ifun.de — Apple News seit 2001. 19 320 Artikel
Datensicherung von IMAP-Accounts

Horcrux erstellt automatisierte Backups von E-Mail-Konten

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Die Mac-App Horcrux Email Backup automatisiert die Sicherung von E-Mail-Konten auf lokale Festplatten oder externe Server. Brauchbar ist dergleichen zum Beispiel dann, wenn man nur begrenzt Speicherplatz verfügbar hat, den Zugriff auf alte E-Mails aber nicht komplett verlieren möchte.

Horcrux Email Einstellungen

Die App greift wie ein E-Mail-Programm auch per IMAP-Verbindung direkt auf ein oder auch mehrere E-Mail-Konten zu und arbeitet nach Einrichtung komplett im Hintergrund. Die Intervalle für die Backups könnt ihr selbst festlegen, die Sicherungen können täglich, alle zwei oder drei Tage oder wöchentlich erfolgen. Die Backups erfolgen inkrementell, es werden im Anschluss an die erste erfolgte Sicherung also nur noch jeweils die veränderten Objekte geladen. Zudem könnt ihr über die jeweiligen Konteneinstellungen bestimmte Verzeichnisse wie den Papierkorb oder Spam-Ordner ausschließen.

Horcrux bietet die Möglichkeit, die gesicherten E-Mails zu durchsuchen und auch wieder herzustellen. Auf diese Weise lassen sich auch komplette E-Mail-Konten inklusive Ordnerstruktur umziehen. Die gesicherten E-Mails selbst werden im Standardformat .eml gespeichert, dementsprechend können die gesicherten Mails von der App unabhängig auch mit jedem beliebigen E-Mail-Programm oder über die Vorschau-Funktion im macOS-Finder betrachtet werden. Optional besteht die Möglichkeit, die Archive als .mbox oder .zip zu exportieren. Eine nette Zusatzfunktion sind die sogenannten Hooks. Damit kann automatisiert eine zusätzliche Kopie der geladenen Mail-Daten auf einem externen Laufwerk oder einem Server-Volume erstellt werden.

Horcrux Email Backup ist zum Preis von 14,99 Euro im Mac App Store verfügbar. Auf der Webseite des Entwicklers kann eine 30-Tage-Testversion geladen werden.

Laden im App Store
Horcrux Email Backup
Horcrux Email Backup
Entwickler: Suhas Tech
Preis: 14,99 €
Laden
Freitag, 14. Okt 2016, 14:08 Uhr — Chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wer im besitz einer synology nas ist, hat diese funktion in der mail station schon drin ;)

  • funkt ganz gut die app. manchmal kommen Fehlermeldungen, die eigentlich unnötig sind. soll einfach wieder probieren ohne zu melden …

  • Echt? Wie macht man das? Bin auf der Suche und hab ein Synology

  • Time Machine sichert die E-Mails doch auch meines Wissens nach muss man beim wiederherstellen einfach nur das Mail-Programm öffnen und dann Time Machine starten dann kommt man sogar direkt dahin oder?

    • Jörn wie Jörn

      Vorweg, ich weiß es nicht. Aber bei IMAP? Bei dem die E-Mails ja extern liegen? Glaube ich nicht… POP3 auf jeden Fall, aber bei IMAP kann ich mir das nicht vorstellen – lasse mich aber gerne eines besseren belehren :-)

      • Ja auch imap Mails werden gespeichert bei Time Machine denn irgendwann zeigt Mail dir die ja an auf deinem Mac d.h. die werden dort gecached und was gecached wurde wird von TM gespeichert. Wer sein E-Mail-Programm nur alle paar Monate benutzt und dann nur für 5 Minuten aufmacht sodass keine Time Machine Sicherung stattfindet da wird das wohl versagen aber in solch einem Fall frage ich mich ob so jemand überhaupt Sicherungswert E-Mails hat ;-)

      • Was andi25252 sagt ist korrekt!
        Alles was beim Status Quo dem Backup zur Verfügung steht, auch die Spiegelung des imap Accounts wird gesichert.

        Man könnte auch ganz bewusst ein mbox (aus Mail) exportieren (egal ob pop oder imap) und dieses sichern.
        Dieses mbox kann dann an jedem anderen Mac importiert werden (nur als Bsp)

        Wer regelmäßig TM nutzt, braucht nichts anderes…

  • Am besten ist nach meiner Meinung immer noch, daheim mit POP3 abzurufen, mit einstellbarem Löschintervall von bspw. 1 Monat. Damit hat man mobil über IMAP den letzten Monat im Zugriff und daheim immer alles, sogar über Wechsel des Mailanbieters hinweg. Und gesichert wird es über die normale Sicherung daheim auch.

    Ich habe auf diese Art im Thunderbird alle Mails seit 1999, nach Jahren archiviert und indiziert. Manchmal ganz interessant, da zu stöbern:-)

    • Genauso mache ich es auch! Der letzte Rechner in der Kette holt sich alles (pop3) und speichert es….

      Dort mache ich natürlich dann auch das TM Backup!

  • Gibt’s ein vergleichbares Programm auch für Windows?

  • Das Tool ist zwar nett aber unnötig, denn der Mac speichert auch IMAP Mails in den Library > Mail Ordner.
    Die in Mail angezeigten Mails liegen zwar physikalisch auf dem IMAP-Mailserver des Anbieters – ein Abbild davon ist aber auf dem Mac vorhanden.

    • Du hast das glaub ich nicht verstanden. Es geht darum automatisch ein Backup zu machen damit man die Mails auch vom Server löschen kann.

      • DU hast nicht verstanden worum es geht. Ein automatisches Backup der Mails vom Server ist unnötig da macOS jede abgerufene Mail vom IMAP Konto sowieso im Library > Mailordner lokal sichert. Und wenn Du ganz normal die TimeMachineBackup-Funktion von macOS aktiviert hast ist auch dieser Ordner mit den Mails im TimeMachineBackup gesichert. Demnach ist ein extra Tool zur IMAP-Mail-Sicherung unnötig. Hast Du´s jetzt verstanden?

      • Es sichert auch, wenn man ein mail dann löscht?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19320 Artikel in den vergangenen 5520 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven