ifun.de — Apple News seit 2001. 22 487 Artikel
   

iBooks 1.5 mit Vollbild- und Nachtlesemodus veröffentlicht

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Apple hat die kostenlose iBooks-App für iPhone, iPod touch und das iPad in Version 1.5 veröffentlicht. Die neue Version bringt diverse Verbesserungen, darunter einen Vollbild- sowie einen Nachtlesemodus (Negativschrift), zusätzliche Schriftarten und Bucheinbände für die kostenlos im App Store erhältlichen gemeinfreien Titel.

Mittwoch, 07. Dez 2011, 7:13 Uhr — Chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und mit 20,7MB leider knapp zu groß für Unterwegs :)

  • Erklär mir mal bitte jemand warum ich Books die ich unterwegs auf dem iPhone hinzufüge nicht hinterher auch auf dem iPad habe? Geht das nur mit Büchern die im iTunes store gekauft werden? Dachte mit iCloud geht es bei allen?

    • Irgendwo muss die Datei ja auch herkommen.
      Und iCloud Verbindungen generell bestehen für den Upload nur wenn WLAN zur Verfügung steht.

      • Ok her kommt die PDF Datei von meiner dropbox und gerade jetzt bin ich in meinem WLAN mit beiden Geräten. Klappt trotzdem nicht. Und iCloud nur bei WLAN kann so auch nicht stimmen. ;(

    • iBooks verwendet zwar die iCloud fürs Backup, jedoch nicht für Sync. Es wird nur die „überall laden“-Funktion unterstützt (wenn du ein Buch am iPhone laufst lädt es auch am iPad, wie mit MP3s und Apps) und es werden die Lesezeichen, Notizen und Lesestände übertragen. Die Dateien (die nicht aus dem iBook Store konmen – respektive deiner Dropbox) jedoch erst beim Sync mit iTunes (via WLAN oder USB).

  • Liest hier jemand auf dem iPad Bücher? Auf dem iPhone kann man ja höchstens mal pdf’s lesen. Es ist ja bekannt, dass die Hintergrundbeleuchtung die Aufen stark belastet (Der Kindle arbeitet zB. Quasi ohne Beleuchtung daher ist dieses Gerät wohl besser geeignet) was sagen die iPad-Nutzer?

    • Lese auf iPhone und iPad ebooks und pdfs. Zwar nie länger als 30min am Stück aus Zeitmangel aber für mich klappt das gut und meine Augen sind schlimmeres gewohnt

    • Ich lese meistens nur „Zeitschriften“ und die Tageszeitung auf dem iPad. Von daher null Probleme mit den Augen. Das einzigste Buch das ich auf dem iPad habe ist die Jobs Bio, und die liest sich auch ziemlich easy! Am iPhone lese ich kleine Pdfs mit wenig Text – das überlasse ich dann dem großen Bruder. Würde mir trotzdem nie ein Kindle holen, habe mich fürs iPad entschieden und da kann man auchmal zocken, surfen etc! man hat halt mehr Möglichkeiten: ist lesen zu langweilig zB im Krankenhaus dann einfach mal auf ein Game switchen und los gehts…! Ich denke Kindle und Konsorten kaufen sich meist Leute die kein iPad haben. Ich zumindest kenne im eigenen Bekanntenkreis nur Leute die sich für eins entschieden haben…!

    • Das ist kompletter Schwachsinn, tut mir leid. Weder zu viel oder zu wenig Hintergrundbeleuchtung schadet/belastet die Augen, noch im Dunkeln normale Bücher lesen, wie Muttern das früher immer warnend sagte „mach Licht an, du verdirbst dir die Aufen“.
      Wurde schon vor zig Jahren mehrfach wissenschaftlich untersucht und klar widerlegt, ist eins der hartnäckigsten Irrtümmer in dem Bereich. Das einzige ist, dass gewisse Dinge die Augen schneller ermüden können, wie lange angestrengt Dinge beobachten oder halt im Dämmerlicht lesen, dann sollte man einige Zeit den Blick in die Ferne schweifen lassen, das hilft einige Zeit.

      Aber niemand bekommt schlechtere Augen, indem er oft im Dunkeln liest etc., kann JEDER Augenarzt eures Vertrauens bestätigen :)

    • Hast du eigentlich jemals fundierte Argumente dafür gehört, dass das Auge bei LCD mehr angestrengt wird? Ich jedenfalls nicht. Nur steht es wie selbstverständlich immer überall dabei. Ich habe dann letztens durch Zufall endlich mal einen TV-Beitrag gesehen, der genau das Gegenteil besagt und hier habe ich auch mal einen Artikel. Ich selber lese schon länger mit dem iPad und es geht wirklich gut damit. Einziger Nachteil ist meiner Meinung nach das Gewicht auf Dauer, aber richtig dicke Bücher können auch mal unhandlich sein.
      http://www.e-book-news.de/stud.....t-lekture/

    • ich lese für Uni und Arbeit täglich mehrere Stunden digitale Texte – etwa 50% davon am Mac und die restlichen 50% am iPad. Am iPhone nur als Notlösung wenn unterwegs schnell mal was nachgeschaut werden muss oder das aktuelle Buch so spannend ist, dass man doch in der U-Bahn nochmal 3 Seiten weiterlesen möchte.
      Die Hintergrundbeleuchtung seh ich ehrlichgesagt als Feature, nicht als Bug. Somit erspar ich es mir, einen Sitzplatz mit guter Ausleuchtung zu suchen, denn der Text ist immer gut und gleichmäßig beleuchtet :)

    • Ich finde es liest sich prima auf dem iPad. Toll ist, wenn meine Frau neben mir im Bett noch lesen will und ich schlafen. Dann blendet mich diese dämliche Nachttischlampe nicht mehr. Die stellt einfach die Schrift weis auf schwarz und gut is.

    • Ja, ich, sogar ziemlich häufig da ich mit Onleihe die Bücher meiner örtlichen Bücherei ausleihen kann! Ist prima im Wartezimmer beim Doktor oder auf Bahnfahrten und nachts im Bett. Weniger prima ist das Lesen tagsüber in der Sonne, da ist der Kindle besser.

    • Werd mal älter, dann wirst Du merken, dass es genau umgekehrt ist: Schlecht beleuchtete Seiten – egal, ob gedruckt oder auf E-Ink-Display – strengen die Augen extrem an und lassen sich ab ca. 40 kaum noch lesen. Das iPad mit seiner regulierbaren Hintergrundbeleuchtung ist immer perfekt ausgeleuchtet und damit auch für ältere Augen sehr angenehm.

  • Wo versteckt sich denn der Vollbildmodus?

  • Die Einstellung findest Du, wenn Du in den Einstellungen „Thema“ auswählst. Dort gibt es dann einen Schiebeschalter „Vollbild“. Der blendet dann die Buchdekoration aus.

    Allgemein noch zum Update: Ich finde die statt Verdana jetzt angebotene non-serifen Schrift Seravek eher hässlich :(

    • Ah, okay, das gibts dann wohl nur auf dem iPad. Schade.

      • Ich kann die Einstellungen weder auf dem iPhone noch auf dem IPad finden?

        Was muss ich tun um den Nachtbild und Vollbildmodus nutzen zu können?

      • Kann ich ebenfalls dort nicht finden, obwohl das Menü sagt es sei iBooks 1.5…

      • Ach, die Einstellungen findet man nur im Menü eines Buches bei dem Font Symbol… Da muss man auch erst mal dran denken :)

      • Nochmal für alle zum mitmeiseln:

        – iBooks
        – „aA“ tippen
        – „Thema“ tippen
        – (normal, sepia oder eben) Nacht wählen!

  • mal ne Frage an die Jailbreaker: Funktioniert die 1,5er Version mit einem iOS5.0 Jailbreak? Mit der alten Version gibt es ja Probleme (Crash to Homescreen) und man muss sich eine gefixte Version aus dem Cydia laden. Ist das immer noch so?

  • Dreimal auf den Home-Button klicken invertiert auch alles, wenn es eingestellt ist. Sehr praktisch für die Nachtlekture.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22487 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven