Fußball-Hefte für das iPad: Kicker und Sport1 verpassen ihre Chance

5 Kommentare

Nach dem Bundesliga-Sonderheft 2013/14 von Sport1 ist nun auch der Kicker mit seinen aktuellen Heften zur neuen Saison im App Store angetreten. Der Branchenführer packt Sonderhefte und Einzelausgaben in seine neue Zeitungskiosk-App kicker eMagazine. Im Elfmeterschießen um die iOS-Kundschaft versagen allerdings beide Kandidaten und liefern lediglich eine lieblose Portierung der Printausgabe ab.

hefte500

Kicker eMagazine

Fangen wir mit dem Kicker an. Die ebenfalls über die App verfügbaren Einzelausgaben konnten wir aufgrund einer anhaltenden Fehlermeldung noch nicht testen, dafür bietet die App kicker eMagazine aber insgesamt 19 Sonderhefte zur kommenden Saison. Ihr könnt entweder die „normale“ Ausgabe zum Preis von 4,49 Euro oder eine der 18 Vereinseditionen mit jeweils einem Sonderteil zum ausgewählten Verein zum Preis von 5,99 Euro laden. Dafür bekommt ihr dann eine Digitalausgabe, die sich von einem heruntergeladenen PDF nicht sonderlich unterscheidet. Der Verlag hat sich nicht einmal die Mühe gemacht, die Werbung für eine „Gratis-DVD im Heft“ und eine „Super-Stecktabelle“ von der virtuellen Titelseite zu entfernen, beides liegt der für 5,90 Euro am Kiosk enthaltenen Printausgabe bei.

kicker1

Ebenfalls ätzend: Jede Menge Werbung und im Hochformat zerrissene Doppelseiten, weil eben nicht viel mehr gemacht wurde, als ein PDF des gedruckten Heftes in die App zu packen. Die Krönung ist der QR-Code auf einer Anzeige des FC Bayern, der beim Antippen genau die selbe Anzeige in einem Layer darüber wieder öffnet…

Als iPad-Bonus sieht der Verlag womöglich die Option, durch einen Fingertipp auf Elemente eine separate Ansicht zu öffnen, dies können etwas vergrößerte Fotos sein, meist ist es aber nur eine reine Textansicht. Hier erfolgt die Auswahl aber auch recht willkürlich und ab und an habt ihr da auch mal nur einen losen Wortfetzen im Fenster hängen.

kicker2

Rote Karte für Kicker digital. Holt euch das Heft lieber am Kiosk, dann spart ihr euch das nervige gezoome im PDF.

Sport1 Bundesliga 2013/14

Vom Grundaufbau ist das Bundesliga-Sonderheft 2013/14 von Sport1 ähnlich wie der Kicker: ihr blättert durch eine gut mit Werbung gefüllte 1:1-Kopie der Printausgabe. Allerdings gelingt dies hier zumindest gefühlt deutlich flüssiger und angenehmer als beim oben besprochenen Konkurrenten. Dies mag mit an der iOS-typischen Blätteranimation liegen, zudem stören hier im Hochformat keine zerrissenen doppelseitigen Überschriften oder dergleichen. Beim Lesen kommt man aber auch hier um den klassischen iOS-Zoom oft nicht herum.

sport11

Die App ist mit ein paar Videos und Links zu aktuellen Inhalten angereichert, alles in allem aber immer noch weit davon entfernt, was uns verschiedene Tageszeitungen und Magazine inzwischen an Komfort und Klasse auf dem iPad bieten.

Unsere Empfehlung: Geht an den Kiosk, blättert beide Hefte durch und nehmt das mit, welches euch besser zusagt.

Diskussion 5 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Leider begreifen es die meisten Verlage immer noch nicht, dass dies ein Markt der Zukunft ist…
    Da gelobe ich mir Umsetzungen wie das Mountainbike-Magazin, Kanumagazin, View (kostenlos bei bestehenden Abo!) und natürlich alles von Gruner+Jahr! Dafür bezahle ich gern.

    — Georg
  2. Das liegt vermutlich an den Enscheidungsträgern in den Verlagen, die wirklich glauben, dass ein PDF die digitale Umsetzung ihrer Magazine wäre. und dann die Welt nicht mehr verstehen, wenn das dann keiner will.

    — Wolfgangster
  3. Das liegt eher daran, dass die Verlage selber nur die Möglichkeit haben PDFs raus zu hauen. Die richtig guten App-Zeitschriften werden von Drittfirmen wie zBs http://www.pressmatrix.de/de/h.....ome.html realisiert. Die die postproduktion für die Verlage übernehmen. Das kostet natürlich auch n bisschen. Und der angestaubte Kicker meint wohl, dass er dies nicht braucht…

    — Schlurchz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14552 Artikel in den vergangenen 4757 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS