ifun.de — Apple News seit 2001. 18 881 Artikel
   

Hip-Hop-Produktion im Apple Store: Ausstellungs-Mac als Tonstudio „missbraucht“

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Coole Aktion oder schlauer PR-Stunt? Egal. Der New Yorker Rapper Prince Harvey hat sein Debut-Album in einem Apple Store aufgenommen, komplett ohne eigenes Equipment.

500

Das New Yorker News-Blog The Daily Beast erzählt die Story dazu. Demnach sah sich der Rapper eines Tages mit der Tatsache konfrontiert, dass sein Computer den Geist aufgegeben, er aber kein Geld für einen neuen hatte. Not macht erfinderisch, und so verbrachte Prince in den folgenden vier Monaten jeweils fünf Stunden täglich im New Yorker Apple Store SoHo. Dort summte, sang und rappte er seine Songs in einen der ausgestellten Macs. Am Ende stand sein nun veröffentlichtes Album „PHATASS“, der doppeldeutige Titel des unter dem Genre „Acapella Hip-Hop“ abgelegten Albums steht auch als Abkürzung für „Prince Harvey At The Apple Store SoHo“.

Während ein Teil der Mitarbeiter dort sein Vorhaben sogar unterstützte, hielt sich der Rest inklusive Security an die von Apple vorgegebenen Vorschriften. Die Macs in den Apple Stores werden beispielsweise jede Nacht gelöscht und neu installiert. Entsprechend aufwändig war es, das Projekt zu Ende zu bringen, ohne dabei erneut Daten zu verlieren oder gar ein Hausverbot zu riskieren.

Am Ende stehen ein paar Songs, die sich im direkten Vergleich sicher nicht mit den High-End-Produktionen bekannter Interpreten messen können. Mit Blick auf den Hintergrund der Produktion dürfte das Ganze aber seinen Zweck erfüllen. Prince Harvey sucht mit einer wahrlich extravaganten Visitenkarte nach einem finanzkräftigen Unterstützer. Auf Soundcloud stehen die ersten beiden Songs aus „PHATASS“ zum Anhören bereit, das komplette Album soll am 27 Juli veröffentlicht werden.

Montag, 06. Jul 2015, 16:26 Uhr — Chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Qualität hin- oder her. Am Ende ist es doch einfach nur eine gute Promo für beide Seiten. Ich finde, dass war ne ziemlich coole Aktion.

  • Hip-Hop ist nicht mein Ding.
    Erstaunlich was alles im Apple Store geht.

  • PR, auf apple Rechner sind nur die Osx Standards installiert. Kein Garageband oder ähnliches. Installieren fremder Software ohne Admin Passwort nicht möglich. I call it BULL.

  • Warum werden denn die Macs jeden Tag frisch aufgesetzt? Die Performance kackt ja wohl nach nur einem Tag nicht ab, oder?

    • Ich nehme mal an, aus dem gleichen Grund, warum das auch bei vielen Schulen und öffentlichen Einrichtungen gemacht wird: Es gibt immer Leute, die irgendwelche Scheiße bauen und ja, das ist auch ohne besondere Admin-Rechte möglich. Und sicher ist sicher, würde ich mal sagen. ;-)

    • Weil Kunden die Rechner absichtlich und unabsichtlich „durcheinanderbringen“: Ordner umbenennen, Programme verschieben, Selfies machen, … Es stimmt jedoch nicht, daß die Rechner jede Nacht gelöscht werden. Auf den Rechnern ist Deep Freeze installiert, das dafür sorgt, daß die die Macs quasi „Alzheimer“ haben und nach jedem Neustart wieder im perfekten Zustand sind.

      • Thomas | GeekOut.de

        Soweit ich weiss, starten in den Apple Stores alle Demo-Macs in NetBoot. Auf dem Server liegt ein Start-Image, mit dem alle Macs hochfahren. Je nach Ausstattung werden zusätzliche Programme oder auch Video-Demos geladen. Macht alles der NetBoot-Server. Die Home-Directories sind bei jedem Hochfahren der Rechner so gut wie leer.

  • Man kann sich fast alles dorthin liefern lassen.
    Es gab schon jemanden, der mit seiner Freundin diniert hat. Richtig mit Menü und so.
    Auch „Haustiere” darf man mitbringen. Hunde, Katzen, Ziegen, gab es alles schon. Es soll Leute geben, die immer wieder neue Ideen haben, was man alles probieren kann, bis man im Apple Store rausfliegt. ;-)

    • Das Video heißt übrigens „How far can you push an Apple Store employee“ auf Youtube.
      Daran kann ich mich auch noch ganz gut erinnern. ;-)

      • Danke, hat de Namen nicht im Kopf und wollte nicht extra googlen.

      • Ich sehe gerade, „How far can you push an Apple Store employee“ war nur ein Re-Upload.

        Das originale Video (in besserer Qualität) heißt „APPLE STORE Challenge“ und ist von „My Damn Channel“.

  • Beste Antwort zur iPhone Reparatur: Use the force! :-) Danke für diesen netten Videotipp.

  • Die Macs in den Stores werden nicht jede Nacht gelöscht und neu installiert.

    Soweit mir bekannt ist, wird die Shop – Konfiguration der Rechner mit Faronics „Deep Freeze for Mac“ gesichert und steht nach einem Neustart wieder in frischem Zustand zur Verfügung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18881 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven