ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
   

HotSpot-Probleme im ICE? Telekom verspricht besseren Support

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Die Telekom zeigt Reue und gesteht in einem Blogeintrag ein, dass die Unterstützung bei Problemen mit HotSpot-Verbindungen in den ICEs der Deutschen Bahn in der Vergangenheit nur wenig brauchbar war. Das soll jetzt alles besser werden.

500

Wenn ihr also mal wieder mit dem MacBook im Zug sitzt, und auf Teufel komm raus keine Internetverbindung über den ICE-HotSpot herstellen könnt, verspricht die Telekom innerhalb von maximal 40 Minuten Hilfe. So ganz ohne Internet könnt ihr diesen Support allerdings nicht in Anspruch nehmen, für die Problemmeldung benötigt ihr ein Smartphone oder Tablet mit SIM-Karte. Damit kontaktiert ihr „Telekom hilft“ dann über deren Twitter-Account, Facebook-Seite oder die Telekom-hilft-Community.

Bei der Problemlösung sind folgende Angaben hilfreich, diese werden im Zweifel nach der Problemmeldung aber auch noch abgefragt:

  • Auf welcher Strecke seid ihr unterwegs (Abfahrts– und Ankunftsort)?
  • Auf welcher Höhe habt ihr Probleme festgestellt (ungefähre Ortsangabe)?
  • Welche Abfahrtszeit hat der Zug?
  • In welchem Wagen sitzt ihr?
  • Welche Zugnummer (auf dem Fahrschein zu finden)?
  • Kurze Fehlerbeschreibung (Fehlermeldung, was genau funktioniert nicht)?

Bei der HotSpot-Nutzung im ICE solltet ihr allerdings immer im Hinterkopf behalten, dass die Bereitstellung dieses Angebots technisch durchaus anspruchsvoll ist. Wer sich dafür interessiert, wie dies im Detail aussieht, findet weitere Infos hier:

Montag, 18. Mai 2015, 9:56 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Telekom hilft…na das ist doch was und bis ich eine Verbindung herstellen kann, bin ich an meinem Ziel angekommen und steige aus dem Zug aus.

  • Auf Streckenabschnitten ohne Internetverbindung (z. B. Nürnberg -Passau) sollte man das WLAN im ICE komplett abschalten. Dann kann man das Internet über Mobilfunk oder Personal Hotspot nutzen, ohne tief in der WLAN-Einstellungen das Netz Telekom_ICE erst ignorieren und später wieder einschalten zu müssen.

  • Erst Freitag war ich wieder auf der Strecke Düsseldorf – Frankfurt unterwegs.. Auf hin und Rückweg war die bloße Verbindung zu „Telekom-ICE“ schon nicht möglich… Fahre oft ICE und muss sagen das es fast nie Funktioniert leider

  • Wie bereits immer wieder bemerkt… wen wundert es, Deutschlands größten „Schwachleister“ -Deutsche Telekom und die Deutsche Bahn. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Wer da Ergebnisse erwartet ist selber Schuld. Die sind viel zu sehr damit beschäftigt, sich gegenseitig in den Wald zu administrieren und Unsummen an Geld zu verbrennen.

  • Das wlan im ice ist eine absolute frechheit. Trotz t-hotspot!

  • Lustig! „Bei 300 km/h ins Internet“
    Wann fährt den der ICE schon mal 300 bei dem marodem Schienennetz.

  • Ha den Support verbessern! Vielleicht mal die Technolgie stabiler ausbauen aber mit Support regelt man alles. Das Pferd ist verkehrt herum gesattelt worden. In 40min fährt das Teil 150km? Dann viel Spaß beim rausschauen während man 5x unterbrochen wurde weil das Netz abkackt und man sich dann plötzlich doch schon am Ziel befindet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven