ifun.de — Apple News seit 2001. 18 834 Artikel
   

App-Geheimtipps: Noon Pacific, Handschrift-Tastatur MyScript und Puzzlecards

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Noon Pacific

Die Universal-Applikation Noon Pacific bietet euch im wöchentlichen Rhythmus neue Mixtapes mit Songs aus den webweit besten Musik-Blogs an und erweitert so euren akustischen Horizont.

noon-musik

Handkuratiert, lassen sich im Archiv der Noon Pacific-Applikation bereits 135 unterschiedliche Mixtapes durchhören. Ein Großteil der angebotenen Musik, die sich auch auf der Webseite der Macher anhören lässt, stammt dabei vom Audio-Portal Soundcloud. Gefällt euch was ihr hört, könnt ihr euch mit einem Tap zu weiteren Werken des Interpreten durchklicken.

Noon Pacific versorgt euch jeden Montag mit 10 neuen Songs ist komplett kostenlos und wird nach wie vor werbefrei angeboten.

App Icon
Noon Pacific - New
Noon Pacific LLC
Gratis
9.91MB

Handschrift-Tastatur MyScript

Die iOS 8-Zusatztastatur MyScript gestattet die handschriftliche Eingabe von Texten auf iPhone und iPad.

Über den Eingabebereich mit automatischer Scroll-Funktion lassen sich Texte sowohl mit dem Finger als auch mit speziellen Touchscreen-Stiften eingeben, die anschließend in E-Mails, Textdokumente, SMS und Co. benutzt werden können. MyScript Stylus erkennt sowohl Schreib- als auch Druckschrift und registriert sogar, wenn falsche Textstellen durchgestrichen wurden. Eine Auswahl an Gesten erlaubt das Erstellen von Zeilenumbrüchen, das Löschen von Buchstaben, Wörtern oder ganzer Sätze sowie die Eingabe von Leerzeichen.

App Icon
MyScript Stylus - H
MyScript
Gratis
78.76MB

Puzzlecards

Mit Puzzlecards stellen die Macher der kostenlosen Radio-App Soriko (den Download für Mac und iOS haben wir hier besprochen) ihre Adaption des Schiebespiels Threes! vor.

Puzzlecards kombiniert Elemente aus Threes! mit einer Prise klassischem Solitaire und setzt auf Spielkarten, statt auf blanke Zahlen. Ihr könnt Puzzlecards kostenlos spielen. Wenn euch die App anschließend so gut gefällt, dass ihr die verantwortlichen Entwickler unterstützen möchtet, lässt sich mit einem 2€ In-App-Kauf die Werbung entfernen und ein Nachtmodus hinzuschalten.

App Icon
Puzzlecards
Markus Jahnsrud
Gratis
16.02MB

Freitag, 08. Mai 2015, 16:54 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • noon Pacific gibt es seit 3024-01 und kostete seit dem 1,99 oder 0,99. Jetzt ist es zum ersten mal für o€ zu haben?Kostenlos gibt es sowas nicht.
    Wenn schon sollte man skeptisch sein…

    • Den Kommentar verstehe ich nicht.

      • Ist doch klar: gibt es nicht kostenlos sonder nur für o Euro.
        Also wenn was für O angeboten wir werde ich auch skeptisch.

      • Noon Pacific wurde am 24.01.2014 veröffentlicht und kostete seither 1,99€
        Am 08.01.2015 war sie für 0,99€ zu haben u. ist seit 05. Mai – mit Update auf Version 3.0 – erstmals Gratis zu haben; wie lange, sieht man ja dann ;-)

      • Twittelatoruser

        Es ist durchaus immer wieder übertrieben, was für Verschwörungstheorien wegen kostenlosen Apps entstehen. Es gibt viele Gründe dafür. Häufig sind selbst sehr teure Apps kurzzeitig kostenlos, damit die Downloadzahlen sich erhöhen und dadurch das Ranking besser wird. Dadurch werden diese Apps ohne explizite Suche im AppStore sichtbar und behalten das Ranking eine Zeit lang, auch wenn sie wieder etwas kosten. Durch die Sichtbarkeit erhöht sich jedoch die Wahrscheinlichkeit an mehr Verkäufern. Zum anderen kann man sich z.B. bei noon pacific sich denken, dass evtl. der Appbetreiber finanziell von den Künstlern oder von den Musikfirmen unterstützt wird, da durch inh evtl. mehr Alben verkauft werden oder überhaupt neue Kunden entstehen.

      • Twittelatoruser

        Es ist durchaus immer wieder übertrieben, was für Verschwörungstheorien wegen kostenlosen Apps entstehen. Es gibt viele Gründe dafür. Häufig sind selbst sehr teure Apps kurzzeitig kostenlos, damit die Downloadzahlen sich erhöhen und dadurch das Ranking besser wird. Dadurch werden diese Apps ohne explizite Suche im AppStore sichtbar und behalten das Ranking eine Zeit lang, auch wenn sie wieder etwas kosten. Durch die Sichtbarkeit erhöht sich jedoch die Wahrscheinlichkeit an mehr Verkäufern. Zum anderen kann man sich z.B. bei noon pacific sich denken, dass evtl. der Appbetreiber finanziell von den Künstlern oder von den Musikfirmen unterstützt wird, da durch inh evtl. mehr Alben verkauft werden oder überhaupt neue Kunden entstehen.
        (Versuch 2)

  • 3024-01??? Und warum sollte man skeptisch sein?
    Verstehe ich nicht

  • Auf jeden Fall sind die Tipps jetzt nicht mehr geheim! :-)

  • MyScript ist eine tolle Sache, erkennt aber leider keine Umlaute. Oder ich habe es noch nicht raus gefunden☺

  • Handschrift-Erkennung, okay. Wobei deren Software wirklich sehr, sehr gut ist (den Calculator kennt vermutlich eh jeder).

    Ich hätte ja mehr Interesse an einer Tastatur, in der ich meine eigenen, handgeschriebenen Buchstaben ablegen kann (günstigenfalls in verschiedenen Buchstaben-Kombis, klar; und natürlich mit vernünftiger Schriftglättung), sodass beim Tippen meine eigene (editierbare) Handschrift entsteht.

    Keine Ahnung, ob es sowas schon irgendwo gibt, sonst wäre es ja vielleicht eine Anregung. ;)

    • „(…) sodass beim Tippen meine eigene (editierbare) Handschrift entsteht.“ Und wo soll das Geschriebene dann stehen? Beim Empfänger, bspw. via iMessage?

      • Es gibt Tools, die Handschrift in eine ttf umwandeln. Ob es das für iOS gibt, bezweifle ich. Die Schriftart müsste dann systemweit verfügbar sein und das geht wahrscheinlich wieder nicht.

      • Ich greife mal ein: Nach wie vor kenne ich den Einsatzzweck nicht. iMessages, SMS, etc. lassen sich unter iOS so ganz sicher nicht beeinflussen. Das würde allenfalls mit ’nem Jailbreak gehen. Damit nicht einfach nur ein Bild des Geschriebenen versandt wird, müsste die Schrift mindestens auch auf dem Gerät des Empfängers installiert sein. — Unter iOS lässt sich die eigene Handschrift mittels iFontMaker digitalisieren (größeres Update steht baldig an). Der damit generierte True Type Font lässt sich anschließend via AnyFont systemweit installieren. So kannst Du dann in allen Apps Deine Handschrift nutzen, die einen Zugriff auf die Systemfonts erlauben – also bspw. Pages, Numbers, InkPad, diverse Apps mit der Möglichkeit Typo auf Fotos zu platzieren, usw. … — Mehr ist mit iOS ohne Jailbreak nicht möglich. ;)

      • Anyfont

      • Ich greife mal ein: Nach wie vor kenne ich den Einsatzzweck nicht. iMessages, SMS, etc. lassen sich unter iOS so ganz sicher nicht beeinflussen. Das würde allenfalls mit ’nem Jailbreak gehen. Damit nicht einfach nur ein Bild des Geschriebenen versandt wird, müsste die Schrift mindestens auch auf dem Gerät des Empfängers installiert sein. Unter iOS lässt sich die eigene Handschrift mittels iFontMaker digitalisieren (größeres Update steht baldig an). Der damit generierte True Type Font lässt sich anschließend via AnyFont systemweit installieren. So kannst Du dann in allen Apps Deine Handschrift nutzen, die einen Zugriff auf die Systemfonts erlauben – also bspw. Pages, Numbers, InkPad, diverse Apps mit der Möglichkeit Typo auf Fotos zu platzieren, usw. … Mehr ist mit iOS ohne Jailbreak nicht möglich. ;)

  • Noon ist leider erst ab ios 8.2 verfügbar. Früher waren Apps immer noch für zwei iOS Version früher verfügbar, heute sogar nur noch für Nachkommastellen.

    • Ja, das ärgert mich auch. Ich halte das für eine völlig unnötige Einschränkung durch den jeweiligen Entwickler, riecht für mich nach Faulheit.

      • Twittelatoruser

        Oder Vorsorge … erst iOS 4.3 war für Longphone, aber das iPhone 3G blieb bei iOS 4.2.1 stehen … und weitere ähnliche Beispiele möglich…

  • Ich bin durchaus begeistert von der Handschrifterkennung, in Verbindung mit dem Wörterbuch von Apple echt toll und super Umgesetzt.
    Ob es für den Alltags einsatz reicht muss ich mal testen, aber Spaß macht das erst mal schon.

  • Wie läuft das mit der Handschrift Tastatur? Wird ein Bild exportiert und mühselig wieder in die Email aus dem Album importiert?

    Oder geht’s direkt?

  • Ich schreibe dies auf dem iPad als Test. Die Handschrift wird sofort als Text erkannt ( OCR) und eingefügt. Ich finde die Erkennung sehr gut, man schreibt recht flüssig damit. Und ich merke mal wieder, was ich für eine Sau-Klaue habe, seit ich fast nur noch tippe …

  • Ich hab MyScript auf iPad installiert, aber jetzt kann ich nicht mehr auf die normale Tastatur umschalten. Ist das normal?

  • und auf Siri Dictation hab ich auch keinen Zugriff mehr!?? → deinstalliert

  • Was für ein toller Tipp mit Noon Pacific. Bedankt!

  • bzgl. myscript stylus: hab mir einen „bamboo“ stift um 15.- gekauft und muß sagen das geht wesentlich besser ls nur mit dem finger. wunder sollte man sich keine erwarten. so schnell wie in ein notizbuch schreibt man nicht. dafür wird man zum schöneren schreiben erzogen …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18834 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven