ifun.de — Apple News seit 2001. 22 451 Artikel
   

Google-Suche zeigt Videos prominenter, GEMA will Geld für eingebettete YouTube-Clips

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Vielleicht ist es euch bereits aufgefallen, Google zeigt in seinen Suchergebnissen passende Videos jetzt prominent in einer separaten Box über den restlichen Suchergebnissen an. Dies erleichtert insbesondere die Suche nach Musikvideos deutlich, kann man sich nun meist den Umweg über YouTube sparen.

laroux-500

Am Ende landet man allerdings doch wieder auf Googles Videoportal, denn das Google-Ergebnis gaukelt euch durch das mit angezeigte Wiedergabesymbol den integrierten Videoplayer lediglich vor und schickt euch beim Klick darauf auf die zugehörige YouTube-Seite. (via Engadget)

GEMA will Geld für eingebettete Videos

Noch dürfen wir ein wie oben beschrieben gefundenes Musikvideo in einen Artikel einbetten, ohne dass dies irgendwelche Konsequenzen oder gar finanzielle Forderungen zur Folge hätte. Die GEMA möchte nun allerdings, dass sich dies ändert. Laut Auskunft einer GEMA-Sprecherin schließt sich die Organisation den Forderungen der österreichischen Verwertungsgesellschaft AKM an und möchte für das Einbetten von YouTube-Videos künftig Lizenzgebühren sehen.

Die GEMA streitet ja bereits längere Zeit mit Google bzw. der Google-Tochter YouTube über Lizenzgebühren für die Wiedergabe von Musikvideos auf dem Videoportal. Die neuen Forderungen der Rechteverwerter sorgen vielerorts wohl nicht ganz unbegründet für die Vermutung, dass man sich mit Google einem zu großen Kontrahenten gegenüber sieht und nun quasi durch die Hintertür an die von YouTube geforderten Gebühren kommen will. (via FR)

Donnerstag, 06. Feb 2014, 14:19 Uhr — Chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • WTF?! Ich habe selbst ein Blog und poste oft eingebettete Videos. Das ist ein absolutes No-Go und traurig… :/

    • Hans Werner von Umwucht

      Aber echt. Gut das man so infos hier bekommt. Ansonsten hätte man wohl die Info in Form einer Rechnung bekommen…
      Wie siehts mit bisher eingebetteten aus? Müssen diese nachträglich entfernt werden?

    • Ich habe auch einen Blog für meine Videos. Also langsam reicht es mit der gema. Die wollen Geld, will jeder. Aber irgendwo hört es auf. Dann sollen die sich doch bitte weiter mit google bzw. Youtube streiten anstatt dann von und sozusagen Geld zu verlangen. Irgendwo hört der „Spaß“ auf.

  • das ist doch hoffentlich ein verfrühter Aprilscherz. Wieso sollte man als einbettender Anbieter Gebühren zahlen? Ich würde gerne mal alle Entscheidungsträger der GEMA auf ihre geistige Verfassung überprüfen lassen wollen bevor die weiter „arbeiten“. Es gibt doch keinerlei Grundlage für diese Gebühr…

    • Die sind einfach nur Geldgeil, nicht mehr und nicht weniger!

    • Die Forderung ist doch nachvollziehbar. Hier spricht eine Verwertungsgesellschaft, die versucht, möglichst viel Geld einzusammeln. Mit etwas Lobbyarbeit kriegt man das im „Neuland“ unserer Regierung ja evtl auch durch. Wir bezahlen ja auch Gebühren auf Datenträger, obwohl man in seinem Recht auf Privatkopie extrem beschnitten wird und die Musik, die man da drauf speichert eh extra bezahlt wird.

    • Öhm doch irgendwie schon und zwar die Logik. Du verbreitest Musik. Du lockst damit Leute auf deine Page und hast dadurch eventuell Vorteile wie z.B. Geld durch Werbeeinnahmen. Und da du keine künstlerischen Rechte an das Musikstück hast da du nicht der Regisseur oder Musiker oder irgendwer anders bist der darin harte Arbeit gesteckt hat musst du zahlen.

      Versteh mich nicht falsch, ich finde die Gema gehört weggebommt aber deine Aussage dass es keine Grundlage dafür gibt ist nunmal falsch. Nucht dein Copyright ist nunmal nicht dein Copyright. Ganz einfach.

      • Wenn ich ein Fenster in ein Haus baue, durch dass man eine Band sehen kann, muss ich mich dann um die Verwertungsrechte kümmern oder die Band? Wenn ich ein Fenster in meiner Webseite einbaue, in dem man einen Player von YouTube sieht, muss ich mich dann um die Verwertungsrechte kümmern oder Youtube?

      • Völlig schwachsinniger Vergleich. Gam9bit hat völlig recht.

      • Auf unserer Seite sind die Videos auf Wunsch des Musikers eingebunden.
        Der verspricht sich davon Werbung für sich.
        Wenn wir dafür auch noch an die GEMA zahlen sollen, kommen eben nur noch die Links, oder Hinweise ala Video bei XYZ zu finden.

      • YouTube zahlt doch schon Gebühren bzw müssen die Videos gesperrt werden. Wenn YouTube Zahlen „würde“ und ich durch ein „Fenster“ gucke (der Vergleich ist absolut zutreffend) muss man dann nochmal zahlen? Wenn die Webcam 2 Personen vor dem Bildschirm sieht dann müsste man also 4x Zahlen?

      • Ich habe vom Grundgedanken absolut nix gegen die GEMA. Das Prinzip ist ja OK. Aber diese abzocke macht mich wütend. YouTube muss Zahlen oder Videos sperren. Mehr nicht. Die sind natürlich auch keine Engel.

  • Wenn die Regierung nur so Konsequet gegen die NSA-Affähre vorgehen würde wie die GEMA, wie diese keine Gegegenheit auslässt, das ein Titel gespielt wird, ohne das abgedrückt wird.
    Mein Gott was für ein Schachtelsatz.

  • Ich glaube weniger das es da um die Videos direkt geht. Die GEMA sucht einfach was um noch mehr Geld zu bekommen !

  • Finde ich richtig so. Gerade hier auf ifun nerven mich die YouTube-Videos. Immerhin ist das eine Seite die über Apple berichtet – Da hat Google wirklich nichts verloren. Das Bild zieht sich, da es fast alle machen, durch das ganze Netz. Warum nicht Videos von Vimeo oder Dailymotion (etc…) einbetten? Jetzt sieht man wo sowas hinführen kann. ABER erstmal muss das Ganze noch durchgesetzt werden.

    • Leider vermittelt der Artikel das Gefühl, das es nur um eingebettete Youtube-Videos geht. Auf diversen News-Portalen ist aber generell von eingebetteten Videos die Rede, unabhängig vom Ursprung. Das würde dann auch Vimeo Videos betreffen.

  • …mein Taschenrechner will seit neustem auch ein Honorar als „Nachhilfelehrer“ ;-)

  • Ich würde ja gerne mal einen richtigen Krieg GEMA vs. Google sehen. Mal sehen, wer am längeren Hebel sitzt. Der einzige Weg, den ich sehe ist die Musikindustrie gegen die GEMA auf zu bringen.

  • Auf Twitter gefunden:
    @function: Warte auf die ersten Rechnungen der GEMA, weil es als Musikveranstaltung gilt, wenn man beim Spotify-Hören von der NSA überwacht wird.

  • ach_du_grüne_neune

    nur mal so, nicht mit mir meckern, passt gerade nicht zum Tehma aber Moves hat eine Aktualisierung, es können jetzt weitere Aktivitäten eingegeben werden :-)

  • Wer braucht noch GEMA ?
    Einfach abschaffen …
    Obwohl unser Weihnachtsmarkt ohne Musik, oder die Kindergärten, in denen nicht gesungen werden darf (ohne zu zahlen) haben auch etwas!
    Armes Deutschland!

  • Die GEMA sollte für alles Geld bekommen: Wenn ich furze ist das bestimmt eine Melodie….
    Google sollte einfach mal in D den Dienst für einen Monat einstellen…

    • Genau: und auf der abgeschalteten Internetseite den Grund darstellen sowie die adressse der gema, deren Telefonnummern und alle Privatadressen sowie Telefonnummern von den hohen Tieren der gema!! ;-) damit der wütende Mob auch weiß wo er hin muss!!!

  • Wie sieht es denn mit dailymotion aus? Dort kann man Musik Videos ohne Probleme schauen. Wieso bettet man diese nicht ein und erspart sich dadurch die Mafia gema.

  • Ich umgehe die GEMA einfach mit einer VPN Verbindung. Somit haben die dann auch keine IP Adresse von mir! Ciao Gema….

  • GEMA – GEZ … dieses Land wird zum Selbstbedienungsladen. Abzokke, abkassieren nach Raubritter Art. Firmen die alles vereinnahmen wo es geht. Und dazwischen dann noch Abmananwälte die nur darauf lauern, das jemand in den ausgelegten Scheisshaufen tritt…..
    Ich verlinke (wodurch z.B. bei Facebook oft eine Einbettung schon stattfindet) und schwupps soll ich zahlen ? Wofür ? Dafür das ich in meiner Message auch noch Werbung gemacht habe für den Clip ???? Bei der GEZ: ich zahle, nur weil iPhone, Mac/PC, Autoradio und TV die „Empfangsmöglichkeit“ bieten ?!? – Ich habe auch ne Haustüre und nen Magen, darf darum jeder Pizzabote seine Lieferung bei mir abladen und die Hand aufhalten ????? Was geht hier eigentlich ab…. Drehen wir den Spieß doch mal um: wann zahlt MIR die GEZ eigentlich die Stromkosten für den Empfang ihres ARD/ZDF-Seniorenprogramms ? Wann bekomme ich von der GEMA Geld dafür das ich die an sie Zahlenden Künstler durch meine Verlinkungen und Einbettung bewerbe ????? Und wann bekomme ich vom Staat blutdrucksenkende Medikamente bezahlt, weil ich mich über diesen Volksbeschiss ständig aufregen muss ?????

  • Wenn z.b. YouTube die Möglichkeit bereitstellt Inhalte zu teilen , dann bezahlt nur YouTube. GEMA will wohl merfach kassieren. Dass heisst ist der Ursprüngliche Inhalt auf YouTube und der Link wurde mehrfach tausendfach auf Facebook geteilt dann wollen die wohl auch ein mehrfaches kassieren. Betrug !!! Ob GEMA oder GEZ beides sind nicht gemeinnützig sondern Verbrecher.

  • Wenn die Künstler wenigstens ordentlich vergütet würden… werden sie aber nicht! Wenn Künstler dann auch noch ausdrücklich dafür sind, selbst Videos reinstellen/ frei geben und Ärger mit der GEMA deswegen bekommen – das geht zu weit. Man sollte schon noch Herr über seine Kunstwerke sein dürfen!

  • Hallo!
    Ab wann gilt das?
    Brauche ich dann auch Lizenz zahlen wenn ich meine eigenen Videos auf meiner eigenen Homepage (keine Musikvideos)?
    Danke!
    Ps Die GEMA soll sich fxxxxx!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22451 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven