ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
   

Chrome für iOS aktualisiert: Google bewirbt exklusive Funktionen

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32
Das Bild einer Katze

Google hat den Webbrowser Chrome für iOS aktualisiert. Der Beschreibungstext zum Update erwähnt neben Verbesserungen in den Bereichen Stabilität und Sicherheit keine großen Neuerungen, will aber zum Ausprobieren der Safari-Alternative animieren und wir geben diese Empfehlung einfach mal weiter.

chrome

Google hat nämlich eigens für neue Anwender eine kleine Einführungssequenz mit Tipps für die effektive Nutzung von Chrome auf dem iPad oder iPhone hinzugefügt. Ob ihr die hier mit empfohlene Möglichkeit, euch bei Google anzumelden und damit die Synchronisierung von Inhalten und Kennwörtern nutzt sei dahingestellt, darüber hinaus kann der Browser allerdings mit Übersicht und netten Features Punkten. Google bewirbt hier insbesondere die Sprachsuche und die sehr schön integrierte Option, bei vielen offenen Tabs durch diese hindurchzuscrollen.

Sofern ihr nicht hundertprozentig auf Safari eingeschossen und offen für Alternativen seid, ist Chrome für iOS auf jeden Fall einen Blick wert. Die App lässt sich für iPhone, iPod touch und das iPad optimiert kostenlos im App Store laden.

Mittwoch, 30. Apr 2014, 14:17 Uhr — Chris
Das Bild einer Katze
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die starke Systemeinbindung von Safari ist immer wieder das stärkste Argument gegen andere Software. Das gilt auch für andere Apps, die mit solchen System Apps konkurrieren, zum Beispiel fürs fotografieren, Kalender, für Erinnerungen, Wecker…

  • Chromecast unterstützung wäre toll…:D

  • Chrome für iOS bleibt weiterhin nichts anderes als ein Theme für Safari und hat nicht viel mit Googles eigenem Browser zu tun. Solange Apple zwingend Safari als Browserengine in allen Apps vorschreibt, sind alle „Alternativbrowser“ nur alternative Browseroberflächen.

  • Safari, und weiter nichts…. :-)

  • aafaris ist einfach auf jedem betriebssystem der beste Browser(wo es ihn gibt)

  • Chrome nutze ich nur, wenn ich die Desktop-Ansicht einer Webseite am iPhone erzwingen will. Leider hat Apple das in Safari immer noch nicht integriert. Das empfinde ich als größten Mangel an Safari.

  • Ich verstehe nicht, warum Apple keine alternativen Browser zulässt.

    Natürlich will Apple die Qualität der eigenen Produkte unter Kontrolle haben und so auch negative Schlagzeilen aufgrund schlechter Dritthersteller-Software verhindern, allerdings könnten Sie im AppStor einen eigenen Bereich für Browser bereitstellen und jede eingereichte App wird manuell auf Sicherheit, Zuverlässigkeit, Design, Benutzerfreundlichkeit,… getestet und nur einwandfreie Apps werden freigegeben. In den Systemeinstellungen kann denn der Standardbrowser definiert werden. Somit gäbe es endlich weitere Browser und die Qualität wären trotzdem sichergestellt.

    • Ähm, wenn ich mir ansehe was sich so im AppStore tummelt, ist ein Browser glaube ich das kleinste Problem. Microsoft musste für die Einbindung des IE in Windows doch mal eine Menge Geld zahlen, warum passiert sowas Apple eigentlich nicht???

      • Weil weder Macs noch iPhones weltweit einem Monopol gleichkommen, was Apple ausnutzen könnte. Kaufst du ein iPhone weißt du das du ein etabliertes, aber nicht marktführendes Smartphone mit Apple Software kaufst.
        Anders ist es mit Windows was eine absolut dominante Marktposition inne hat

    • „Ich verstehe nicht, warum Apple keine alternativen Browser zulässt.“ …vermutlich gäbe es dann plötzlich einen Browser, der das verhasste Flash unterstützt…

  • Chromecast Support wäre prima gewesen…

  • Suicide27Survivor(iPhone)

    iCab wäre der beste iOS Browser und war es(für mich)auch sehr lange, leider ohne die praktischen iOS7 Wisch-Gesten, wie sie Safari und Opera-Coast nutzen.
    Hoffe iCab schiebt das noch nach. Hat zwar auch Gesten, aber mittlerweile veraltet.

  • Nutze hauptsächlich Chrome. Safari startet bei mir nur, wenn der durch Klick auf einen Link zwangsgeöffnet wird.
    Nutze auch auf dem Desktop Chrome und habe so immer alle geöffneten Tabs auch auf allen anderen Geräten verfügbar.

  • Ich vermisse bei Chrome einfach das „Zurück-Wischen“ der Seite, so wie ich es mittlerweile bei iOS und aus dem Safari-Browser gewohnt bin.

  • Das tolle daran:
    Route auf dem Rechner planen mit der Möglichkeit die Route beliebig zu verlegen, die Seiten synchronisieren lassen und auf dem iOS Gerät im Browser antippen, öffnet dann die Maps App mit der Route.

    Freies Planen einer Strecke kann Apples Karten App nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5898 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven