Gerüchte: Neues MacBook Pro im Oktober, Mac mini ebenfalls vor Generationswechsel?

28 Kommentare

Drüben auf dem iPhone-Ticker haben wir heute schon einen sehr wahrscheinlichen Termin für den Verkaufsstart der nächsten iPhone-Generation kommuniziert. Laut unserer Einschätzung nach sehr verlässlichen Informationen kommt das neue iPhone am 6. September in den Handel. Die Vorstellung des Geräts dürfte dann etwa eine Woche früher sein, hier halten wir den 28. August für einen guten Termin.

Neues MacBook Pro angeblich im Oktober

Aus China erreichen uns nun neue Gerüchte zum Verkaufsstart eines schon länger erwarteten aktualisierten MacBook Pro. Angeblich sei ein Termin im Oktober realistisch. Die Notebooks sollen mit den bereits in der aktuellen Generation des MacBook Air verbauten Haswell-Prozessoren von Intel ausgestattet sein und preislich unverändert bleiben.

macbook-pro

Auch die Händlerkreise bereiten sich offenbar auf einen Modellwechsel vor. Insbesondere in den USA werden diese Geräte derzeit vermehrt zu attraktiven Sonderkonditionen „verramscht“. (via Mac Rumors)

Auch Update für Mac mini?

Auch der Mac mini könnte vor einer Aktualisierung stehen. Hier ist die Verfügbarkeit aller Modelle auf 5 bis 7 Tage zurückgefallen. Dies muss zwar nicht zwingend auf einen Generationswechsel hindeuten, ungewöhnlich ist die Wartezeit aber allemal. Normalerweise sind die Standard-Macs innerhalb von 24 Stunden versandfertig.

Passend dazu ist der kleine Desktop-Mac derzeit auch stärker als sonst im Apple Refurb Store vertreten. Wo sonst meist nur die Serverversion erhältlich war finden sich jetzt die „normalen“ Modelle der aktuellen Generation zu reduzierten Preisen.

macmini-refurb

Diskussion 28 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Das bis Oktober neue Geräte kommen dafür muss man ja kein Hellseher sein. Das Wort verramscht ist auch ein wenig weit hergeholt. Da MacBooks über 2000€ zum Teil ja für die meisten nicht aus der Kaffeekasse bezahlt werden, egal ob Sie ein paar Euros billiger waren.

    — cobra1OnE
  2. Wenn sich bei den Retina MBP’s nicht nur der Prozessor verändert bin ich wirklich kurz davor zu wechseln…

    — TheDinohund
    • Sorry, aber genau das bist du nicht. Du hast so ziemlich das schickste Bild am Markt, aber der Prozessor ist für mein empfinden zu schwach für die Auflösung. Deshalb habe ich letztes Jahr mach ein wenig rumprobieren davon Abstand genommen und werde wie Timmo dies Jahr zum 13″ Retina greifen.

      — s4scha
      • Hab mir nach iphone 5 und iPad 3 nun auch mal was anderes als Windows Kisten gegönnt und mir vor 2 Wochen ein 13″ MacBook Pro mit Retina und 256 SSD geholt, bin begeistert. Das Display ist der Hammer. Mein erster Mac und OSX macht mit der Performance echt Spass. Kannte vorher nur Windows und Amiga, aber selbst Windows 8 macht nicht so einen Spass beim arbeiten. Das ich bei Windows viel über Scripte automatisiert habe, finde ich den Automatisator auch richtig gut.
        Nur mal so am Rande von einem neuen MacUser….

        — Frank
      • Das würde ich mir nochmal überlegen. Das 13″ MBPR hat fast 4/5tel der Auflösung des 15″ MBPR und dafür keine zusätzliche leistungsstarke Grafikkarte sondern lediglich die Intel Graphics HD 4000. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass Apple an diesem Konzept was ändert. Wie sollte denn in das schicke 13er Gehäuse denn auch noch eine extra Grafikkarte passen. Die MBPRs sind wie sie sind schon ziemlich der Hammer. Hinzukommen wird wohl eher Thunderbolt 2, das neue 802.11ac, schnellere CPU, 15″ neue Leistungsgraka und schnellere SSD über PCIE. Das schickste Bild ist natürlich auch wieder dabei ;)

        — ronno
      • Die Iris 5200 ist fast so leistungsstark wie die GeForce 650M. Also sollte es für das neue MacBook Pro kein Problem sein ohne Grafikkarte auszukommen.

        — Sub
      • Was hat denn die Prozessorleistung mit der Auflösung zu tun? Die Berechnung des Bilds übernimmt die Grafikkarte und nicht die CPU.

        — gerhard
    • hehe, dann hattest du noch nie nen dell precision oder hp elitebook ;) aber apple bietet in dieser leistungs- (und preis-) klasse leider nichts an. die mobile workstations rocken schon einiges mehr als die mbps…

      — tom$ter
  3. Den Produktwechsel auch in der Mac Familie könnte man glauben, da ja eine neue Thunderbolt Generation ins Haus steht. Siehe Mac Pro. Mich wirds freuen.

    — Michael
  4. @tom$ter ich bin Admin verwalte 60 HP Elitebooks und die sind der letzte d****k ! Habe mal zum spaß das neue MBA für eine Woche mit Windows 7 in einer VM als ersatz eingestzt es war gefühlte 100x schneller als das weit aus teuere HP mist Ding !

    — dr Apple

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13986 Artikel in den vergangenen 4662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS