Gerüchte: iTunes 11 mit integriertem E-Book-Reader

26 Kommentare

Im Zusammenhang mit Gerüchten um die Übernahme der Buchhandelskette Barnes & Noble durch Apple zitiert die US-Webseite Boy Genius Report einen Informanten mit ein paar knappen Details zu der für September erwarteten, nächsten großen iTunes-Version.

iTunes 11 soll demnach die Möglichkeit bieten, iBooks auch am Computer zu lesen. Dies wäre zweifellos ein konsequenter Schritt. Seit dem Update auf iTunes 10.3 ist es ja möglich, von einem Computer aus auf den iBookstore zuzugreifen. Eine Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten von iBooks dahingehend, dass man die Titel auch auf einem Computer lesen kann wäre längst wünschenswert und ließe sich mitsamt den bereits unter iOS verfügbaren Sync-Optionen für den Lesestand, Notizen und Lesezeichen sicher hervorragend in Apples iCloud-Angebot integrieren.

Die Gerüchte um die Übernahme der größten amerikanischen Buchhandelskette Barnes & Noble darf man wohl mit gesunder Skepsis betrachten. Apple ginge es dabei angeblich um das umfassende E-Book-Portfolio des Händlers. Ein Weiterführen der Ladengeschäfte wäre wohl eher unwahrscheinlich und die Spekulationen um die Wandlung dieser in eigene Apple Stores scheinen uns dann doch zu mutig.

Diskussion 26 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Itunes soll ein Musik Programm bleiben oder die sollen es umbenennen. iTunes hat nichts mehr mit dem zu tun was es vor Jahren mal war. Viel zu langsam und zu fett.

    — Marst
    • Das meine ich auch!

      Den App Store und das Verwalten der Apps auf dem iPhone könnte man in den Mac App Store auslagern (für Windows halt ein Programm ohne Mac Apps) und die iBooks sollte man einfach mit der Vorschau App öffnen können (und auf windows gar nicht, auf dem iPad liest es sich eh besser)

      — JB
  2. eBooks lesen in iTunes kommt bestimmt – auch wenn es kein Mainfeature sein wird.
    Ich hoffe eher sehnsüchtigst, das Apple mal das gesamte Programm von Grund auf neu überdenkt und ein benutzerfreundliches, übersichtliches, performantes und in Verbindung mit Windows harmonierendes neues iTunes präsentiert. Kein Flickwerk, keine Baustelle. Ein schönes neues Gebäude, so wie der Apple Campus geplant ist.

    — Jester Lewis
    • 100% agree. iTunes ist mit das katastrophalste Programm was im Moment im Portfolio von Apple zu finden ist. Ist mir ein Rätsel, warum Sie ihr “Hauptprogramm” auf dem fast der ganze Erfolg aufbaut, so verkommen lassen.

      — Pascal
    • Mit windows harmonierendes itunes xD ja ne das bleibt wunschdenken. Apple hat nicht umsonst sein eigenes betriebssystem. Aber mit dem neu aufbauen von itunes geb ich dir recht.

      — Asolution
  3. Ich hoffe ja, daß der App-Store aus iTunes entfernt wird und in die “Cloud” kommt. Würde dann mit Mac UND Windows funktionieren, und entspricht auch dem “Wireless”-feature, welches jetzt so vorangetrieben wird. In die “Cloud” gehört meines Erachtens auch der “Mac AppStore. Muss auch nicht unbedingt ein eigenes Programm sein, geht auch über eine Website.

    — MacWulf
    • Himmel nochmal, falschen Button erwischt: sollte noch mehr kommen:
      Dann wäre bei iTunes auch wieder Platz für solche Sachen wie ein Ebook-Reader.
      So, jetzt ist fertig

      — MacWulf
      • Offtopic: Hab gerade gemerkt, wenn man mit dem iPhone über die iFun-App einen Kommentar verfasst, muss man die App neu starten, sonst wird er dem Verfasser nicht angezeigt

        — MacWulf
      • Ja klar, aber es ist doch in Zeiten von DSL nicht mehr nötig, Apps die nicht auf dem iDevice installiert sind, auf dem Rechner parat zu halten( bis auf die dicken Brummer natürlich.)
        Damit könnte doch der Programmteil AppStore aus iTunes verschwinden

        — MacWulf
      • Na ja, es gibt noch genügend Menschen ohne DSL. Auf dem Land zum Beispiel. Das würde erst dann Sinn machen, wenn dort das LTE Netz entsprechend ausgebaut ist.

        Max
  4. Also Buchreader wäre cool. Auch wäre es uper, wenn iTunes in seinen verschiedenen Module aufgeteilt werden würde. Jeder nimmt, was er braucht.

    Zu denn BookStores – Wenn Apple da seien Stores reinpackt wäre es nciht übel..dann gibt es auch noch “coole” (gute, ausgewählte) Bücher dort…wäre auch nice ;)

    krzysiekBLN
  5. Wundert mich eh schon länger dass es nicht möglich ist iBooks auf dem Mac/PC zu lesen. Amazon Kindle books kann man auf (fast) jeder erdenklichen Device lesen.

    — Dan
  6. Also iTunes 10.4 ist alle andere als langsam. Läuft bei mir wesentlich schneller und flüssiger.
    Kann natürlich nicht für die Win Version sprechen aber ob die gut oder schlecht läuft ist mir eigentlich egal!

    Mibra

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14187 Artikel in den vergangenen 4697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS