ifun.de — Apple News seit 2001. 19 324 Artikel
   

Gerücht: Apple TV als persönlicher Assistent und Konkurrent zu Amazon Echo und Google Home

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Apples angeblich geplanter, persönlicher Heimassistent und damit Konkurrent zu Amazon Echo und dem kommenden Google Home könnte in eine neue Version von Apple TV integriert werden.

Siri Heim Assistent

Mitte der Woche kamen Gerüchte dahingehend auf, dass Apple an einer „Hardware-Version von Siri“ arbeitet. Einem Gerät, das bei euch zu Hause steht und rund um die Uhr auf eure Fragen und Kommandos lauscht. Amazon hat mit Amazon Echo bereits vergleichbares am Start und Google plant mit Google Home, demnächst ein eigenes Produkt dieser Kategorie auf den Markt zu bringen. Apple hat dagegen offiziell noch nichts angekündigt.

Die amerikanische Webseite VentureBeat zitiert nun eine „mit der Angelegenheit vertraute Quelle“ dahingehend, dass Apple plane, den Funktionsumfang von Apple TV in dieser Richtung zu erweitern. Apple wolle Apple TV zum zentralen Hub „für alles“ machen. Apple habe zunächst auch über ein separates Hardwareprodukt nachgedacht, die mit Blick auf das bereits erfolgte hohe Investment in die Entwicklung von Apple TV jedoch verworfen. Die Fernbedienung Siri Remote scheide aufgrund ihrer zu geringen Akkuleistung aus, somit konzentriere sich Apple auf Apple TV selbst als zentrale Einheit. Gegen Störgeräusche durch nebenstehende Elektrogeräte wie Fernseher werde Apple einer neuen Version des Geräts möglicherweise ein separates Mikrofon und einen Lautsprecher spendieren.

Grundsätzlich klingt die Kopplung eines solchen Gerätes an eine Set-Top-Box zunächst sicher attraktiv, Amazon und Google dürften aber Gründe dafür haben, dass sie auf genau dies verzichten. Hintergrund ist die möglichst flexible Platzierung in Haus und Wohnung. Amazon hat mit Echo Dot und Tap zuletzt zwei Erweiterungen für das System vorgestellt. Wenn Apple tatsächlich auf Apple TV setzt, muss man sich die oben angesprochene Mikrofon- und Lautsprechererweiterung wohl ähnlich wie Amazons Echo Dot vorstellen.

Datenschützer kritisieren die neue Produktkategorie bereits. Zuletzt hat die Bundesbeauftragte für Datenschutz Andrea Voßhoff vor der damit verbundenen „theoretischen Rund-um-die-Uhr-Überwachung“ gewarnt.

Freitag, 27. Mai 2016, 7:40 Uhr — Chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hauptsache ich kann es unten im TV Schrank stehen lassen. Mag es nicht das Ding so zustellen das man es sieht. Dein Schranktür zu und gut ist.

  • Das ist ja 1984 in Reinkultur. Der schwarze Kasten im Zentrum des Wohnzimmers der alles sendet und empfängt wird endlich Realität.

    • Gibt es doch alles schon. Steht ja auch im Artikel oben. Ich finde das grundsätzliche auch gar nicht schlecht. Aber Apple muss es endlich schaffen Siri erwachsen werden zu lassen.

    • Für mich ist die ganze Geschichte nur erträglich, wenn Siri lokal arbeitet und keine Daten nach wohin auch immer gesendet werden. Das wird den Funktionsumfang möglicherweise etwas einschränken, aber damit kann ich leben (konnte ich bisher ja auch).

    • Der Vergleich hinkt. „1984“ thematisiert staatliche Überwachung. Die Geräte von Apple (oder anderen Herstellern) musst du nicht kaufen und kannst der Überwachung so auch aus dem Weg gehen

    • Ganz genau!
      Einmal eine Netzstörung und schon kann ich kein Licht dimmen oder schalten…

  • AirPlay Verbindung zu den verteilten Lautsprechern ist doch schon realisiert. Und für das Mikro Bluetooth oder alternativ – falls es den nicht schon gibt – einen Rückkanal in AirPlay „2.0“.

  • Typisch deutsche Panikmache! Ob ich im Brockhaus nachschlage oder Siri frage ist doch wirklich egal!

  • Ich fände es gut, wenn Siri so intelligent wäre, die Aufgaben vernünftig zu erfassen und zu verarbeiten. Gerne auch nur bei einem Druck auf die Fernbedienung. Aber bisher kann Siri im ATV ja noch nicht viel. Da hoffe ich auf eine Lösung mit einer API für die Entwickler.

  • In Deutschland unbrauchbar weil Deutsch und Englisch gemischt wird
    Mein AT3 ist in der Schublade, für so eine Funktion müsste ich ihn rausholen und wo hinstellen bzw schreien das er mich hört

    • 1. Ein Gerät was per Infrarot Fernbedienung gesteuert wird steckst du in eine Schublade?
      2. Weder der Atv3 noch der Atv4 haben ein Micro am Gerät, d.h. du kannst jetzt schon brüllen soviel du willst.

  • Lösungsvorschlag?! Wenn Bluetooth aktiv ist, können sowohl die AppleWatch als auch alle kommenden iPhones und iPads (Hey,Siri Apps für Android) ein „Hey Siri“ entgegennehmen und dies an den AppleTV weiterleiten, so wird die vorhandene Hardware besser genutzt und Apple baut sein Ökosystem konsequent aus.

    • Klar sollte die Lösung eigentlich genau so aussehen. Warum sollte man sich an feste eine Stelle im Haus so ne stationäre Abhörstation hinstellen wenn man Mikrofon und Internetverbindung in Form eines Smartphone oder AWatch immer dabei hat? Irgendwie sinnfrei.

  • die sollen lieber endlich mal apple tv mit 4K iminterstützung anbieten, sowie dazu passend einen itunes store relaunch mit 4K sektion. hoffen wie auf die wwdc!

  • Nur mal so in die Luft gedacht. Wir haben doch diesen „Assistent für alles“ schon jeder in der Hosentasche und 24/7 bei uns. Mir erschließt sich nicht wieso ich ein räumlich gebundenes Stück Hardware dafür brauche wenn ich über mein Smartphone das alles machen kann. Das soll nicht heißen das ich das Apple TV unsinnig finde, ganz und gar nicht. Und gerne auch mit erweitertem Funktionsumfang. Aber so hat halt jede Hardware seinen Nutzen. Wenn ich in Zukunft frage „Hey Siri…“ Hab ich keine Lust das dann MacBook, iPhone und Apple TV antworten. Siri 2.0 gerne, aber dann bitte auch im Smartphone und auf allen anderen nur bei Bedarf.
    Nur meine Meinung…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19324 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven