ifun.de — Apple News seit 2001. 19 321 Artikel
   

GoodNotes 4: Hervorragende Notiz-App mit Handschrifterkennung

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Die für iPhone und iPad optimierte Notiz-App GoodNotes 4 ist ohne Zweifel eine der besten ihrer Gattung. Eure Notizen könnt ihr in verschiedenen Büchern sammeln, besonders gut gefallen uns hierbei die vielseitigen Möglichkeiten bei der Papierwahl. Statt jungfräulichem Weiß stehen euch auch diverse konfigurierbare Linien- und Karomuster zur Verfügung.

500

Was wir bislang nicht beachtet hatten, ist die Handschrifterkennung der App. Ein Blogeintrag von Kirk McElhearn hat uns aktuell auf dieses Thema gestoßen und die Idee, das Ganze mal auf Deutsch zu probieren, wurde von überraschendem Erfolg gekürt. Wie ihr auf den Screenshots unten seht, konnte die App unser Gekrakel erstaunlich gut entziffern.

Ihr Aktiviert die Texterkennung, in dem ihr mit dem Lassowerkzeug den gewünschten Bereich eingrenzt und einmal in dessen Mitte tippt. In der sich daraufhin öffnenden Menüleiste wählt ihr nun den Punkt „Umwandeln“.

goodnotes-handschrift

Etwas ärgerlich ist hier, dass die Erkennungssprache unabhängig von der in den Grundeinstellungen gewählten Sprache stets Englisch ist und ihr dies jedes mal erneut manuell auf Deutsch umstellen müsst (dies geschieht direkt im Umwandeln-Fenster). Ein kleiner Bug, der hoffentlich schon bald behoben wird. Der so erkannte Text lässt sich dann auswählen, kopieren oder teilen. Beim Versand per E-Mail oder AirDrop wird beispielsweise eine Textdatei erstellt, in Notizen oder Nachrichten kann der Text direkt eingefügt werden.

GoodNotes 4 bietet ansonsten ein umfangreiches Funktionsangebot, darunter Unterstützung beim Zeichnen von geometrischen Formen, Zeichenstifte und Marker sowie eine Schreibhilfe für handschriftliche Texterfassung: Ihr habt im unteren Bereich des Fensters ein großes Eingabefeld zum Schreiben und die App platziert die Schrift dann innerhalb der Linien auf dem virtuellen Notizblock. Auch könnt ihr in der App auch importierte PDF-Dateien mit Anmerkungen versehen.

GoodNotes 4 ist zum Preis von 7,99 Euro für iPhone und iPad optimiert im App Store für iOS erhältlich.

App Icon
GoodNotes 4 - Notiz
Time Base Technolog
7,99 €
186.36MB
Freitag, 01. Apr 2016, 18:49 Uhr — Chris
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Meine absolute Lieblings App. Täglich beruflich im Einsatz. Seit gestern mit Apple pencil und ich bin noch mehr begeistert. Davor hatte ich diverse Adonit stylus incl Jot Script und Touch, aber keiner kommt an den Apple Stift heran.

    • Bedeutet das das du mit dem Apple Pencil auch schreibst ?? Der Stift wurde ja explizit für das zeichnen heraus gebracht. Ich kann auch nirgends lesen das er zum schreiben gedacht ist.

      • Das tolle ist, der Pencle hat als digitale Version des Bleistiftes nicht nur das zeichnen gelernt. Er schafft es, dank Apples innovativer Ingenieure, auch striche und Bögen aneinander zu reihen, welche in ihrer Gesamtheit Buchstaben ergeben. Und „One more thing“ diese Buchstaben lassen sich sogar zu Worten kombinieren. It’s amazing!!

      • Danke Travalon you made my day ;)

      • Klappt ganz hervorragend.

      • Ist dem so ???
        Das neue iPhone wurde auch nicht als wassergeschützt deklariert, ist aber doch Wasser geschützt …

        Apple denkt sich schon was dabei wenn sie es explizit nicht für den Sinn deklarieren !!!

  • Regelmäßig im Einsatz aufm Pro.

    Könnte aber mal ein Update vertragen:
    – Vermisse die Möglichkeit Formen einzufügen ( ohne diese Zeichnen zu müssen ),
    – Größe der Auswahl auch nicht proportional anpassen,
    – Schriftarten ändern für Textfelder,

    Und leider auch ein paar andere Kleinigkeiten ( Import von iCloud geht z.b. auch nicht).

    Da kann er sich mal wieder ran setzen.

    Testet ihr mal Noteshelf? In Konkurrenz zu GoodNotes? Wäre super und dann könnt ich mir überlegen ob ich wechsle!

    Gruß Michi

    • iCloud Import geht bei mir ohne Probleme (zu finden unter Import)

    • Ich habe direkt nach Release des iPad Pro verschiedene Notizapps getestet (uA auch GoodNotes und Noteshelf). Bin dann bei GoodNotes geblieben, da mir bei Noteshelf die iCloud Synchronisation fehlte. Von der Optik der Schrift ist Noteshelf eindeutig besser.

  • Ich bin seid 2,5 Jahren mit Goodnotes in der Uni unterwegs und kann das nur empfehlen. Die App macht es sehr einfach in der Vorlesung mitzuschreiben.
    Die Handschrifterkennung hilft leider nicht bei Mathematischen oder Physikalischen Formeln. Aber für die reine deutsche Sprache und Schrift eignet sie sich sehr gut.

  • Benutze ich täglich für die Uni, macht echt Laune!

  • Kann man dann auch seine (unkonvertierten) handschriftlichen Notizen durchsuchen? Das wäre nämlich enorm hilfreich.

  • Reinhard Schmidpeter

    Ich finde Noteshelf besser. Auch UPAD3 ist top weil einfacher. Ein Vergleich der drei Apps wäre wünschenswert.

  • Seit zweieinhalb Jahren im Einsatz wirklich gut. Zuerst auf dem iPad Air mit nem einfachen Gummi-Stylus (war schon ganz gut).
    Aber auf dem großen iPad Pro mit Apple Pencil unschlagbar. Für Uni und Beruf nur zu empfehlen!

  • Ich hatte diverse Apps dieser Kategorie ausprobiert und bin zum Entschluss gekommen, dass Good Notes die beste App ihrer Art ist.

    Die getesteten Stylus (wie mag hier der Plural wohl sein) waren alle ziemlicher Mist, zu laut, zu unpräzise, sodass ich beim Bamboo für 9€ geblieben bin, was nach einer Weile aufgrund des hohen Widerstands anstrengend werden kann.

    Gestern bin ich das erste Mal in den Genuss gekommen mal mit dem Pencil zu schreiben und frage mich warum sowas geniales nicht auch mal schon eher von einem Drittanbieter entwickelt wurde.

    Wenn mein berufsbegleitendes Studium jetzt nicht kurz vorm Abschluss stehen würde, wäre allein das ein Kaufargument für das iPad Pro.

  • Auch ich bin begeistert! Mir fehlt die Möglichkeit mehrere Dateien gleichzeitig zu importieren…ansonsten fehlt mir nix! …und Rainer heisst jetzt Twix

  • Die Sprache der Erkennung kann man in den Einstellungen unter Allgmein -> Erkennung einstellen

  • Fänd einen Vergleich von mehreren Notizapps auch super!
    Nutze momentan Notes Plus und bin damit auch sehr zufrieden, fänd es aber interessant, was im Vergleich rauskommen würde.
    Vergleicht doch mal Good Notes mit Notes Plus, Noteshelf, Noteability und UPAD?

    • Ich fände einen solchen Test auch hochinteressant. Bis auf Upad besitze ich alle von dir aufgezählten Apps. Dafür ist die Notizapp von Apple mit in diese Riege aufgestiegen, weil sie zuletzt von Apple stark aufgewertet worden ist.

      Noteshelf habe ich wieder gelöscht, weil ich mir die Seitendarstellung im Querformat nicht gefällt.

      Notability ist sehr flexibel, weil es neben den handschriftlichen auch für getippte Notizen sofort und uneingeschränkt zu gebrauchen ist und weil es auch ein Programm für OS X gibt. Dafür ist die Auswahl an Papiervorlagen recht mager.

      GoodNotes hat ein solches Programm für den Mac ebenfalls, ist aber spezialisiert auf Handschriften, getippte Notizen gehen nur über eingefügte Textrahmen, was ein bisschen umständlich ist. Andererseits kauft man eine solche App ja nicht, um zu tippen. Ich kann gut verstehen, dass viele hier GoodNotes favorisieren. Es liegt an der Beschränkung auf das Wesentliche, was dafür sehr gut umgesetzt ist.

      NotesPlus hat meines Erachtens den größten Funktionsumfang und gefällt mir eigentlich sogar am besten, aber es gibt keinen Companion für OS X. Zumindest nicht nicht.

      Meiner Meinung nach liegen diese Apps sehr dicht beieinander. Es reicht auf jeden Fall, nur eine App davon zu haben und sich dann lieber darauf und auf das Bedienkonzept einzulassen.

  • Kann Euch NotesPlus empfehlen. Da kann man bei Spracherkennung die Sprache permanent einstellen. Die App ermöglicht ausgewählte Textpassagen oder gleich die ganze Seite zu konvertieren. Autoformen und ähnliche Funktionen sind ebenfalls vorhanden. Aktuell fehlen mir noch Splitscreen für echtes Multitasking und noch bessere Apple Pencil Unterstützung. Ist aber beides gerade im Betatest

  • Kann man den umgewandelten Text nicht direkt in dem Dokument einfügen?
    Also dass ich einen Text handschriftlich schreibe und dann meine sauklaue in leserliche Schrift umwandle?

  • Ganz ehrlich, wozu? Für Skizzen und Formeln ist ein Stift super, aber Text tippe ich mit einer Tastatur viel schneller.

  • Moin,
    kann ich mit meinem iPad mini aus 2015 auch mit dem Apple Pencil in GoodNotes 4 schreiben?
    oder geht das nur mit den neuen iPad Pros????

    Danke

    • Überlege mal. Es wird ein neues Display benötigt welches nicht durch ein iOS Update kommt ;)

    • Selbstverständlich kannst Du damit Schreiben. Dazu nutze ich einen Wacom Stift auf dem iPad3 und iPad Air. Allerdings kann von Genauigkeit keine Rede sein, da die „alten“ Displays nicht für die Eingabe mit einen Stift gemacht wurden. Die Handschrifteneingabe funktioniert mit dem Finger bei den o.g. iDevices besser als mit dem Stift.

  • Ein kritischer Vergleich wäre wirklich mal super

  • Was kann die App besser als onenote?

  • Unverständlich, warum Apple, selbst beim neuen iPad Pro, in den Apple Stores nur so einen Müll als Demo da hat – da werden Zeichenapps gezeigt, die keine Unterstützung für den Apple Pencil aufweisen oder noch in einer version sind, die diese noch nicht hat.
    GoodNotes lässt man dort schmerzlich vermissen. Gerade DIE App interessiert mich doch am meisten!
    Das ist genauso unverständlich wie das unsägliche US-Layout, welches einem beim Keyboard Cover aufgezwungen wird.

  • Ich benutze goodnotes auch beim Arbeiten Tippe aber alle meine Notitzen ein, für mich unverzichtbar, ist die Bilder einfügen Option perfekt. die kann ich in der Größe die mir beliebt einfügen und hin setzen wobei passt, super. Für mich wäre Klasse wenn es ein Listenansicht gäbe für meine vielen Bücher. Das wäre übersichtlicher.

  • Bleistiftspitzer

    Die beste mir bekannte App für Notizen mit Handschrifterkennung bietet aktuell Livescribe! dies jedoch nur in Verbindung mit dem zugehörigen Smartpen3 & Spezialpapier. Hier wird nicht nur Text erkannt. Auch Termine, Uhrzeit, Mailadressen, Telefonnummer, etc. erkennt die App aus dem Handgeschriebenen und kann diese Daten mit anderen Apps teilen (z.B. Kalendereinträge auf Knopfdruck erstellen …). Die Textumwandlung erfolgt direkt in der App und kann dort nötigenfalls ergänzt oder verändert werden. So geht „digitaler Stift“ richtig. Audioaufzeichnung, Fotos, Kamera… sind natürlich auch integriert.
    Im Vergleich dazu sind die von mir in Verbindung mit dem  Pencil getesteten Apps völlig unbrauchbar. Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis ich auf den Stift von Livescribe verzichten kann, weil die notwendigen Apps für den Pencil das Potential des Stifts noch nicht im Ansatz umsetzen können.

  • Wird auch OneDrive unterstützt ?.

  • Eine Frage an alle GoodNotes User: Für mich ist das Bearbeiten von PDFs in der Cloud sehr wichtig. Ich habe einmal ein Video gesehen, das gezeigt hat, dass dies mit GoodNotes sehr einfach und elegant möglich ist. Allerdings basiert GoodNotes wie es der Name schon sagt auf „Notizbüchern“.
    Daher ist meine Frage:
    Muss man ein PDF – um es bearbeiten zu können – in ein bestehendes Notizbuch integrieren oder kann man es selbstständig öffnen und dann in einem Ordner bspw. in der Dropbox speichern?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten

    • Gabriel von GoodNotes

      Hi Tobias,

      schalte mich mal von offizieller Seite in die Diskussion ein: Du kannst jedes Dokument in GoodNotes importieren, musst es aber nicht in ein bestehendes Notizbuch einfügen. Wenn du iCloud Sync aktiviert hast, dann hast du es auf allen deinen Geräten verfügbar.

      LG

  • Hi,
    kann man die Notizen über iTunes sichern?
    BG

  • Wie kann man den geschriebenen Text umwandeln in Druckbuchstaben?
    Mit dem Lasso umfahren, dann auf Deutsch, und dann?
    Geht das nur mit kopieren und dann einfügen?
    Oder kann man den Text auch direkt umwandeln?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19321 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven