ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

GoodReader: Dokumentenverwaltung und PDF-Reader für iPad und iPhone günstig

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

GoodReader ist immer noch eines der besten Universal-Werkzeuge, wenn es um die Dokumentenverwaltung auf dem iPad geht. Gleichzeitig fungiert die App als erstklassiger Reader für PDFs und kann zudem E-Books, Filme, Fotos und mehr anzeigen.

500

Mit Blick auf die PDF-Darstellung hat sich GoodReader insbesondere durch seine schnelle Darstellung von großen PDF-Dateien bewährt. Die App erlaubt Anmerkungen, Markierungen und Zeichnungen sowie das Setzen Lesezeichen in PDFs.

Dateien finden ihren Weg per Cloud-Sync, die iTunes-Dateifreigabe oder beispielsweise E-Mail über „Öffnen mit“ in Good Reader. Ihr könnt beispielsweise ein Dropbox-Konto als feste Quelle in die App integrieren. Alternativ unterstützt GoodReader auch Google Drive, OneDrive, box.com, WebDAV, SMB, AFP, FTP und SFTP zur Dateiübertragung.

goodreader-700

GoodReader ist momentan zum Sonderpreis von 0,89 Euro erhältlich. Zu diesem Preis können wir die für iPhone, iPod touch und das iPad optimierte App ohne Einschränkung empfehlen.

App Icon
GoodReader - PDF Re
Good iWare Inc
4,99 €
61.35MB
Mittwoch, 19. Nov 2014, 7:50 Uhr — Chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Benutze ich seid 5 semestern, vorher das alte goodreader!
    Unersätzlich!

    • Traurig, dass man im 5. Semester nicht mal einen Satz und 1 Wort fehlerfrei schreiben kann.

      seit
      unersetzlich

      • traurig ist dass manche Leute so ein kleines Weltbild haben und denken alle Studenten sind deutsche oder studieren Germanistik.

      • @BG-on: wenn ich so schreiben würde wie du, würde mich der – absolut berechtigte – Hinweis von Mickey Mouse auch empfindlich treffen :-)

      • Mal daran gedacht, das manche Leute eine schreib/lese Schwäche haben könnten!? Was gibt es dir, wildfremde Menschen in aller Öffentlichkeit zu korrigieren oder bloß zu stellen?? Du armer kleiner Mensch.

      • Crashy, Du bist offensichtlich auch betroffen… ;P

      • @Mickey Mouse: Du sprichst mir aus der Seele!

      • Jaaaaaa, Rrrecht und Orrrrdnung muss sein!!! Wo kämen wir hin, wenn der Sinn, respektive Inhalt einer Aussage in der Wahrnehmung mehr Gewicht zugestanden bekäme, als simple Regeln für Leitplankendenker! Aber trotzdem DANKE an die lieben Fehlersucher!! Mein Weltbild wackelt somit weiterhin nicht, und Euch bleibt das gute Gefühl der Erhabenheit über andere Mitmenschen! Irgendwoher muss das Selbstvertrauen ja kommen!

      • @Alltagsapfel: Die Fehler muss man nicht suchen – sie sind offensichtlich! Das Problem ist nicht, dass man einen Fehler macht, das passiert eben mal. Es nervt aber, dass man im Forum ständig Kommentare liest, die mit Fehlern übersät sind. Manchmal würde es schon helfen, nochmals drüber zu lesen, bevor man auf „Kommentar abschicken“ klickt, bzw. einfach die automatische (!) rote Unterstreichung im Kommentarfeld zu beachten.

      • Ja es gibt Leute mit Schwäche, aber die sind so selten in Vergleich zu den vielen Fehlern, die in allen Foren gemacht werden. Wenn das so ist dann sorry. Ebenso sorry, wenn Phill noch nicht so lange in Deutschland wohnt, dass er es halt noch nicht kann.

        Ich habe auch nur Informatik studiert, Germanistik benötigt man nicht, um einigermaßen fehlerfrei zu schreiben. Das ist echt lächerlich, was hier manche von sich geben. Schließlich waren hier sicher mehr als 90% in einer deutschen Schule.

  • Burkhardt Hocke

    Genau wie beschrieben, absolut perfekt

    Burkhardt

  • hätte immer noch gerne ne Mac App davon mit Sync usw

  • genau, wirklich unersätzlich ! @ Stefan : wie frustriert muss man sein, um morgens um 8.00 Uhr solch einen Kommentar zu schreiben ?

  • Ist doch ähnlich wie Documents von der Beschreibung her oder ?

  • also:

    1. documents ist eine reine, schlecht gestaltete werbe-app. viel besser: pdf expert – völlig sein geld wert.

    2. good reader hat zwar tolle funktionen, das design und das verschachtelte menü sind von VORGESTERN. nicht ios 7 oder gar ios 8 würdig!!

    • Sehe ich genauso. Zumal nicht einmal auf deutsch, was jetzt nicht ein Problem darstellt, aber dennoch schade ist. Meiner Meinung nach völlig überbewertet, vor allem im Vergleich zu PDF Expert!

      • Also, ich hab PDF Expert Vers. 4.7 (leider muss man für die Vers. 5 ja wieder extra bezahlen) und damit verglichen ziehe ich GoodReader vor.

    • Wo ist denn bitte Documents von Readdle eine schlecht gestaltete werbe App? Das Readdle sie kostenlos anbietet zielt natürlich auch indirekt darauf ab, dass der ein oder andere eine der kostenpflichtigen Apps wie Scanner oder PDF Expert kauft. Ist wird einem aber in der Documents App in kleinster Weise dies aufgedrängt. Ich benutze Documents ständig und hab noch nie Werbung für kostenpflichtigen Apps vorgesetzt bekommen. Diese kann man wohl in den Optionen hinzukaufen, aber das ist doch völlig legitim und ist jedem selbst überlassen. Documents lässt sich mit großem Funktionsumfang auf jeden Fall auch ohne diese sehr gut nutzen.

      • sorry, aber schon mal die menüführung von documents angesehen, so blind kannst du doch gar nicht sein!?? einer der hauptmenü buttons führt direkt zu den anderen apps von readdle, bzw. verweist auf das angebot derer = werbe app.

      • Also bitte, in der Menüleiste auf der linken Seite gibt es von 6 buttons (die Konten Dropbox und Google Drive sowie zuletzt verwendete Dokumente, die sich ganz unten befinden, jetzt nicht hinzu gezählt, ), 1 davon heißt „Zusatzmodule“ und ist mit einem „+“ gekennzeichnet. Dort befinden sich die Erweiterungen wie Scanner pro, PDF Expert, Printer Pro usw., die man käuflich erwerben kann, aber nicht muss. Ich finde es völlig legitim, dass man in einem Menüpunkt auf seine kostenpflichtige Apps hinweisen kann, die wohlgemerkt jetzt auch nicht zu den Schlechtesten gehören. Fakt ist aber, man muss sie nicht kaufen, und was noch wichtiger ist, man wird nicht, wie von dir suggeriert wird, penetrant zum kauf aufgefordert. Es gibt keine Pop-Ups oder Werbefenster während des Arbeitens. Wenn man den Menüpunkt „Zusatzmodule“ völlig unbeachtet lässt, bekommt man nichts von irgendeiner Werbung für die kostenpflichtigen Apps mit.

      • Man sollte natürlich auch wissen, das Dokuments eine reine Dokumenteverwaltung ist, und nicht zum Bearbeiten der PDFs gedacht ist. Wer mehr will muss zahlen, wird aber nicht gezwungen, ist doch völlig ok.

      • „Man sollte natürlich auch wissen, das Dokuments eine reine Dokumenteverwaltung ist…“

        Und genau das erfüllt meiner Meinung nach Documents nicht zu 100%. Die Art und Weise der möglichen Dokumentenverwaltung (Fotos, Musik etc.) ist unter aller Kanone. Erst Fotoordner, Fotos auswählen und dann kopieren/verschieben…warum nicht direkt aus dem gewünschten Ordner die Auswahl treffen? Über das Seitenmenü will ich mich gar nicht erst auslassen. Diese riesen-mega Icons auf dem iPad fühlen sich auch hundert Jahre alt an. Switcht man in die Listenansicht werden einem die Fotos als Icon und nicht als Fotovorschau dargestellt. Fotoarchiv mit 200 Fotos, aber statt einer Vorschau gibts ein Icon visualisiert, 200x, superpraktisch (obwohl „Fotos anzeigen“ aktiviert ist). Dann lieber iFiles, da kann ich sogar auf einzelne Ordner ein Passwort vergeben.

      • Zum Kommentar von Tommy:
        Ich kann in Documents keine Werbeapp erkennen und stimme Seb. zu.
        Es ist zwar richtig dass dieser Bottom auf die anderen Reddle Apps verweist, aber sobald einer dieser Apps installiert ist ändert sich der entsprechende Bottom und man öffnet dann damit direkt das andere Programm von Readdle.

    • genau,allerdings nur bezogen auf die Oberfläche ! zu documents : das war früher die !! Anwendung auf Palm System. Jetzt= Schrott

  • Nutze ich nicht mehr als Reader, und zur Verwaltung von PDFs oder eBooks reicht documents auch völlig. außerdem haben mir die Entwickler schon vor 3 Jahren (damals noch als app für den iPod touch benutzt) versprochen, Comic Book Formate wie cbr und cbz künftig zu unterstützen.

  • finde, es gibt keinen Unterschied zwischen Documents und pdf Expert. Ausser den 9€

  • Nutze ich seit es GoodReader gibt!

  • Mir würde iBooks vollkommen reichen für meine PDFs, aber leider ist iBooks ja nicht wirklich mit iCloud verzahnt. Ich frage mich wozu ich 200GB Speicher bei iCloud bezahle und dann kann ich nicht mal meine PDFs via iCloud in iBooks übernehmen. WTF! Und wenn wir schon dabei sind. Schon versucht ein 7 Minuten Video in 720P in die iCloud zu schaufeln um jemandem frei zu geben ? Geht nämlich auch nicht ! Ich bin ein Apple Fanboy aber Apple hat sich seit einiger Zeit einfach nicht mehr alle. Die simpelsten Dinge kriegen die nicht mehr auf die Reihe oder vergessen es. Echt traurig :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven