ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

Gastbeitrag: Verbesserungsvorschläge für 1Password und Handoff-Telefonate

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

ifun-Leser Yannic sieht mit Blick auf die Kennwortverwaltung 1Password und Apples Handoff-Telefonie am Mac Verbesserungspotenzial und hat uns seine Gedanken dazu per Mail geschickt:

Wer kennt's nicht? Man sitzt am Mac und denkt sich "wäre echt praktisch, wenn das jetzt ginge ..". Kleine Dinge, die einem immer wieder auffallen und man sich sicher ist, mit diesem 'Problemchen' nicht alleine dazustehen. Zwei dieser "fehlenden Features" fielen mir heute früh beim Arbeiten mal wieder auf.

1Password und erlaubte Zeichen

1Password ist ein astreiner Kennwort-Manager, der so ziemlich alles bietet, was man sich zur Kennwortverwaltung wünscht. Ich erstelle mir also ein Konto beim hiesigen Online-Shop oder dem nächsten IT-Forum und verwende den 1P-Kennwortgenerator um mir ein 24-stelliges Kennwort aus zufällig gewürfelten Buchstaben, Zahlen und Symbolen zu erstellen. Das Einfügen in die Felder "Kennwort" und "Kennwort wiederholen" im Webformular übernimmt 1Password gleich für mich. Schnell noch den Newsletter-Haken raus und AGB-Haken rein, absenden. Leichter gesagt als getan – Man ist mit meinem Passwort nicht einverstanden. "Zugelassen sind Buchstaben, Zahle und folgende Zeichen: -/:;()€&@„. Gefühlte 99% aller Registrierungen scheitern aus diesem Grund.

pw1

Jetzt gibt's genau 2 Möglichkeiten: 1. Ich ersetze alle nicht zugelassen Zeichen manuell, oder 2. Ich ziehe den Schieberegler für die Häufigkeit von Symbolen im Kennwort ganz nach links. Und hier zeigt sich – selbst die beste Software der Welt hat immer noch Luft nach oben. Ein weiteres Textfeld im Kennwortgenerator, in das man die zugelassenen Symbole "copy-and-pasten" kann – Sicher wäre ich nicht alleiniger Nutzer dieses Feldes (s. Bilder).

pw2

Ziffernblock für Handoff

Die zweite Sache betrifft die 'iPhone-Funknetzanrufe' über FaceTime am Mac. Zum Telefonieren mit Mutti oder dem Chef würde ich dieses Feature niemals nutzen – ist die Qualität dafür einfach noch nicht ausreichend. Aber in einem anderen Einsatzgebiet wäre die Funktion durchaus praktisch für mich: der Anruf bei der Sony-Servicehotline oder beim Kundenservice des Internetproviders, des Versandhandels oder des Mobilfunkanbieters. Man hat beide Hände frei, kann schnell alles klären (oder auch nicht) ohne sein Handy rauszukramen und kann während des Telefonats die zugehörigen Mails und Kundennummern raussuchen. Doch eins haben diese Servicehotlines alle gemeinsam: man wird zu keinem Mitarbeiter durchgestellt, ehe man nicht mindestens eine Ziffer auf dem Nummernfeld betätigt hat. Und schwups telefoniert man wieder am iPhone. – Wieso gibt es kein Tastenfeld am Mac?

pw3

Zugegeben, das ist wirklich Meckern auf höchstem Niveau und es gibt eindeutig größere Baustellen. Und natürlich kann man es nicht jedem recht machen und man kennt es ja gerade aus dem Apple-Umfeld: möglichst wenig Konfigurationsmöglichkeiten und einfache Gestaltung zu Gunsten der Benutzerfreundlichkeit.

Trotzdem sind das Dinge, die mir des Öfteren schon aufgefallen sind und die ich jetzt auf'n Sonntag Morgen einfach mal mit euch teilen wollte, vielleicht habt ihr ja Lust, sie mit der Community zu teilen.

Schönes Restwochenende, Yannic

Sonntag, 22. Feb 2015, 13:17 Uhr — Chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 1Password erlaubte Zeichen definieren: absolute Zustimmung.

    • Bei 1 Password von der Webseite der Entwickler und dem Safari Plugin ist dies ohne weiters möglich. Bei der Passwort Rezeptur aussprechbar anklicken und weitere 5 Auswahlmöglichkeiten erscheinen.Hier kann man die Sonderzeichen mit einem Klick rausnehmen.

      • Es geht nicht darum, Sonderzeichen rauszulassen, sondern darum, nur spezielle Sponderzeichen zuzulassen.

  • 1Password nutze ich zwar, aber das beschriebene Problem ist mir bislang noch garnicht untergekommen. Vielleicht Zufall aber sinnvoll erscheint es trotzdem wenn einige dieses Problem schon hatten. Besser fände ich es aber wenn einfach das Bewusstsein für sichere Passwörter auch bei der Gegenseite ankommt und der komplette Zeichenraum ermöglicht würde. Dann würde so ein Problem garnicht auftreten können.

    • Dass Passwörter mit Sonderzeichen auch automatisch besonders sicher sind ist eine Binsenweisheit. Die Sicherheit eines Passworts steigt exponentiell mit der Länge. Also ist es wichtiger ein langes Passwort zu haben als eines mit vielen Sonderzeichen.
      Daher wähle ich immer die „Veni-vedi-vici“ Rezeptur. Solche Passwörter sind im Notfall auch noch noch einfach per Hand einzugeben.

      • @Andi Leider mathematisch falsch was du da schreibst…

      • Nicht ganz falsch aber auch nicht ganz richtig…
        Mit der Anzahl der zur Verfügung stehenden Zeichen werden die kombinationsmöglichkeiten natürlich auch mehr…

  • Zwar hatte ich beide Probleme bisher noch nie, finde aber beides unterstützungswürdig…

  • Einfach die Zahlen auf der Tastatur nutzen :-) Funktionier wunderbar um sch durch ein Menü navigieren zu lassen.

  • Drittanbietertastatur für Mac gibt es ebenfalls schon.

  • Oh ja, da hat 1 Password ein richtiges Problem, da ist die Passwort Vergabe von Safari wesentlich zuverlässiger

  • Was bei 1password leider nicht (mehr) funktioniert, ist die Synchronisation über das lokale WLAN-Netzwerk, oder habe ich da etwas übersehen? Das wäre für mich die wichtigste Funktion, weil ich meine Passwörter nicht auf einem fremden Server ablegen möchte. Verschlüsselung hin oder her.

    • Stimme 100% zu, WLAN sync ist wichtig. Es geht aber wieder seit längerer Zeit.
      Auf den Mac über FENSTER/WLAN-SYNCHONISIERUNG und auf iOS über die Einstellungen.

    • Ich verstehe nicht, warum immer mehr Software-Hersteller keinen Wifi-Sync anbieten. So hat beispielsweise das nicht mehr weiterentwickelte Bento so ein Feature, während Filemaker in seinem teueren Hauptprogramm dies nicht implementiert. Es gibt kaum eine sicherere und komfortablere Synchronisation seiner Daten, wenn man den Cloud-Hype nicht mitmachen will.

    • Wifi Sync mit OS X iOS geht doch mit den aktuellen 1Password Versionen ohne Probleme.

  • Unfassbar! Da wird schon mal ein eigener Artikel veröffentlicht und nichts von anderen Websiten recycled und dann macht man sich nicht mal die Mühe ordentlich zu recherchieren.
    Man benötigt keine Tastatur bei Anrufen weil man einfach alles über die Hardware Tastatur eintippen kann!!!
    Also keine Verbesserungsvorschläge geben wenn es die Funktion schon die ganze Zeit gibt.

  • mit 1Password kann ich mich nicht auf einer Fritzbox einloggen. Auch manch andere Seiten erfordern Password kundennummer und Email.

  • Auch mich betrifft das 1Password-Problem nicht direkt, obwohl ich die App auf verschiedenen Devices nutze.
    Aber ich begrüße solche Initiativen.
    Das sind Beschreibungen aus langer Praxis.
    Ein besseres Feedback kann es eigentlich für einen Entwickler nicht geben.
    Weiter so. ;-)

  • 1 password finde ich erst mal sehr gut.
    Leider nur auf dem Mac. Auf meinen mobilen Geräten kommt es eher selten zum Einsatz..
    Ein problemloses einloggen wie am Mac ist leider nicht möglich. Man kann sich nicht direkt in Apps von zB eBay ,Banken, Amazon usw einloggen. Sondern nur auf der Webseite über den Browser. Das Problem ist , dass ich mir die Passwörter merken muss um mich in einer App einzuloggen. ……… Und das ist schwierig bei einem generierten Passwort mit 30 Zeichen oder so.
    Sollte ich den Knall verpasst haben und der Fehler bei mir liegen ,verzeiht mir meine Unwissenheit und gebt mir ein Update

  • Nur mal nebenbei bemerkt:
    man kann auch die gewünschten Sonderzeichen manuell direkt bei dem Passwort innerhalb von 1Password hinzufügen

  • Hallo Leute!

    Alex hier, von AgileBits :)

    Der von Yannic beschriebene Verbesserungsvorschlag ist uns sehr gut bekannt.

    Wir diskutieren intern Möglichkeiten dies einzubauen, jedoch darf nicht außer Acht gelassen werden, dass eine solche Funktion die Komplexität des Programms erhöht und pro Webseite festgelegt werden müsste, sonst wird es häufig vorkommen, dass eine Seite plötzlich ein Sonderzeichen weniger erlaubt als eine andere, und die Suche nach dem Fehler produziert dann Frustration.

    Im Endeffekt sind hier die Webseitenbetreiber in der Bringschuld, denn die Zahl der erlaubten Zeichen auf diese Art und Weise einzuschränken macht sicherheitstechnisch überhaupt keinen Sinn und erzeugt nur Verwirrung.

    Nichstdestoweniger ist dies die Realität und wir arbeiten daran dies für Nutzer von 1Password einfacher zu machen.

    Was die Unklarheiten zur WLAN-Synchronisierung angeht kann ich nur sagen:
    Es funzt wunderbar! :D

    Meine Kollegin Megan hat Informationen hierzu vor Kurzem in einem Blogeintrag zusammengefasst:
    https://blog.agilebits.com/2015/02/20/the-new-wonderful-ness-of-wi-fi-sync/

    Darin finden sich auch Links zu den entsprechenden Anleitungen.

    Falls jemand hier weitere Fragen oder Anregungen hat, kann diese gerne in unserem Forum äußern (https://discussions.agilebits.com) oder uns eine E-Mail schreiben.

    Grüße,

    Alex
    – – –
    Bearded Vulcan Support Technician @Agilebits
    https://agilebits.com
    support@agilebits.com

  • Beide Probleme existieren nicht! (Evtl vertuhe ich mich) Beim Telefonieren äber den Mac kann man, wenn das FaceTime-Fenster aktiv ist, mit den Zahlentasten bzw dem Numpad die gewünschten Nummern drücken. Klappt bei mir. Bei 1Password kann ebenfalls die PW Zusammensetzung geändert werden, wo ist also das Problem?

  • Es heisst euch mitteilen nicht mit euch teilen.

  • Ich finde es schon traurig, das manche sich über Funktionen aufregen, die schon integriert sind und dann auch noch falsch benennen.
    Die Funktion heißt nicht Hand-Off sondern Continuity! Das sollte auch iFun wissen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven