ifun.de — Apple News seit 2001. 19 362 Artikel
Schrittzähler mit Schlafüberwachung

Garmin Vivofit jr: Fitness-Armband für Kinder startet in den Markt

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Update vom 8. Oktober: Wie angekündigt lässt sich Garmins Fitness-Armband jetzt zum Preis von knapp 100€ bei Amazon bestellen. Verfügbar in den Farbvarianten „Real Flower“, „Broken Lava“ und „Digi Camo“, sollen die wasserdichten Bänder bis Montag ausgeliefert werden.

Garmin Vivofit Jr Varianten

Original-Eintrag vom 29. September: Mit Blick auf das Überangebot an Fitness-Trackern war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis der erste große Hersteller ein solches Gerät auch speziell für Kinder anbietet. Mit dem vívofit jr. füllt Garmin nun diese Lücke.

Mit dem in verschiedenen Designs erhältlichen wasserdichten Fitness-Armband will Garmin Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren bzw. deren zahlungswillige Eltern ansprechen. Der Tracker erfasst die zurückgelegten Schritte und sonstige Aktivitäten und dient gleichzeitig zur Schlafüberwachung. Eine ergänzende kindgerechte App soll die Kinder durch anpassbare Herausforderungen zu mehr Bewegung und Aktivitäten motivieren. Eltern können hier auch gezielt individuelle, tägliche oder wöchentliche Aufgaben festlegen und Belohnungen für erreichte Ziele bestimmen. Die Kinder sammeln hierfür virtuelle Münzen, die dann entsprechend eingelöst werden können.

Garmin Vivofit Jr App

Der Basisfunktionsumfang unterscheidet sich ansonsten nicht von anderen Produkte dieser Kategorie. Das Armband zeigt Uhrzeit und Datum an und bietet die Möglichkeit, einen Inaktivitätsalarm aktivieren. Erledigte Aufgaben und erreichte Tagesziele werden durch ein akustisches Signal und eines Animation angezeigt.

Der vívofit jr. kommt Anfang Oktober mit einer Preisempfehlung von 99,99 Euro in den Handel

Produkthinweis
Garmin vívofit jr. Fitness-Tracker für Kinder – Aufzeichnung von Schritten und Bewegung 99,99 EUR

Samstag, 08. Okt 2016, 10:17 Uhr — Chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eigentlich traurig … als ich Kind war waren wir (und ich denke die Zahl ist noch hoeher) mind 75 Prozent der Freizeit mit Freunden geneinsam in der Regel draussen. Ich bin Jahre lang mit meinen Freunden per Rad bis zu den entferntesten Freibädern gefahren. Zudem war ich im Leichtathletik-Verein und habe 5 mal die Woche trainiert.

  • Auch wenn vielen Kindern etwas mehr Bewegung, aber wohl vor Allem eine andere Ernährung gut tun würde, halte ich das für eine bedenkliche Entwicklung.

  • Das perfekte Gadget für Helikopter-Eltern…

  • Mal ne andere frage. Wer von euch hat alles die Fenix 3? Habe da ein Problem seit der letzten Synchronisation. Die Uhr lässt sich nicht mehr auf die deutsche Sprachen einstellen.

  • Synchronisation und dadurch kam das Update. Leider. Obwohl ich die automatischen update ausgeschalten habe.

  • Versuch mal bei der Fenix die Sprache auf englisch umzustellen.
    Dann wieder zurück auf deutsch.
    Ansonsten musst du mit Express die deutsche sprachdatei nachladen .

  • Das ist doch pervers. Wenn mich Kinder ab dem 4. Lebensjahr motivieren muss sich zu bewegen und dieses am Ende dann belohne, wie sollen diese Kinder dann lernen etwas aus eigenem Antrieb zu machen. Und Schlafüberwachung bei 4 jährigen? Wozu? Kinder schlafen, wenn sie ihren Schlaf benötigen. Das sollte in der Regel Nachts sein, kann aber eben auch mal ein Power Nep beim Autofahren sein. Ich bin echt nerdig unterwegs und nutze selber Finesstracker aber bei Kindern finde ich die Entwicklung wirklich bedenklich. Ich schenke meinen Zwergen lieber ein Fahhrad oder ne Jahreskarte fürs Schwimmbad oder neue Turnschuhe, oder ein Roller oder, oder, oder aber sicher keinen Fitnesstracker.

    • Schlafüberwachung von 4 jährigen ist doch gut und richtig!

      Allerdings hinkt die Gadget-Industrie knapp 30 Jahre hinterher; schon damals wurde mein Schlaf überwacht. Das Gadget das ich damals genutzt habe, nannte sich „Eltern“!

      War total revolutionär. Man brauchte es nicht aufzuladen und um den Arm schnallen musste man sich das auch nicht.

      Jetzt mal im Ernst: Ich bin technischen Gadgets ja bestimmt nicht abgeneigt, aber dieses hier für Kinder ist wirklich mal Schwachsinn! (Trolle aufgemerkt: Auch wenn ich eine allgemeine Formulierung benutzt habe, stellt diese nur meine persönliche Meinung dar und erhebt keinen Anspruch für alle zu sprechen!)

  • Also ich finde es gut, wenn Kinder mit der jeweils aktuellen Technik aufwachsen und man sie so langsam heranführt.

    Sonst ziehen wir hinterher eine Generation groß, die noch weniger von Technik versteht als die vor uns. Und das in einer zunehmend technisierten Welt.

    • Ja aber bitte nicht so erziehen das die Kinder denken das die Milchtüten am Baum wachsen. Oder noch krasseres.
      Ich glaube kaum das die Knirpse Probleme mit Technik haben. Aber so ein Band bringt denen nichts. Besser ein Baukasten oder programmieren lernen das ist Zukunft.

  • Tja, wieder einmal wird deutlich, dass es bei diesen Trackern nicht voranging um einen Nutzen beim Konsumenten geht als vielmehr darum seine Daten abzugreifen. Habe auch einige Jahre solche Armbänder benutzt und bin zu dem Punkt gekommen, dass diese nichts bringen. Was hat man davon zu wissen wieviele Schritte man macht und wie lange man geschlafen hat? Man merkt doch ob man aktiv war oder zu wenig Schlaf hatte. Die Langzeitauswertung erwies sich auch als nutzlos. Daher bin ich jetzt froh wieder ein Gerät weniger zu haben das geladen werden will und ständig eine Aufmerksamkeit will. Aber das muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden, was Kinder meistens noch nicht wirklich können.

  • Für die Kinder die unsere Produkte herstellen und unsere Konsumwelt so billig machen, wär das doch was!
    So kann der „Konzern“ viel effizienter Kontrollieren und Optimieren!!

    Wo soll dit nur allet enden???

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19362 Artikel in den vergangenen 5526 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven