ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Google Chrome bietet 64-Bit-Support auf dem Mac

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Google hat den hauseigenen Webbrowser Chrome für Mac nun offiziell als 64-Bit-Version für alle Nutzer zum Download freigegeben und gleichzeitig neue Vorabversionen für Entwickler und Beta-Tester bereitgestellt.

chrome

Wer nicht auf eine automatische Aktualisierung warten will, erhält die aktuelle Version 39.0.2171.65 bereits auf der offiziellen Downloadseite von Google. Neben der 64-Bit-Unterstützung für den Mac bringt das Update diverse, auch für Windows- und Linux-Nutzer relevante Fehlerbehebungen und Verbesserungen, darunter Unterstützung und erweiterte Schnittstellen für zusätzliche Chrome-Apps. Eine Aktualisierung ist auch aufgrund der diversen, mit diesem Update behobenen Sicherheitslücken sicherlich empfehlenswert.

Google Chrome lässt sich kostenlos laden bietet auf dem Mac eine ausgesprochen flotte und vielseitige Alternative zum Apple-Standardbrowser Safari. Insbesondere die integrierte Möglichkeit, Flash-Videos abzuspielen, veranlasst viele Mac-Besitzer zur Parallel-Installation des Browsers.

Mittwoch, 19. Nov 2014, 12:33 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
      • Warum? Chrome ist aktuell der beste Browser auf den Markt. oder befürchtest du immer noch, dass Google dich überwacht, wenn du Chrome benutzt? Das macht Google auch ganz gut ohne Chrome schon. Die meisten Tracking Sachen kann man im Chrome deaktivieren und viele sind von Haus aus mittlerweile deaktiviert.

      • @Cromax Chrome ist der beschi**enste Browser auf dem Markt. Und diese Meinung hat nichts mit der Datensammelwut des Herstellers zu tun, sondern basiert auf persönliche Erfahrungen.

      • Eas macht ihr den zum Beten Browser? Ich bin. Ist Safari sehr zufrieden, schlicht und einfach und Funktionen vermisse ich nicht.

      • sr wer Iron toppt chrome um Längen!

      • @Robo.Term: viele Erweiterungs-Entwickler sind von FireFox zu Chrome gewechselt, seit dem Mozilla die Versionen so wie Chrome rausjagte und laut Mozilla waren immer die Erweiterungen Schuld, daß GireFox immer häufiger abstürzte

  • Also ich hab mir als Ersatz-Browser auch den Chrome holen müssen.
    Z. B. filesharer wie Mediafire oder Mega oder eine Bildersuche funktionieren mit Safari schlecht bis gar nicht. Gefühlt ist er zudem auch schneller als Safari. Bin nicht gerne zu Google aber es hilft nichts wenn Safari einfach deutlich schlechter ist.

  • Safari + ClickToPlugin (temporäre Aktivierung von Flash) = Bessere Kombination als Chrome ;-)

  • Bei mir wird immer noch 36.0.1985.125 als aktuell angezeigt :o

  • eine blöde Frage, was bringen mir die 64Bit???

  • Also ich bekomme auf der Downloadseite nur die 38. Version, wo soll es da die 39. geben?

  • WISO sollte man sich so was installieren wenn man SAFARI auf McOSX vor installiert hat ! Das Ding ist der absolute Hammer und schon seit ewig in 64Bit Version vorhanden ! War ganz erstaunt zu lesen, das Chrome erst jetzt in 64Bit zu haben ist ! Google ist echt ein drecks verein.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven