Google Maps: Routenplanung in München und Münster jetzt mit Bussen und Bahnen – auch auf iOS-Geräten

13 Kommentare

München und Münster erfreuen sich als erste deutsche Städte an einer flächendeckenden Darstellung des öffentlichen Nahverkehrs in Google Maps. In München beispielsweise berücksichtigt Googles Kartendienst neben den bereits im September gestarteten Bahn- und S-Bahn-Verbindungen bei der Routenplanung nun auch die Münchener U-Bahn, Busse und Straßenbahnen mit ihren mehr als 1200 Haltestellen.

Das Ganze lässt sich übrigens nicht nur im Webbrowser, sondern trotz Apples Wechsel zu einer eigenen Kartenanwendung weiterhin auch auf iPhone und iPad verwenden. Ihr müsst dazu lediglich maps.google.com über Safari aufrufen und könnt euch bei dieser Gelegenheit gleich wie hier beschrieben ein Lesezeichen für Googles Kartendienst auf den Home-Bildschirm packen.

Bei der Routenplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln erhaltet ihr neben genauen Abfahrtzeiten detaillierte Informationen zu allen Haltestellen und für die Berechnung Vorgaben wie beispielsweise „wenig Umsteigen“ oder „kurze Fußwege“ geltend machen.

Diskussion 13 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Die App. mymap+ vereint sogar das Kartenmaterial beider Welten, also Google und Apple. Wurde an dieser Stelle auch schon mal vorgestellt. Leider nur für iPhone.

    — berliner
  2. Die Web Seite ist jawohl für’n Arsch will endlich die App. Wieder haben. Wenn ich sehr was hier in Hameln alles für falsche Pois gibt Einbahnstraßen die keine sind usw. Ich habe 24 Fehler jetzt zum dritten mal an Apple gesendet aber da rührt sich gar nix. Könnte Kotzen wegen diesen miesen Maps
    Aber zumindest in Nokia Maps stimmen die meisten Pois aber leider nur englisch sinst gar nicht so übel

    — Thomasm
  3. Also ich habe noch keine Beschwere mit den Apple Map und wenn ihr Beschwere habt, dann entwickle euch einen eigenen Map und da verspreche ich euch, dass ihr viel schlechter seid!

    Bahnen und Bussen Verbindungen brauche ich nur die App von https://itunes.apple.com/de/app/db-navigator/id343555245?mt=8 und wozu brauche ich vom Google? Google ist für mich gestorben!

    Wenn es dir nicht passt, dann wechsle zur Androiden und damit könnt ihr mehr beschweren und meckern!

    — Feuer und Blut des mysteriösen Flucht.
    • Wenigstens Deinen Namen solltest Du korrekt schreiben:

      Feuer und Blut des mysteriösen Fluchs

      Oder bist Du wirklich auf der Flucht?

      — Karl
    • es spielt ansolut KEINE Rolle, ob Du oder wie Du die Karten App einsetzt oder benötigst – es ist absolut egal!
      Hier geht es nicht darum, was ein einzelner für sich beansprucht, sondern dass Apple mit der Karten App absoluten Schrott fabrizierte. Und scheinbar entwickelt sich nur Google weiter – in 5 Jahren mag das anders sein, momentan jedoch ist die Kartenapp nur halbherzig zu gebrauchen – also nochmal: Es ist sehr unwichtig, dass DU Googles Funktionalität nicht vermisst!

      — FK
  4. Das “wie hier beschrieben” ist überflüssig da einem die Google-Seite jedesmal anbietet den Link auf dem Homescreen abzulegen.
    Die Web-App ist grauenvoll im Vergleich zur bisherigen im iOS5. Da nehm ich lieber noch die von Nokia.

    — Pete

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14718 Artikel in den vergangenen 4784 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS