iCloud.com präsentiert sich im iOS-7-Look

News 53 Kommentare

iOS 7 winkt schon mal munter aus der iCloud herüber. Kurz vor der für heute Abend um 19 Uhr erwarteten offiziellen Freigabe der nächsten Betriebssystemgeneration für Apples Mobilgeräte wurde iCloud.com bereits an die neue Optik angepasst.

icloud-start

Neben den neuen, aus iOS 7 übernommenen Programmsymbolen ist sicher das dynamische Hintergrundbild die markanteste Änderung nach dem Login auf Apples Cloud-Portal. Genau wie auf iOS-Geräten unter iOS 7 habt ihr hier nun die langsam vor sich hintreibenden „Blasen“ auf dem Bildschirm. Zudem finden sich Apples Cloud-Anwendungen allesamt an das neue Design angepasst.

Entwickler dürfen sich übrigens schon längere Zeit an der neuen Optik erfreuen. Unter der Adresse beta.icloud.com lässt sich das neue Design mit entsprechender Berechtigung bereits seit August einsehen.

Diskussion 53 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Hat man eine Anwendung geöffnet und klickt oben links auf „iCloud“ bekommt man alle Anwendungen aufgelistet, einschließlich des Links auf die Startseite, der hier eben „Privat“ genannt wird.
        „Start“, „Hauptmenü“, „Startseite“ oder „Zurück“ hätten meiner Meinung nach besser gepasst.

        — Kim
      • Eigentlich hätte Apple es auch bei „Home“ belassen können, schließlich ist die offizielle deutsche Bezeichnung der Taste am iPhone, die dieselbe Funktion erfüllt, ja auch „Hometaste“.

        — Kim
      • Ich muss vor einer Stunde noch ganz schön müde gewesen sein, dass mir gar nicht aufgefallen ist, wie dämlich mein Satz da oben klingt, wenn man sich das Adressbuch dazu vorstellt :D
        Also hat Apple wohl einfach bei der Internationalisierungsdatei geschlampt.
        „Home = Privat. Passt!“
        Werden sie bestimmt mit der Zeit beheben :)

        — Kim
  1. Ich komm irgend wie noch immer nicht an das ios7 ran, na mal schauen ob sich das noch mit dem iPhone ändert. Geschmacksache halt ^^

    — Fire
  2. Ach du Schande…der PC auf Arbeit kam schon an seine Grenzen beim normalen iCloud. Jetzt ist der Hintergrund auch noch animiert :D Na mal schauen :D Aber optisch wirklich Klasse!

    — Simon
  3. Sieht gut aus und fühlt sich schon ganz gut auf den ersten Blick / Touch an. Was mir aufgefallen ist, dass die Kontoeinstellungen ein wenig schmal geworden sind. Vielleicht verstecken die sich noch woanders. Mal schauen und probieren.

    — SpeedMaxX
    • Hab auch gesehen und aktualisiert!
      Sieht bei mir jedoch, wie (fast) alle Apps die diese Designanpassung versprechen, gleich aus.
      Ändert sich das Design sobald iOS7 drauf ist und die Apps vom neuen Betriebssystem optimiert werden automatisch??
      Lediglich “Tadaa” hat schon die neuen Buttons und Elemente von iOS7…

      — Kokolores
      • Nein, jeder Entwickler muss aktiv anpassen. Es geht nicht automatisch.
        Runmeter hat auch aktualisiert. Die haben eine vorbildliche Beschreibung fürs Update mit geliefert :-) fast 3 Bildschirmseiten lang!

        — orangeapple
      • @Kokolores was redest du da?

        Die Standard-Controlls werden mit dem iOS7 Update erst wirksam. (z.B. die Standard-Navigation Bar, Standard-Buttons, usw)
        Sind in Apps die Standard-Controlls customized, dann muss allerdings der Entwickler die Controlls an das neue Design anpassen.

        — q0re
      • @q0re
        Dann schau dir mal die SBB App von vorgestern an. Unter iOS 7 GM sieht sie aus wie immer. Alte Standard Controls etc.
        Erst nach dem Update gestern gabs den neuen Look. Da muss schon geschraubt werden. Es reicht nicht einfach ein Update auf iOS 7 und alles passt.

        — orangeapple
  4. Der Kalender kommt an den alten von der Optik nicht ran. Und die Kontakte in runden Bildern darzustellen ist auch nicht das gelbe vom Ei. Bei vielen Kontakten sind nur halbe Köpfe etc zu sehen. Hätte man besser lösen können. Na ja es wird nicht das letzte IOS sein :-))

    — Ei-Klaut
  5. Aber eine Bilderverwaltung hat die iCloud nach wie vor nicht, oder? Das vermisse ich noch. Ansonsten: Top!
    BTW, sehe ich das so richtig, das Numbers, Keynote & Write in Zukunft für alle 5s-Käufer auch im Browser verfügbar sind? Bislang hieß es doch, es ist an den Besitz der iOS-Apps gekoppelt und da diese nun für lau zu bekommen sind…

    — Gott sprach
  6. in der beta.icloud.com habe ich ja noch verstanden, dass die iworks apps nicht angepasst waren, aber langsam wird die inkosnistenz bei apple lächerlich…

    der schritt “nach vorne” ist ein riesen flopp. das design scheitert schon am iphone (alle apps halbwegs flach, aber z.b. das gamecenter als 3D icon, dazu der 3D effekt durch den “animierten” background und duchr das “milchglas” im NC usw.).
    dann noch ergonomischer schwachsinn wie z.b. das positionieren “wichtiger” tasten an eher schlecht erreichbaren stellen (siehe kalender app: was braucht man in so einer app meistens? richtig: das umschalten von tages zu wochenansicht usw… von apple nun zum daumenstrecken nach oben verlegt, während zweitrangige funktionen wie die auswahl der anzeigbaren kalendern prominenter platziert wurde.)

    das komplette NC macht auf den ersten blick einen nützlichen eindruck, aber nach ein paar tagen merkt man: schlecht bei lockinfo und android geklaut.
    keine möglichkeiten der konfiguration (warum bestimmt apple welche termine mir angezeigt werden, bzw. den zeitraum?).

    viele leute werden sich heute abend vor den kopf schlagen, wenn sie merken wie buggy ios7 noch ist… je nach glück ist es eine frage ob systemapps crashen oder nicht…

    safari auf dem ipad ist nen witz geworden (diese menüleiste in halbtransparent nervt nur… der reader ist jetzt nutzlos, die darstellung nicht besser als beim surfen…).

    bei diesem update können wirklich nur fanboys jubeln… der realistische rest sagt sich: das ios7 passt zu einem überteuerten 5C. beides eine schnappsidee!

    — Sven
    • Genau das gleiche denke ich auch. Gemischte Icons, Mischmasch überall, nix durchdacht, Kalender ist ein noGo, irgendwie wirkt alles zusammengeschissen, packt rein was geht, sie werden’s schon schlucken.
      Der Kopf aber sagt, “haben will” der innere Schweinehumd warnt mich aber davor, was also tun?
      An die neue Anordnung der Symbolicons, Navigationstasten wird man sich gewöhnen. Für Kalender gibt’s WeekCalelender, für den Mischmasch an Symbolen gibt’s aber nix.
      Ni Risk no Fun, also Updaten und damit leben. Wird schon nicht so schlimm sein

      — Daniel X.
    • ACK. Reboots bei einfachen Tasks, Musiksteuerungläuft weder im Lockscreen noch in controlcenter, Notizen-App ist jetzt flach, hübsch und frisch aber höchst unangenehm zu benutzen (sind Zeilen wirklich aus der Mode?) und völlig kalt und lieblos, das Auge kann sich nirgends festhalten…
      Viele Animationen sind echt super (ohne Ironie) aber manche sind unglaublich langsam (zwar ruckelfrei, aber LANGSAM) die neue Tastatur kann man nochmal nüchtern bedienen, Safari am iPhone ist ganz nett aber wie immer:

      In iOS fühlt man sich als ob man eine Glaswand hochklettern möchte/muss. Eine architektonische Meisterleistung, optisch erstmal hübsch, aber du wirst unweigerlich n iOS 7 abrutschen, das Design ist mir etwas zu aufgeräumt… (ich denke der Teil ist Geschmackssache)

      UND der iOS 7 GM fühlt sich immer noch recht Beta an….!!

      — Sunnyboy_94
    • Ich nutze es auch seit der ersten Beta und denke überhaupt nicht so. Schon komisch.
      Design ist halt immer auch irgendwie Geschmacksache.
      Aber Hör bitte auf von Tatsachen zu sprechen. Dem einen Gefälles, dem anderen nicht.
      IOs 7 gefällt die nicht, dann bleib beim 6er

      — Fabian
      • Ich glaube nicht, dass es nur Geschmackssache ist. Innovation hat immer Gegner und Befürworter. Die einen bleiben lieber bei altbewährten und leider meistens auch auf der Strecke. Die anderen probieren neues aus bzw. sind offen dafür und entwickeln sich so weiter.

        — bombelbob
      • es hat ja nichts mit innovation zu tun, einen kalender zugunsten der optik unpraktisch zu machen…
        es hat nichts mit innovation zu tun die optik auf 2D zu trimmen aber dann an dpanderen stellen auf 3D.
        es ist nicht innovativ ein notizapp “grell weiss” zu gesatelten.
        form follows function (so sollte es sein) hier: function follows design.

        wer eben mit einem kalender arbeiten will, muss sich zukünftig auf alternativen stürzen. bisher gings ja wenigstens halbwegs.
        apple bietet damit das einzige smartphone am markt, dessen grundfunktionen (mail, kalender, notizen und erinnerungen) einfach mal völlig unpraktikabel sind.

        — Sven
      • Ich rede auch nicht vom Kalender, sondern vom ganzen System. Wenn du NUR Apples Kalender benutzt hast, dann hast du nie wirklich einen gebraucht. Apples Kalender hat vor vier Jahren, als ich mein erstes iPhone in den Händen hatte, gerade mal eine Stunde überlebt…absolut Nutzlos für mich! Gibt ja genug Alternativen, ich benutzte Staccal.

        — Bob Bombel
      • Was die Notizapp angeht, schwarz auf weißen Hintergrund ist nunmal das einzig wahre für gute Lesbarkeit. Du willst doch nicht die alte Gelbe zurück, oder?

        — Bob Bombel
  7. Habe iOS 7 GM drauf und schon 7 Apps im neuen iOS 7 Design !!! Echt Klasse wirkt alles luftiger und aufgeräumter …

    MfG Olli

    — Olli
  8. wow… mir ist noch nie aufgefallen das der Hintergrund animiert ist ^^ naja egal, ich mag das neue icloud und nutze es schon seit der beta :D

    — Andreas
  9. Kommt das Updat für Apples iWork und iLife Apps dann auch heute Abend? Weil diese sind ja noch im iOS 6 Look.

    — Paul
    • Schön wär’s, aber für solche positiven Überraschungen ist Apple ohne Pressekonferenz normalerweise nicht zu haben.
      Hier hat Apple definitiv geschlafen. Beschäftigen unzählige Designer und schaffen es nicht, pünktlich zum (ohnehin schon inkonsistenten) Designwechsel zumindest konsistente eigene Icons zu entwerfen.
      Inzwischen habe ich mich an das Aussehen von iOS7 gewöhnt und freue mich auch schon drauf. Aber in die Icons hätte Apple wirklich ein paar mehr Arbeitsstunden stecken können, zumindest um iBooks und iWork für heute auf Vordermann zu bringen.
      Weiterhin lasse ich mich gern überraschen, aber ich persönlich bezweifle, dass Apple daran dieses Jahr noch etwas ändern wird, ganz zu schweigen vom Aussehen der iLife-Anwendungen unter iOS.

      — Kim
  10. Ich finde es eher so lala…denn man hätte es mal bisschen verändern können. Icloud ist über den Webmail Service sehr langsam, stürzt oft ab…speziell bei der Suche nach Emails…über Firefox fast gar nicht bedienbar…

    — Thorsten
  11. Schade, mein Mail-Alias ist immer noch nicht in @icloud.com umgewandelt. Dachte das würde mal so langsam.

    — Karsten
    • altbacken vielleich, aber dafür hübsch. die anderen sind hingeklatscht und passen nicht alle zueinander.

      — uta

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13455 Artikel in den vergangenen 4565 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS