ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

iCloud-Webseite: Apple ersetzt Google Maps durch eigene Karten

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Apple setzt im Webinterface von iCloud.com jetzt auf das eigene Kartenangebot. Neuerdings werden im Bereich „Mein iPhone suchen“ dort die hauseigenen Karten anstelle von Google Maps angezeigt.

apple-karten-500

Die Änderung kommt nicht überraschend. Bereits seit Juli sind die Apple-Karten auf dem iCloud-Testportal beta.iCloud.com aktiv, nun wurde diese Umstellung für die Allgemeinheit freigegeben.

Mit dieser Änderung hat Apple den letzten großen Schritt beim Wechsel weg von Google Maps zu den eigenen Karten hin vollzogen. Auf iOS-Geräten ist Apples Kartenanwendung ja längst Standard und auch der Mac ist in zwischen mit einer entsprechenden Karten-App ausgestattet. Einzig bei der Online-Wegbeschreibung zu den Apple-Ladengeschäften sind derzeit noch die Karten des großen Konkurrenten zu sehen. Es ist davon auszugehen, dass sich dies in absehbarer Zeit auch ändert, zudem halten wir ein mit Google Maps vergleichbares Online-Kartenangebot von Apple für sehr wahrscheinlich. (via 9to5Mac)

Mittwoch, 10. Dez 2014, 7:06 Uhr — Chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wohl eher der letzte kleinere Schritt …

  • Google Maps ist mein Favorit.
    Schnell
    Präzise
    Und hat den öffentlichen Nahverkehr drin und das sehr zuverlässig.
    Das bietet Apple nur mit Zusatz Apps.

    • Richtig. Mir hat sich (bis auf die Platzverschwendung) auch noch kein wirklicher Mehrwert ergeben. Vielleicht irgendwann wenn man apples karten auch einfach übern browser aufrufen kann (maps.apple.com zum beispiel). Aber so ist es mir noch nicht für die breite masse bereit und damit sinnbefreit.

    • Wobei ich auch sagen muss, dass sich die Darstellung des öffentlichen Nahverkehrs bei Google Maps deutlich verschlechtert hat. Früher konnte ich einfach mal auf eine U-Bahn Station klicken und habe direkt farblich hervorgehoben alle Linien markiert bekommen, die durch diese Station fahren. Das ist jetzt zum Beispiel nicht mehr drin. Ich kann auf eine U-Bahn Station klicken und kriege nur noch die Linien Nummern angezeigt aber nicht mehr die ganze Strecke der Linien markiert. Ist ein wenig blöd, wenn mal eben schnell gucken möchte, welche Linie mich näher an mein Ziel bringt.
      Derzeit bin ich auch noch der Meinung, dass Google Maps besser ist, aber ich habe das Gefühl, dass Google Maps sich mit jedem funktionalen Update ein wenig verschlechtert und Apple Maps dagegen langsam aber sicher besser wird. Ich nutze schon seit einiger Zeit beide Karten parallel je nachdem was ich suche. Auch gibt es immer wieder kleinere Nebenstrassen, die ich entweder nur bei Google oder nur bei Apple finde. Genauso bei PoI’s, wobei da bisher Google meist noch besser liegt, aber eben auch nicht mehr immer.
      Ich persönlich fand Google Maps vor wenigen Jahren zumindest noch deutlich benutzerfreundlicher als heute.

      • Bei mir werden die Linien in Bielefeld noch farblich alle angezeigt.

      • @Mr. Natty: Tatsächlich. Ich hatte vor zwei oder drei Wochen das letzte mal geschaut, ob ich irgendwie wieder für mich brauchbare Infos zum Nahverkehr in Köln auf GoogleMaps bekomme und da war es noch so bescheuert. Jetzt schaue und jetzt sind die Linien wieder farblich eingezeichnet. Sehr schön :) Danke für den Hinweis :)

      • Immer gerne ;)

      • Man gibt Start>Ziel ein und bekommt die Route angezeigt wie zB bei den Autos mit den Alternativen.

    • Ähm nein, wenn ich per Google eine „Einkaufsmöglichkeit“ Suche, schickt er mich 3km+ weit durch die Gegend. Ansonsten sind Google maps recht gut.

  • Sind die POIs für die Apple Stores überhaupt gepflegt? :’D

  • Ja so langsam wird der Apfel faul!

  • …und keiner der Deppen merkt, dass es hier nur um die „Geräte finden“ Funktion geht. Hauptsache daher sülzen

    • Die Frage ist: Finde ich es jetzt noch?

      • mir stellt sich eine andere frage: wusste google immer, wo mein iPhone ist? oder nur dann, wenn ich im browser in iCloud den standort überpruft habe? letzteres wäre verschmerzbar – und trotzdem interessant: welche profile kann man mit der sammlung dieser daten statistisch erstellen? z. b. in welchen stadtvierteln befinden such vermehrt „verlorene“ iPhones? und wo wohnt die upper class, die ihr iPhone sucht?

      • „Upper class“

  • Beim Zuordnen meiner Urlaubsfotos sind die Apple Karten keine große Hilfe. Da greife ich dann doch lieber auf Google zurück, weil dort einfach mehr Plätze und Sehenswürdigkeiten angeben sind.

  • „…nun wurde diese Umstellung für die Allgemeinheit freigegeben.“

    Allgemeinheit ist gut. Natürlich nur exklusiv für Apple Kunden. Dabei reicht es nicht aus, bei iTunes einkaufen. Man braucht eine Geräte-ID

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven