ifun.de — Apple News seit 2001. 19 337 Artikel
   

iCloud für Unternehmen: Kauft Apple Dropbox oder Box?

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Kauft Apple Dropbox oder Box? Wenn es nach den Analysten von CCS Insight geht, halten Tim Cook und Co. schon längere Zeit Ausschau nach Möglichkeiten, die eigenen Cloud-Angebote durch eine potente Übernahme zu stärken. Insbesondere die Cloud-Unterstützung für Unternehmen könne so deutlich erweitert werden, Dropbox und Box scheinen für ein derartiges Vorgaben besonders attraktiv.

500

(Bilder: Shutterstock)

Einem Bericht auf Computerworld zufolge hat Apple-Chef Tim Cook im Zusammenhang mit der Tatsache, dass Apple mit Unternehmenskunden mittlerweile jährlich 25 Milliarden Umsatz genierere deutlich gemacht, dass dieser Markt besondere Unterstützung verdiene. Apples Chef für digitale Angebote Eddy Cue wurde konkreter, man trenne nicht mehr zwischen Arbeits- und Privatgeräten, sondern nutze die gleichen Produkte überall.

There’s no longer the enterprise in the sense of the products you use there that you don’t use somewhere else. Now, you get to use the products everywhere

Apples Versuche, ein eigenes, leistungsfähiges Cloud-Angebot auf die Beine zu stellen, führen seit Jahren nicht zum erwünschten Erfolg. Insbesondere für Unternehmenskunden hat der Hersteller kein ausreichendes und zuverlässiges Angebot im Portfolio. Eine Einkaufstour in diesem Bereich könnte Apples Marktposition hier deutlich stärken.

Besonders attraktiv mit Blick auf dieses Ziel scheint dabei Box zu sein. Das Kundenportfolio des Anbieters zieren bereits bekannte Unternehmen wie General Electric oder Toyota. Tim Cook hat das Geschäftsmodell von Box erst vor wenigen Wochen mit den Worten „there's no doubt in my mind the best companies will be the most mobile“ geadelt.

Box schreibt sich im Gegenzug die Unterstützung von iOS besonders groß auf die Fahnen und verspricht bestmögliche Unterstützung für Apples Mobilgeräte. So wurde gerade erst auch die Box-App für iOS aktualisiert. Unter anderem unterstützt die Anwendung nun Multitasking auf dem iPad und bietet 3D-Touch-Optionen für die neuen iPhone-Modelle.

Montag, 23. Nov 2015, 11:03 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bitte nicht Dropbox, das funktioniert einfach perfekt. Wenn das mit der ultrakomplizierten Cloud verwurschtelt wird, ist es kaputt…

    • Das ist wohl war. Weil iCloud alles andere, als zuverlässig ist, und dropbox bis jetzt IMMER machte, was es versprach ( bei mir jedenfalls).
      Eine Übernahme durch Apple würde bei mir große Bedenken hinsichtlich der Funktionalität auslösen.

      • Sehe ich auch so.

        Dropbox funktioniert bei mir auch tadellos iCloud dagegen gar nicht (hätte ich mir aber sehr gewünscht), jedoch denke ich ehr dass Box übernommen wird, da ich mir nicht vorstellen kann dass Dropbox da zustimmen wird. Box schon viel eher.

      • im ernst? was besseres einfacheres und immer funktionierendes war bis jetzt die iCloud. Sowohl die Desktopversion als auch über jedes Mac/Apple Produkt. Die Dropbox ist doch ein Speicherfresser der im Hintergrund viel zu aktiv arbeitet.
        Problem iCloud kann nur 5 Geräte

    • +1. Sehe ich leider ganz genauso. :-/

    • Nunja, ihr seht vielleicht nicht dass Dropbox nur eine Dateiablage ist und ansonsten nichts kann, was soll da nicht perfekt funktionieren? iCloud bietet aber viel mehr (Kalender und Kontakte Sync, Fotoablage, Safari-Schlüsselbund Ablage, iOS Backup Speicher usw.), und leider hakt es hier und da mal. Aber im großen und ganzen laufen die Dienste reibungslos.

  • Bitte nicht Dropbox. Wenn die mit der ultrakomplizierten Cloud verwurschtelt wird, ist sie kaputt.

  • MemoAnMichSelbst

    Ich hatte bis gerade von „Box“ noch nie etwas gehört…

    • Box ist super im Enterprise-Segment. Hat auch ADFS-Integration, SSO und vieles mehr für Firmen. Also wenn man sich nach einem Cloudstorage-Anbieter umsieht und (insbesondere?) Firmen damit ansprechen will, dann ist Box ein guter Kandidat. Andererseits ist Apple ja das Privatkundensegment meistens wichtiger.

  • Box hat eine Datengrößen Begrenzung, was bei Dropbox meiner Meinung nach besser gelöst ist, grade auch in Hinblick auf den Privaten gebrach.

    • Aus der Dateigrößenbeschränkung kann man sich „freikaufen“….
      Sonst ist Box echt super, easy Freigabe, Benachrichtigung bei ansehen oder Download, Einbindung Mac und IOS…

  • Na hoffentlich nicht DropBox. Aus Datenschutzsicht sehr bedenklich. Box hingegen bisher unbekannt gewesen.

    • Ach, ist das so…

      »In ihrem jährlichen Bericht ‚Who Has Your Back?‘ hat die […] Electronic Frontier Foundation [u.a.] Dropbox […] für den Schutz der Nutzerdaten vor behördlichen Zugriffen mit am besten bewertet.

      Belobigt wurden sie damit für die Einhaltung vorbildlicher Datenschutzverfahren, die Information der Nutzer über staatliche Anfragen, die Offenlegung ihrer Richtlinien für Datenspeicherung, die Enthüllung von behördlichen Löschanträgen und die engagierte öffentliche Stellungnahme gegen Hintertüren. …« (ZDnet)

      http://www.zdnet.de/88238364/d.....angelhaft/

      • Hihi danke, schön dass jemand mitdenkt und nicht nur Stammtischgeschwätz nachplappert :-D

      • Blödsinn, sorry.
        Condelezza Rice die Ex- Außenministertussi und paar ihrer Kollegen aus Amerika hat die ganze NSA Affäre ins Rollen brachte. Fakt! (Frag Snowden)
        Nutzer von Dropbox liefen daraufhin sturm. Hashtag dropDropbox …

        Daraufhin die Antwort vom Dropbox CEO zu Snowden: Dropbox-CEO antwortet Snowden: Mehr Verschlüsselung bedeutet weniger Komfort.

        Jetzt aufeinmal ist alles wieder ok. Dropbox hat nicht wirklich was getan um die Anfragen von Behörden zu auszuweichen. Oder sie Sicherheit der User irgendwie zu erhöhen.
        Noch vor kurzem rief unter anderen Snowden dazu auf Dropbox Accounts zu löschen

        PS: Heutzutage ist die Sicherheit von Whatzapp um weiten besser als von Dropbox

        hier noch ein paar Links:
        http://www.iphone-ticker.de/au.....tik-64307/
        http://t3n.de/news/snowden-dro.....ew-571445/

  • Ist Box nicht vor kurzem von IBM gekauft worden?

  • War nicht Steve Jobs zu Besuch bei Dropbox und hatte ein Angebot abgeben wollen? Dropbox entschied sich damals dafür, selbstständig zu bleiben und lehnte ab.
    Meinungen können sich natürlich ändern, ich glaube aber derzeit nicht, dass sich Dropbox von Apple aufkaufen lassen möchte

  • Bin schon lange Kunde bei Box. Service und Funktionalität sind 1A. Bin gespannt.

  • Ich tippe mal auf Box.

    Auch IBM stellt seit einigen Monaten weltweit seinen Mitarbeiter Box für den unternehmensübergreifenden Datenaustausch (Kunden, BP,, etc.) zur Verfügung.

    Die Zusammenarbeit zwischen Apple und IBM wird ohnehin immer enger, MacBook Pro und Macbook Air sind bereits seit längerer Zeit die Standardkonfiguration für den Mitarbeiterrechner. Ziel ist es ca. 200 000 MacBooks in näherer Zukunft bereitzustellen. Das dürfte dann mit grossem Abstand die größte Business Architektur auf Mac Basis sein.

  • Apple sollte mit seinem Geld viel mehr Firmen einkaufen anstatt immer zu versuchen alles alleine besser machen zu wollen.
    Warum WhatsApp nicht gekauft wurde ist mir immer noch ein Rätsel. Genauso gehört jetzt der Markführer Dropbox gekauft und nicht irgend ein Box, das kaum einer kennt. Mit Dropbox und WhatsApp hätte Apple einen Fuß in jedem Smartphone und Rechner der Welt gehabt…unbezahlbar.

  • Box ist sehr wohl bekannt und grosse und sehr grosse Firmen nutzen es, wie schon vorher erwähnt.
    Ich glaube nicht, dass die sich kaufen lassen und obwohl es Apple gut tun würde.
    Allerdings besteht die Gefahr, dass sie es vermurksen wie auch schon gepostet.
    Wenn Apple die Trennung der iCloud von den Update Servern machen würde, dann wäre schon viel gewonnen.
    Jedes mal wenn neue Updates kommen funktiont iCloud nicht.

  • Sind mit der Firma (>150.000 Mitarbeiter weltweit) auch seit einiger Zeit bei Box. Funktioniert einwandfrei.

  • Zeit wird’s! Dann kann man endlich wieder Dateien freigeben, wie zu guten alten iDisk Zeiten…

  • ahhh, Überschriften mit Fragezeichen – ahhhh

  • Bitte nicht Dropbox, dem CIA Dienst mit Condoleca Rice im Vorstand… Da kann man seine Daten gleich auf die Strasse legen! Diese Spy-Dienst passt ja nun gar nicht zu Apples Firmenpolitik hinsichtlich privater Daten und Datensicherheit! No Dropbox, NIEMALS!!!

    • Wer (Kommentare) lesen kann, ist klar im Vorteil. Muss allerdings auch über ein paar lieb gewonnene Vorurteile reflektieren.

      • Ja, und wer (Berichten) glaubt, wird seelig. Vielleicht liege ich falsch, aber irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, das Berichte genauso gekauft werden, wie irgendwelche Rezessionen bei Online-Verkaufshäusern. Also eine gewisse Skepsis dem gegenüber, sollt man schon haben.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19337 Artikel in den vergangenen 5523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven