ifun.de — Apple News seit 2001. 35 683 Artikel
   

HomeKit-Verzögerungen: Sicherheitsstandards machen Herstellern zu schaffen

Artikel auf Mastodon teilen.
21 Kommentare 21

Zum Monatsende will der Münchener Hersteller Elgato seine ersten HomeKit-Produkte auf den Markt bringen. Elgato Eve ist eine Serie verschiedener, auf Bluetooth LE basierender Smarthome-Sensoren und Schalter, die bereits im Spätsommer 2014 angekündigt wurde. Ein Bericht des Wirtschaftsmagazins Forbes führt nun die hohen Sicherheitsanforderungen, die speziell den Herstellern von Bluetooth-Geräten Kopfzerbrechen bereiteten, als einen der Gründe für die großen Verzögerungen beim Start der Apple-Heimautomatisierungsplattform an.

homekit-500

Apple zertifiziert HomeKit-Produkte auf WLAN- und Bluetooth-Basis. Für Hersteller von WLAN-Geräten dürften die von Forbes angesprochenen komplexen Verschlüsselungsalgorithmen allerdings weniger das Problem sein, da diese Geräte sind grundsätzlich leistungsfähiger sind. Den in der Regel mit deutlich weniger Rechenleistung ausgestatteten und dementsprechend auch wenig Energie verbrauchenden Bluetooth-Komponenten machen die Apple-Anforderungen offenbar aber mehr zu schaffen, als ihren Produzenten lieb ist. Apple setzt demnac auf eine Schlüssellänge von 3072 Bit und Curve25519-Signaturen, um die Kommunikation zwischen den HomeKit-Komponenten bestmöglich zu schützen. Die im Hintergrund anfallenden Rechenprozesse sind dementsprechend aufwändig. Elgato habe beispielsweise bei ersten Tests bis zu 40 Sekunden benötigt, um lediglich den Zustand eines Türsensors abzufragen, andere Entwickler sprechen von Wartezeiten von bis zu sieben Minuten und damit für den Endkunden unzumutbaren Bedingungen.

eve-door

Elgato scheint mittlerweile eine Lösung gefunden zu haben. Neben Firmwaremodifikationen verwende man zusätzlichen Speicher für diese Rechenaufgaben. Ein Weg, der auch anderen Herstellern auf die Sprünge helfen könnte, so sieht sich Elgato nicht abgeneigt, sich zusätzlich zum Vertrieb der eigenen HomeKit-Komponenten an Endkunden ein Zubrot durch die Lizensierung der nun erarbeiteten Lösung an Konkurrenten zu verdienen. Möglicherweise sind es ja genau diese Probleme, die andere Hersteller daran hindern, eigene Produkte auf den Markt zu bringen. Momentan ist der Markt an HomeKit-Komponenten jedenfalls noch überschaubar, im Bluetooth-Bereich ist Elgato der einzige Anbieter.

Apple Watch war wichtiger

Aber die hohen Sicherheitsstandards sind sicher nicht alleine für die Verzögerungen in Sachen HomeKit verantwortlich. Wir hatten dies bereits oft zum Thema und der Forbes-Bericht bestätigt Vermutungen, die wir in der Vergangenheit aufgrund entsprechenden Feedbacks aus der Entwicklerszene auch schon angestellt hatten: Apple hat sich nach der Ankündigung von HomeKit nur unzureichend um das neue Projekt gekümmert und Partnern gegenüber teils offen kommuniziert, dass die Apple Watch wichtiger sei. Bleibt zu hoffen, dass sich dieses Ungleichgewicht nun relativiert hat und wir in Bälde tatsächlich die ersten Produkte nutzen können. Elgato verspricht derzeit noch eine Verfügbarkeit ab 28. Juli – wir nehmen derartige Versprechen in Sachen HomeKit mittlerweile aber mit einem gehörigen Maß an Skepsis entgegen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Jul 2015 um 19:35 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    21 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35683 Artikel in den vergangenen 7829 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven