ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

Für Designer: Font-Manager RightFont, iPad-UI zum Download, Online-Bildbearbeitung Polarr

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

Für gewöhnliche Mac-Nutzer genügt die mit OS X ausgelieferte Anwendung Schriftsammlung zur Installation und Verwaltung von Schriften voll und ganz. Wer es dagegen regelmäßig mit vielen und unterschiedlichen Schriftarten zu tun hat, verlangt meist etwas mehr Komfort beim Font-Management. Hier bringt sich RightFont ins Spiel. Mittlerweile ist die App in Version 2 verfügbar und versteht sich neben Adobes CC-Programmen auch mit deren Herausforderern Affinity Photo und Designer sowie weiteren namhaften Programmen.

500

Der Funktionsumfang von RightFont kann sich sehen lassen. Die App erlaubt die schnelle Vorschau und Aktivierung von Schriftarten, ihr könnt euch die vorhandenen Fonts nach Klassifizierung sortiert anzeigen lassen, eine Favoritenliste führen und eure Schriftbibliothek über Dropbox und Google Drive über mehrere Macs synchron halten.

Eine detaillierte Funktionsbeschreibung findet ihr auf der Webseite der Entwickler, dort könnt ihr die App auch zum Preis von 40 Dollar kaufen (Mehrfachlizenzen machen den Spaß etwas günstiger).

iPad-Designvorlagen für Sketch

Wer das Design-Tool Sketch verwendet, freut sich vielleicht über diesen 76-MB-Download bei Designcode.io. Das Paket beinhaltet sämtliche iOS-Interface-Elemente für das iPad, ganz egal ob ihr die Apple-Grafiken nur studieren oder damit Mockups für eine iPad-App oder dergleichen erstellen wollt.

ui

Online-Bildbearbeitung Polarr in Version 3

Die Online-Bildbearbeitung Polarr hatten wir auch länger nicht mehr in den News. Inzwischen ist die Web-Anwendung in Version 5 verfügbar und was sollen wir sagen, die App wird von Mal zu Mal besser. Es ist schlichtweg beeindruckend welche Möglichkeiten ein solches Online-Werkzeug inzwischen bieten kann.

Polarr lässt sich kostenlos nutzen. Die bearbeiteten Bilder können lokalgespeichert oder nach Facebook, Dropbox oder Google Drive exportiert werden.

polarr-700

Dienstag, 20. Okt 2015, 18:33 Uhr — Chris
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein Lizenz Manager für die Schriften ist integriert? Das wär nice. Muss ich mir mal genauer angucken.

    • Also das glaube ich nicht, das das geht. Sonst müssten ja direkte Verbindungen zu den Herstellern bestehen, diese im Font eine Lizenz hinterlegt haben und die dann abfragen können.

      Bisher habe ich mit dem FontExplorer gearbeitet und suche für zu Hause (jetzt mit 10.11) auch eine Fontverwaltung. Ich finde diese SW etwas unübersichtlich, da sie mir nicht tabellarisch einfach die Schriftnamen anzeigt. Wie der Schnitt dann ausschaut, ist mir in dem Moment egal.

      Falls jemand noch andere, ähnliche Programmen kennt, wäre ich für Hinweise froh.
      Danke

  • nach dem ich mir RightFont geladen und ausprobiert habe, muss ich sagen, dass mir FontExplorer X Pro mehr zusagt. FE ist für mich übersichtlicher und einfacher zu handeln. Auch die Schriftenaktivierung bzw kurzfristige Aktivierung/Deaktivierung ist in FE ist einfacher einzustellen, jedenfalls bei unseren vielen Fonts ü50TSD

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven