ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
Heute vor 4 Jahren:

Steve Jobs präsentiert das iPad

Artikel auf Google Plus teilen.
46 Kommentare 46

„Gibt es einen Markt für eine dritte Gerätekategorie, die mittig zwischen Laptop und Smartphone angesiedelt ist?“

Eine Frage, die aus heutiger Sicht kaum nachvollziehbar ist, doch mit diesen Worten hat Steve Jobs vor genau vier Jahren die Präsentation des ersten iPad eingeleitet.
Wie wir heute wissen, gab es zwischen Smartphone und Notebook noch genug Platz für mehrere Millionen iPads.

500

Die iPad-Präsentation von 2010 im Video

Einen Videomitschnitt der damaligen Präsentation haben wir unten eingebettet, nach rund fünf Minuten geht’s mit der iPad-Vorstellung los. Verkauft wurde das Apple-Tablet dann allerdings erst ab Anfang April in den USA und von Ende Mai an in Deutschland.


(Direktlink zum Video)

Montag, 27. Jan 2014, 17:45 Uhr — Chris
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich erinnere mich, als ob es gestern gewesen wäre. Die Reaktionen danach waren sehr verhalten, alle haben rumgetrollt: „Das ist doch nur ein großer iPod Touch“.

    Ich fand es schon immer klasse. Hab meins auch seit dem Releasetag damals, bzw. sogar einen Tag früher (Dank UPS!). Und mit dem Mini wurde es noch besser.

  • Anfangs dacht ich ein teures Spielzeug was man eigentlich nicht braucht, aber wenn man erst mal eins hat will man es nie wieder hergeben. Ich liebe mein iPad!

  • Haag meins aus USA gehabt, da waren ja noch unterschiedliche Veröffentlichungen gewesen, glaub ich hatte es zu Ostern und in D gab es das erst im Sommer!!

  • Das waren noch Zeiten, wie das Erste aus den USA importierte iPad für Furore im Bekanntenkreis sorgte.
    Ich hätte auf der Stelle einen Kofferraum voll verkaufen können!

  • Wow! Schon vier Jahre! Geiler Schachzug damals. Jeder, der behauptet, dass es ja schon vorher Tablets gab, der hat entweder die schlimmen Dinger nie benutzt oder muss unglaublich dumm sein. Es gab bis dato nichts vergleichbares. Weder Multitouch, noch ein dafür optimiertes OS. Und alles danach sind Kopien. Tatsache!

    Sent from my iPad Air

  • Was habe ich mich damals gefreut wie ein Schneekönig! Besonders dann als ich es das erste mal in der Hand hielt. : )

  • Habe mir damals im August 2010 das iPad gekauft – und es verrichtet bis heute tadellos seinen Dienst. Kein Grund, einen Nachfolger zu kaufen…

  • Ich liebe mein ipad air , mehr als meine Frau manchmal ,

  • Wenn man das erste iPad mit dem jetzigen iPad Air vergleicht, sind die Unterschiede schon grandios – und das in vier Jahren!
    Ich bin auf die Zukunft gespannt.

  • Das werde ich auch nie vergessen. Ich saß wegen des Ausbruchs des Eyjafjallajökull in Island im April 2010 für knapp zwei Wochen in den USA fest und konnte so ein erstes iPad ergattern. Habe dann gleich noch ein zweites mitgenommen und in Deutschland für gut Geld verkauft. ;-)

  • Jo, super iPad 1 3G, was ich mir als „early adopter“ teuer geholt hatte und was dann nur 1 Jahr (!) später mit iOS 5 total verhunzt wurde. Ärgere mich heute noch mit dem Teil rum. Man hätte ja auch éinfach mehr RAM verbauen können…

  • „Damals“
    War netbooks in aller Munde, klein langsam nutzlos….
    „Dazwischen“ ultrabook…. Und alle haben somit das Apple Airbook kopiert…..
    „Mittlerweile sehen HP’s… War da mal Compaq … Fast aus wie MacBook Pro….
    Was wurde noch nicht von Apple kopiert???

  • 1. ich sehe mein iPad 1
    2. ich sehe diesen Thread, gestartet im Juni 2010, also direkt beim Erscheinen des iPads:

    discussions(dot)apple(dot)com/thread/2460899?start=1500&tstart=0

    3. für mich niemals wieder iPad

  • Ich bin auch erst jetzt vom 1er iPad 64 GB 3G auf das Air umgestiegen. Mein 1er habe ich an eine Freundin verschenkt, die es immer noch täglich problemlos nutzt. Auf meinem Air schreibe ich zur Zeit sehr viel mit Pages – nur mit der virtuellen Tastatur.
    Ich liebe das iPad und möchte es keinesfalls missen. Danke Steve!

  • Habe mir jahrelang gesagt, so etwas brauche ich nicht, und jetzt besitze ich seit gut 3 Wochen ein iPad Air, und werde es nicht wieder hergeben. ;-)

  • Kann mich noch genau erinnern…Kumpel und ich waren im April 2010 auf Bali und im Hotel hatte ein Ami Dude das iPad dabei…er hat gesehen wie wir danach lechzten das Ding mal in die Hand zunehmen, was wir dann auch durften…

    Da war klar…das Ding muss her

  • Mein erstes iPad war das iPad der 1. Generation und mein aktuelles iPad ist das neue iPad mini. Ich würde meine iPad nicht mehr eintauschen. Es is auf jeden Fall kein Vergleich mit andern Tablets wie die von Samsung ;D

  • Seit iPad 1 habe ich kein MacBook Pro mehr!
    Bin jetzt beim iPad Air…
    :-)

  • Bei der Vorstellung dachte ich echt, daß die doch bescheuert sind: nehmen ein iPhone und machen es einfach nur größer und wollen das dann als technologischen Fortschritt verkaufen.
    Und doch hab ich’s mir geholt und komme nicht mehr davon los (das 1er ist grade vom neuen mini abgelöst worden).

    Aber obige kritische Stimmen kann ich nachvollziehen. Das alte Geräte mit jedem Update in nicht nachvollziehbarem maße unbenutzbarer werden scheint mir schon lange bei Apple so zu sein (geplante Obsoleszenz mit anderen Mitteln; in Software schwerer nachweisbar als per eingebauter Hardwarefehler). Jedoch seit iOS7 und OS X 10.9 scheint man in Sachen Softwarequalität eher ungewollt stark abgebaut zu haben: ich hatte nie so viele Macken, Aussetzer, Unstimmigkeiten und Unzulänglichkeiten auf meinen Geräten – es fängt an zu nerven. Argument war für mich immer: ist zwar etwas teurer und man ist voll auf Apple gebucht, aber dafür funktioniert es halt einfach … aber wenn die so weiter machen, verspielen sie sich diesen entscheidenden Vorteil.

    • Bin seit 25 in der Apple-Welt, weils b i s h e r einfach funktioniert hat, deshalb unterschreibe ich dies voll und ganz: „Jedoch seit iOS7 und OS X 10.9 scheint man in Sachen Softwarequalität eher ungewollt stark abgebaut zu haben: ich hatte nie so viele Macken, Aussetzer, Unstimmigkeiten und Unzulänglichkeiten auf meinen Geräten – es fängt an zu nerven. Argument war für mich immer: ist zwar etwas teurer und man ist voll auf Apple gebucht, aber dafür funktioniert es halt einfach … aber wenn die so weiter machen, verspielen sie sich diesen entscheidenden Vorteil.“

  • Ein Visionär wie kein anderer! Hut ab!
    Ein Meisterwerk der Twchnik!

  • Ich hatte noch nie so schnell eine Kaufentscheidung getroffen. Am Tag der ersten Verfügbarkeit abends gemütlich in den MM gelaufen, das iPad in die Hand genommen, eine Webseite aufgerufen … und: sofort gekauft.

    Damit tippe ich gerade immer noch.

  • Ich benutze immer noch das ipad 1.
    schönes Teil das einzige was mich stört ist.

    Nach einer Weile ist es schwer zu halten und die Synchronisation mit iTunes dauert eine Ewigkeit.

  • Hab meins auch seit dem Releasetag damals, bzw. sogar einen Tag früher (Dank UPS!)
    Als ich die Keynote gesehen habe, wusste ich sofort, dass ich es haben will.

    Und es ist immer noch täglich im Einsatz, meistens bei den Kindern.
    Von meinem mittlerweile dritten iPad (Air) bin ich immer noch genau so begeistert wie vom iPad 1 am ersten Tag.

    Und trotz allen Versuchen hat es noch kein anderes Tablet mit der User Experience des iPads aufnehmen können.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5898 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven