ifun.de — Apple News seit 2001. 18 866 Artikel
   

Google: Schlechte Webmaster-Noten bei Flash-Nutzung

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Nur zwei Tage nachdem Googles Videoplattform Youtube den Einsatz von Adobes Flash-Umgebung eingestellt und seine Video-Clips jetzt vorrangig über den HTML5-Standard ausliefert, bittet der Suchmaschinen-Riese die im „Google Webmaster„-Portal angemeldeten Webseiten-Betreiber jetzt über ähnliche Schritte nachzudenken.

flash

So kreidet das Webmaster-Portal jetzt Mobilseiten an die Flash-Elemente einsetzen, differenziert hier aber nicht zwischen Werbebannern, Audio-Playern und eingebetteten Interaktiv-Grafiken, sondern führt allein die „Flash-Nutzung“ als Problem an.

Unter der Überschrift „Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten“ fordert Google die Webseiten-Betreiber jetzt auf die Flash-Nutzung auf Seiten, die auch mobilen Endgeräten dargestellt werden sollen komplett einzustellen.

Ein Vorgang der 2010 – damals verfasste Apple-Chef Steve Jobs seinen offenen Brief „Thoughts on Flash“ – so nicht denkbar gewesen wäre. Ende Januar 2015 passen Jobs abschließende Sätze wie die Faust aufs Auge:

Flash was created during the PC era – for PCs and mice. Flash is a successful business for Adobe, and we can understand why they want to push it beyond PCs. But the mobile era is about low power devices, touch interfaces and open web standards – all areas where Flash falls short. […] Perhaps Adobe should focus more on creating great HTML5 tools for the future, and less on criticizing Apple for leaving the past behind.

Freitag, 30. Jan 2015, 11:16 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tja unser Steve, das war schon einer…. ;-)

  • Das ist wohl das endgültige Todesurteil von Flash. RIP!

  • wann werdet ihr Flash Werbung verbannen?

  • Endlich mal ein richtiger Schritt. Flash, erscheint mir, ist nur noch eine einzige Sicherheitslücke..

  • Schade, ohne Flash-Inhalte kann ich mein MBP gar nicht mehr zum Warmhalten von Tee benutzen.

  • „So kreidet das Webmaster-Portal jetzt Mobilseiten an, die Flash-Elemente einsetzen, …“
    So wie ich die Grafik lese, geht es allgemein um die Darstellung von Webseiten auf Mobilgeräten. Unter Mobilseiten würde ich speziell für Mobilgeräte gestaltete Seiten verstehen, da war Flash von Anfang an sinnlos, weil kaum ein Mobilgerät eine brauchbare Flash-Unterstützung hatte.

  • Der Artikel kommt mir vor wie „Google die Internet-Polizei. So wie USA die Welt-Polizei. Bitte auch Silverligth an den Pranger.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18866 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven