ifun.de — Apple News seit 2001. 22 442 Artikel
   

Für Web-Entwickler: Remote-Debugging mit iPad oder iPhone als zweitem Bildschirm

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Die Option, Safari auf dem Mac in Kombination mit einem iOS-Gerät als Remote-Debugger einzusetzen ist zwar nicht mehr ganz neu, für viele Entwickler von Webseiten und Web-Apps jedoch noch unbekannt. Mit zwei drei Mausklicks habt ihr euer iPad oder iPhone als Vorschaumonitor konfiguriert und könnt die darauf angezeigten Webseiten mittels Live-Vorschau und verschiedenen Test- und Debugwerkzeugen überprüfen und optimieren.

Mindestvoraussetzung für das Ganze ist ein Mac mit OS X 10.8 sowie ein iOS-Gerät mit iOS 6 oder höher. Auf beiden Geräten muss der sogenannte „Entwicklermodus“ in Safari aktiviert sein. Auf beiden Geräten funktioniert dies über die Safari-Einstellungen „Erweitert“, auf dem iOS-Gerät heißt die gesuchte Option allerdings nicht „Menü Entwickler“, sondern „Webinformationen“.

Anschließend verbindet ihr das iOS-Gerät (es können auch mehrere sein) per USB mit eurem Mac und startet Safari darauf. Auf dem Mac seht ihr im Safari-Menü „Entwickler“ nun die angeschlossenen iOS-Geräte angezeigt und dazu jeweils ein Untermenü mit den auf dem jeweiligen Gerät geöffneten Webseiten. Für diese Seiten könnt ihr nun ein spezielles Entwicklerfenster öffnen, dass euch neben den Webinformationen beispielsweise eine Fehlerkonsole Deaktivierungsfunktionen und weitere Werkzeuge Optimierung der Webseiten bietet.

debug-700

Montag, 18. Nov 2013, 17:21 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geht leider nicht mit dem WebViewer in den Apps

  • Gibt es denn auch die Möglichkeit z.B. mit AptanaStudio zu entwickeln und dann das iPad als Bildschirm für dir lokal geröstete Testseite (meinetwegen auch mit Remoteseite die hochgeladen wird) zu nutzen?

    Das würde ich ganz praktisch finden, gerad wenn man mit dem Laptop unterwegs ist und nicht ständig zwischen FTP – Aptana – Safari wechseln möchte.

      • Du kannst deine Webseite lokal auf dem MacBook (z.B. Mit dem OS X Server) hosten, im OS X Server in der Rubrik DNS deine IP-Adrssse im WLAN (wichtig: nicht 127.0.0.1) eintragen und dann dein MacBook als DNS-Server vom iPhone eintragen. Funktioniert bei mir, auch wenn es etwas umständlich ist. Nachher darfst du natürlich nicht dran denken, den DNS-Server wieder auf dem iPhone zurückzustellen, sonst hast du da kein Internet, wenn das MacBook aus ist

      • Dank dir Alex, ich bin vermutlich einer der bequemsten Menschen weltweit – deswegen wollte ich auch die DNS-Umstellung vermeiden.

        Die Überschrift des Artikel’s hat sich so schön gelesen – allerdings hatte ich mir anderes erhofft. Bin leider zur Zeit viel unterwegs, aber interessant wäre wirklich mal solch eine One-Klick/One-Tap Lösung programmierbar wäre, z.B. als App oder Plugin für Aptana oder andere IDE.

  • Just Another Guy

    Hi,

    nur mal so falls jemand das hier ergooglelt…
    Ich habe das gerade versucht und es wollte einfach nicht klappen. Das Ipad, das ich angeschlossen hatte, wurde zwar erkannt aber es wurde immer angezeigt das keine Programme verfügbar wären obwohl ich auf dem Ipad Safari laufen hatte.

    Lösung des Problems:
    -In den Ipad-Einstellungen unter Safari „Privates Surfen“ deaktivieren!

  • OHA Sowas hab ich noch nie gesehen!!! ._.

  • also eglich sind die Entwickler Einstellung bei den Info oderso ! Da muss Mann irgendwo rauf klicken o.so aber viel spass

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22442 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven