ifun.de — Apple News seit 2001. 22 482 Artikel
   

Garantie: Apple zeigt sich bei iPods mit aktiviertem Feuchtigkeitsindikator kulanter

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Die von Apple in allen iOS-Geräten verbauten Feuchtigkeitsindikatoren bieten immer wieder Anlass zu Diskussionen. Eigentlich sollen sie nur zu verhindern, dass Nutzer die ihr Gerät selbstverschuldet beschädigt haben Garantieleistungen erhalten. Der Klassiker ist der Fall in die Toilette mit anschließender Trocknung…

Nun reagieren diese Feuchtigkeitssensoren allerdings sehr empfindlich und es genügt teilweise schon, mit dem iPod im Regen spazieren zu gehen, um die rote Anzeige für einen Feuchtigkeitsschaden zu aktivieren. (Die Sensoren sind in der Regel im Ohrhöreranschluss platziert.)

Laut der französischen Webseite igeneration hat Apple nun neue Richtlinien für die Handhabe von Geräten mit aktiviertem Feuchtigkeitsindikator an die Servicepartner ausgegeben. Falls der Kunde einen Feuchtigkeitsschaden bestreitet und sich keine weiteren Anzeichen dafür finden, gehen keine Garantieleistungen verloren:

If a customer disputes whether an iPod with an activated LCI has been damaged by liquid contact and there are no external signs of damage from corrosion, then the iPod may still be eligible for warranty service.

Montag, 31. Jan 2011, 17:53 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann ich sogar fürs iPhone sagen. Ich lag nachts drauf und dadurch bekam es anscheinend einen Wasserschaden (Schweiss). Display Beleuchtung war kaputt und der Indikator im Dock Anschluss war aktiviert. Trotzdem schickte Apple mir ein neues Gerät.

  • Apple passt sich langsam an und wird kulanter. Find ich gut.

  • ich glaube die gucken gar nicht mehr in die geraete rein, so MUSS es zumindest bei beinem iPod t

  • Musste für meinen nano 6g 100€ zahlen

  • Also ein kulanteres Unternehmen, was den Austausch von Geräten angeht, als Apple gibt es nicht. Und vor allem unkompliziert, wenn ein Apple Store in der nähe ist.
    Kann ich aus eigener und aus Erfahrungen von Freunden sagen.

    • Naja Kulanz hin oder her, erstmal auf die Idee zu kommen Feuchtigkeitssensoren einzubauen sieht nicht unbedingt nach Kundenfreundlichkeut aus….

      • Wenn die wenigstens so kulant auch nach der Garantie bei ihren Materialfehlern am Gehause des 3Gs wären (Risse).

    • Also nachdem was ich so gehört habe ist Apple alles andere als freundlich bei einer Reklamation…
      1. Schon die Tatsache, dass man nen Termin für ne Reklamation machen muss ist ein unding, wie ich finde!
      2. Hat nen Freund sein iPhone 4, wegen Fehlfunktion des Homebuttons, nach langem ach und krach zwar getauscht bekommen, aber als er noch eine Tüte haben wollte kam der Spruch: „Sie bekommen nur eine, wenn sie hier was gekauft haben!“

      Klar, so ist das nicht bei allen Apple Stores, aber sowas ist schon die Höhe!

      • Bei meinem MacBook löste sich nach drei Jahren am Rand der Kunststoff ab. Ich füllte online das Support-Formular aus. Apple ließ das Gerät von UPS abholen. Weil ich die Originalverpackung nicht mehr hatte, brachten die Verpackungsmaterial von Apple mit. Nach drei Tagen braxhte UPS das MacBook zurück – auf Kulanz repariert (neues Gehäuse).

        Besonders überflüssig sind Fallschilderungen vom Hörensagen. Wer weiß, wie sich Dein Freund in dem Apple Store betragen hat und wie das Personal tatsächlich reagiert hat!

      • 3GS von AT&T zuerst nur mit Wackelkontakt mit Ohrhörern. Das wollten sie sich nicht einmal anschauen!! „Nein, das ist kein deutsches Gerät!“ Nicht einmal mit der Lampe reinleuchten um zu sehen was da los ist wollten sie in Ffm!

        Dann ist das Ding an der Steckdose verbrannt: „Das ist nicht Apples Schuld, wir machen da nichts! Kaufen sie sich ein neues!!“

        Kulanz??! Die haben den Ar*** auf!

  • Denke das es von Fall zu Fall verschieden behandelt.
    Die Glaubwürdigkeit der Story muss stimmen ;)

  • Ich denke eher, die schauen nach ob beide Sensoren (Kopfhörerbuchse und Datenbuchse) betroffen sind. Wenns nur einer ist, kann das Teil nicht komplett unter Wasser gewesen sein. Aber letztlich ist man auf Gedeih und Verderb auf den Kundendienst angewiesen. Übrigens wissen selbst Hotline-Mitarbeiter von Apple oft nicht mal wo die Sensoren liegen….

  • Ich finde es vernünftig das Apple etwas kulanter mit Wasserschäden umgeht. Man bezahlt dafür auch etwas mehr bei der Anschaffung.

  • was macht der klopfsensor in meinem iphone?

  • Feuchtigkeitsindekator! Höhö! ^^

  • Hallo, außerdem kann man diese Indikatoren bei eBay für ein paar Euro bestlellen und diese einfach austauschen. Die sind ja einfach auf der Platine draufgeklebt.
    Vllt hilft das ja jemandem!

  • Nun, mir würde eine simple Plausibilitätsprüfung reichen. Als ich ein Austausch-iPhone erhalten habe und beim Auspacken feststellte: Da wackelt alles! Habe ich umgehend angerufen und das Problem geschildert. „Bitte schauen Sie nun einmal in die Kophörerbuchse und sagen Sue mir welche Farbe Sie am Boden erk…“ – „Der Indikator wurde nicht ausgelöst. Dazu hatte ich doch gar nicht die Gelegenheit.“ – „Kann ja; Schweißhände; Arbeit im Gewächshaus; manchmal ganz schnell…“
    Hatte aber nichts mit den Knöppen zutun.

    Mit dem 3G im Applestore aufgrund eines Risses in der Kameralinse. Erster Blick mit dem Teil mit dem der Arzt sonst in die Ohren schaut geht in die Buchse und dann nochmal Richtung Connector. Erst danach wurde das Problem angeschaut. Auch hier: Selbst wenn ein Indikator rot wäre. Die iPhones funktionierten und hatten nur einen Hardwaremangel der in keinem Zusammenhang mit Wasser steht.

  • abgesehen davon dass ich schon diverse applegeräte auf grund von unnötigen schäden zurückschicken musste,
    gab es eigentlich NIE probleme! es kommt immer darauf an wie man mit den mitarbeitern redet. ich als servicemitarbeiter hätte auch keine lust nem idioten zu helfen…

  • Es ist richtig: Apple verhält sich oft ganz ok! Schlimm nur, dass es überhaupt dazu kommt. Mein 2010er Mac Mini Server war schon das zweite mal zur Reparatur (1. Mal Netzteil, jetzt erste HDD), mein iMac 27″ Core i7 muss schon zum zweiten mal ein neues Display bekommen. Apple TV (neu) seit Monaten ohne Problemlösung bei Fehlfarben….. Und und und. Eine Premiummarke mit Premiumpreisen, die derartige Qualitätsprobleme hat, kann ich zumindest ein kulantes Verhalten erwarten!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22482 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven