Günstige Touchscreen-Stifte: Bis zu 50% Rabatt auf Kensington-Zubehör

13 Kommentare

Falls ihr auf der Suche nach einem Zeichen- oder Schreibstift für euer iPad seid, lohnt sich aktuell ein Blick auf das Angebot Kensington. Amazon gibt im Rahmen einer Sonderaktion momentan bis zu 50 Prozent Rabatt auf Mäuse, iPad-Hüllen und auch Touchscreen-Stifte des Herstellers.

kensington

Am besten klickt ihr kurz direkt auf die Übersichtsseiten der Artikel mit 50 Prozent und 40 Prozent Preisreduzierung. Von dort kommt ihr auch noch zu den geringeren Rabattstufen und findet zudem ausführlich erklärt, wie der Deal abläuft.

Nichts gefunden? Dann schaut euch die im Rahmen des AmazonBasics-Programms angebotenen Stifte an. Hier findet ihr zwar keine Meisterleistungen in Sachen Design, aber robuste und im Preis-Leistungs-Verhältnis meist unschlagbare Produkte der Amazon-Hausmarke.

Diskussion 13 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Na, hoffentlich haben die inzwischen an der Qualität gearbeitet, hatte einen Virtuoso, der nach etwas mehr als einem Jahr mittlerer Nutzung erst bröselig wurde und kurz darauf völlig „zerrissen“ ist, sprich unbenutzbar wurde.
    Mittlere Nutzung? Hatte mir kurz danach zusätzlich den „Jot“ von Adonit zum Zeichnen gekauft. Für mich das eindeutig bessere Werkzeug! Für alles andere funktionieren die Finger „ausreichend gut“. xD

    — UranDieb
      • Unkenrufe aus dem Grab? q-;
        Und bevor andere dem Folgenden zuvorkommen: Nur weil (auch) Du keinen wozu auch immer benötigst, heißt das nicht… blabla… Individualität… bla… Anwendungsgebiete… blabla.
        Bla!

        — UranDieb
      • Steves aussage bezog sich nicht auf die Stifte an sich.
        Niemand möchte ihn benutzen müssen um das Gerät bedienen zu können. Alles was man mit dem IPad tun kann kann man ohne Stift machen und das ist gut so.
        Allerdings gibt es Anwendungsgebiete, wo ein Stift ganz Nett ist, zum Beispiel wenn man alles was ein Prof an die Tafel schreibt abschreiben will und man die Wahl zwischen Papier und IPad hat, ist ein IPad mit Stift schon die bessere Variante.
        Oder wenn man handschriftlich Notizen auf Vorlesungsfolien machen möchte.

        — Sub
  2. Ja, GoodNotes. Habe selbst NoteShelf auf dem iPad. Ein Kollege nutzt GoodNotes. Das konnte ich mal bei einer Tagung ausgiebig testen und war schier begeistert. Wollte aber bis heute kein zweites Mal Geld dafür ausgeben. GoodNotes steht noch auf meiner Wunschliste.

    — Michael
  3. Für Notizen: Notes Mobile und – in Verbindung mit Evernote – Penultimate. Zum Zeichnen und Malen: Procreate.

    — The Cartoonist

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14318 Artikel in den vergangenen 4718 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS