ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Heimautomatisierung: Fritz!Dect über Apple TV steuern – Mediola integriert Fritz!Dect und Lightfy

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Die iOS-App fritch bietet ein einfaches Interface zur Steuerung der an eine Fritz!Box angebundenen schaltbaren Steckdosen Fritz!Dect200 oder Heizkörper-Thermostate Comet Dect. Über große Schaltflächen mit Farbcodierung gestaltet sich die Bedienung der Smarthome-Komponenten von AVM mithilfe der App denkbar einfach. Neben iPhone, iPad und Apple Watch lässt sich die 1,99 Euro teure App neuerdings auch auf Apple TV laden und verlegt die Heimsteuerungs-Schaltzentrale damit auf euer TV-Gerät.

fritch-500

App Icon
fritch
Ralf Uttenthaler
1,99 €
3.79MB

Mediola iQONTROL integriert Lightify, AVM und Homematic

Auch die Heimautomatisierungs-App Mediola iQONTROL spricht neuerdings mit den schaltbaren Steckdosen von AVM. Mit dem Update auf Version 1.55 wurde das System darüber hinaus mit der Hue-Konkurrenz Osram Lightify, Netzwerkkameras von Instar und diversen zusätzlichen Homematic-Komponenten kompatibel.

7009

Wir haben das Mediola-System schon mehrfach vorgestellt. Die App setzt das zum Preis von 259 Euro erhältliche AIO Gateway des Herstellers voraus, eine dank Integration von Funktechnik und Infrarot sehr vielseitig verwendbare Heimautomatisierungszentrale.

App Icon
mediola IQONTROL
mediola - connected
Gratis
14.99MB
Montag, 14. Mrz 2016, 11:19 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kein HomeKit – tja dann eben nicht

    • Das zeigt doch ganz gut, was von
      HomeKit zu halten ist…

      • Ach ja? Ich denke nicht das es am Kunden liegt das es nur wenig kompatible Hartware gibt, und ich halte eine Menge davon nur ein „System“ zu haben statt diverser Apps mit div. Protokollen.

      • solerimus: Dieser anfänglich verständliche Impuls ein in sich harmonisches und „kompatibles“ System haben zu wollen, welches alles aus einem Hause kommt ist nachvollziehbar.
        Nur ist man dadurch auch langfristig in dieser Apple Biosphäre „gefangen“, das was anfangs so toll durchdacht wirkt, ist langfristig doch nur Kundenbindung und ab und an beachtenswert lächerlich, wenn man sich anschaut was nicht funktioniert oder eben nicht richtig weiterentwickelt wird.

        Es liegt nicht nur am Kunden, es ist ja schön und gut wenn Du nach dieser kompatiblen Hardware verlangst, nur gibt es auch bewährte Systeme auf dem Markt, welche eben gerätegrenzübergreifend agieren und tadellos funktionieren. Und somit wird der Hersteller diesen interessanten Markt doch eher bedienen. Es stellt sich da doch die Frage ob Apple alles richtig macht oder vom eigenen Größenwahn (Entschuldigung: Erfolg natürlich) verblendet stets das Rad neu erfinden möchte…

      • Philipps Hue und Co sind also nur mit Apple Homekit zu betreiben?
        Daran merkt man dass dieser Kommentar eigentlich nur dazu dient, seinen Unmut über Apple kund zu tun.

        Sowohl Philipps Hue, als auch Produkte von Elgato und Co sind mit Home Kit kompatibel.
        Man bindet sich eben nicht an Apple sondern ist frei in seinen Handlungen.
        Hue, Zigbee, Osram etc. lassen sich sowohl über Apple als auch über Android bedienen.
        Es herrscht also keine Kundenbindung. Aber auch Apple möchte nunmal eine Plattform bieten, und das ist Homekit.

        So wie es im übrigen mit den meisten Software Angeboten von Apple ist.
        Und Home Kit wird weiterentwickelt, man lässt sich eben Zeit.
        Daran muss man sich wohl gewöhnen wenn man funktionierende Software haben will.

  • Mediola?! Ein finanzielles Faß ohne Boden. Da liebe ich mir meine FHEM installation

    • Warum? Die Erweiterungen sind doch alle kostenlos. Was ist FHEM?

    • Und dazu noch Homebridge auf einem RPI und man steuert alles über die Homekit App EVE von ELGATO. Ich habe hier HUE, Aldi Schaltsteckdosen ( 4 Stück für 20 EUR) und TOOM-Intertek (4 Stück 16 EUR), Fritz!DECT 200, und und und … Alles vereint in einer App und alles lässt sich mit Siri aufrufen, steuern etc.) . Kostet keine 80 EUR.

  • Entwicklung von AVM nichts derartiges erwarten. Sowas müsste in dieser Form von denen angeboten werden.

  • Homekit-Support und die werden einige ihrer Steckdosen los :-)

  • Verstehe ich das richtig? Ich kann zum Beispiel die Homematic Komponenten direkt über das Mediola Gateway steuern? Oder steuer ich nur die Homematic Zentrale an?

  • Das verstehst du richtig, du steuerst mit dem mediola gateway direkt die homatic Komponenten. Es gibt aber auch die Möglichkeit über das Gateway die Homematic Zentrale anzusteuern. Benötigst dann aber die Mediola, die Homematic Zentrale und das PlugIn für den AIO Creator NEO, der es dir ermöglicht die Homatic Zentrale mit einzubinden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven