enormer Fortschritt (beim Preis bitte nicht vergessen, dass da im Gegensatz zu den normalen Hybridplatten eine 128GB statt 8GB SSD drin ist).

      — Uwe K.
  11. Leider ist das für mich keine Option, solange Bootcamp nicht auf Fusion Drive iMacs funtioniert. Oder kennt jemand einen Weg?

    — Sami Negm-Awad
  12. Wenn ich bedenke, was mich der Fusion-Umbau bei meinem iMac gekostet hat, dann muss man bei den Apple Aufpreisen schon schlucken. Allerdings ist ein Umbau in Eigenregie auch nicht ohne ;-)

    — Vertex

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14677 Artikel in den vergangenen 4777 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS