ifun.de — Apple News seit 2001. 19 350 Artikel
   

Mediaplayer Infuse 4.1 bringt diverse Verbesserungen auf Apple TV und iOS

Artikel auf Google Plus teilen.
46 Kommentare 46

Der Medienplayer Infuse ist mit umfassenden Verbesserungen für Apple TV und iOS erschienen. Die aktuelle Version 4.1 steht in den jeweiligen App Stores zum Download bereit.

Infuse 4.1 für Apple TV

Mit der neuen Version 4.1 für tvOS hat das hinter Infuse stehende Entwicklerstudio Firecore zum Beispiel die Kennzeichnung neuer und aktuell angesehener Inhalte verbessert. Orangefarbene Markierungen informieren mit entsprechenden Symbolen über den jeweiligen Status.

Auf Wunsch vieler Anwender steht nach der iOS-Version nun auch für die Apple-TV-Version ein „Dark Mode“ zur Verfügung, die abgedunkelten Bedienelemente sollen die Bedienbarkeit in dunklen Räumen verbessern.

infuse-darkmode

Infuse unterstützt auf Apple TV in der Einstellung „Best Quality Available“ nun die Audiostandards DTS-HD Master Audio und Dolby TrueHD, also die Wiedergabe von verlustfrei komprimiertem 24-bit-Audiomaterial auf bis zu 7.1-Systemen.

Neuerungen auf Apple TV und iOS

Auf Apple TV und iOS durchsucht der Infuse-Player nun nach jedem Start automatisch alle Favoriten nach neu verfügbaren Dateien und ergänzt diese im Hintergrund um verfügbare Metadaten und Covergrafiken. Darüber hinaus wurden diverse Fehler behoben, sowie Anpassungen und Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen.

Infuse unterstützt die Wiedergabe von 14 verschiedenen Videoformaten, die Dateien können dabei auf Computern, NAS-Laufwerken oder UPnP/DLNA-Server wie Plex, Xbmc, WMC oder auch einem PS3 Media Server gespeichert sein.

Infuse ist zum Preis von 9,99 Euro als Pro-Version erhältlich. Alternativ bieten die Entwickler eine kostenlose Standard-Version mit eingeschränktem Leistungsumfang an.

infuse-700

App Icon
Infuse 4
Firecore LLC
Gratis
64.74MB
App Icon
Infuse Pro 4
Firecore LLC
9,99 €
64.74MB
Dienstag, 05. Apr 2016, 7:25 Uhr — Chris
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich war gestern echt beeindruckt, dass es nun DTS-HD MA unterstützt. Wegen des fehlenden DTS Supports habe ich bislang auf Plex unter ATv und Xbox verzichtet. Jetzt stelle ich gerade alles auf Industrie um und bin sehr zufrieden!
    Schade, dass Plex hier trotz Gebührenoption keine DTS Lizenz hat

    • Sicher das Plex pro kein DTS unterstützt? Ich hatte selbst bei der non-Pro Variante keine Probleme.
      Hab nach dann mal den Audio-Track einer Datei nicht mit dem nPlayer abspielen können – da der vergessen hatte, dass ich dafür mal die Pro Variante freigeschaltet habe. Statt denen erneut Geld zu geben habe ich in Plex Pro investiert und konnte besagte Datei problemlos abspielen. Weis jetzt nicht mehr, ob das eine DTS-Audiospur war – aber es ging mit Plex Pro (und nicht mit free nPlayer).

  • Kann jemand auf Fritz nas zugreifen? Es klappt bei mir nur einmal beim erstellen der Freigabe. Danach kein Zugriff mehr.

  • Kennt jemand einen Video-Player für iOS, der picture in picture unterstützt?

  • Für mich die mit Abstand beste und nützlichste App fürs Apple TV bisher!

  • Hallo Sohnkarlsruhe, ich habe die aktuelle FritzVersion mit Fritzbox 7490 und kann problemlos auf Fritz NAS zugreifen.

  • Leider kann das teil immer noch nicht Ordentlich mit Blueray Rips umgehen. Das kann meine Alte Tivix bos schon jahre.

  • Fotos mit ner schönen diashow werden aber nicht unterstützt, oder? Wäre ja toll wenn man den mäßig funktionierenden cloud Quatsch abschalten könnte…

  • Gerade mal die Pro Version gekauft und ein wenig reingeschaut als Alternative zu Plex.

    Die Dateien und Ordner auf meinem NAS sind alle so benannt das diese von Plex richtig erkannt werden.

    Bei Infuse werden mir jetzt die Ordner angezeigt aber ohne Cover. Erst wenn ich in den Ordner gehe legt er im Unterordner der Serie, sprich Serie XX –> Staffel 1 wo die Dateien liegen automatisch einen Ordner Staffel 1 an.

    Kann Infuse nicht die Struktur meines NAS erkennen und die Cover direkt über das Ordner Symbol legen ?

      • Ich hab die Serien so benannt

        Serie XY – S01E01 – blablablub

        Er erkennt die Serien an sich aber legt eben leider kein Cover über die Ordner

      • Das ist nicht ganz so, bzw. man kann auch dies ändern. Und zwar einfach eine .jpg- oder .png-Datei in den Favoritenordner ablegen und wie folgt benennen:

        favorite-atv.jpg
        favorite-atv.png

        Dateigrösse 1500×1000 Pixel

      • Pack die Serien in einzelne Ordner Staffel 1, Staffel 2 etc

    • Nene, das ist schon richtig so, habe sich die Serien und dann als Unterordner die Staffeln

      • @Sebastian … Ja das habe ich doch getan …. dann erstellt Inufse mir aber automatisch einen weitere Staffel 1 Ordner in meinem eigentlichen Staffel 1 Ordner im Netzwerk …

        Sprich Serie –> Staffel 1 –> Staffel 1

      • Die Benennung muss „Season 1“ lauten, siehe dazu auch den irgendwo oben aufgeführten Link zu Firecore!

  • Mir ist schon lange kein MKV mehr untergekommen das Infuse nicht abspielen konnte.

  • Gibt es inzwischen die Möglichkeit der zufälligen Wiedergabe?

    Bei Sammlungen von Serien oder Musikvideos ist es extrem störend, wenn kein shuffle oder random play möglich ist.

    Bis jetzt, ist für mich diese fehlende Funktion das Ausschlusskriterium – ich warte sehnsüchtig, dass ich mir auch endlich Infuse kaufen kann.

  • @jack68
    Was ist Quatsch ?
    Ich hab mir ne Tivx Box gekauft und meine Bluerays In Tagelanger Arbeit Gerippt (teilweise Unkompressed)
    Diese konnte die Box inkl Menu abspielen. Mit Infuse muss ich in den Stream ordner gehen und den Stream einzeln anspringen. Das ist absolut mist.

    • Ohne genaue Angaben zu Container, Codec, den verwendeten Parametern und Deiner Netzwerkumgebung kann man mit Deiner Pauschal-Kritik an Infuse nichts anfangen. Offenbar handelt es sich um ein individuelles Problem, denn Zig-Tausende von Anwendern haben kein Problem mit Blu-ray-Rips.

  • Plex mit dem Player von infuse, das wäre mal was :-)

    • Infuse spielt alles schön ab. Filme mit externen Untertiteln, bei denen Plex transcodieren muss, spielt Infuse nativ ab. Nun auch mit HD-Audio, nice.
      Leider ist jedoch das ganze Data-Management sehr redementär, sodass ich Infuse nur als Backup-Mediaplayer nutze, wenn Plex mal nicht läuft. Immerhin kann man mit Infuse auf die PLEX Mediathek zugreifen…

      • ? Das Plex transcodiert ist eigentlich das Feature (z.B. im Gegensatz zu Kodi).
        Verstehe nicht, warum das ein Problem ist? Mein Plex Server ist ein 2010 MacPro. Der hat keine Probleme mit dem zügigen Transcodieren. Ich hab eine Zeit kam den nPlayer benutzt, der hat auch nativ wiedergegeben. Aber Filme, die größer als 4 GB waren konnte er nicht ruckelfrei abspielen. Plex mit Transcodiering hatte keine Probleme. Alles über WLAN auf’s iPhone gestreamt.

  • Könnt ihr weiterhin löschen?
    Ich kann seit dem Update keine gesehenen Medien mehr löschen.
    Der Papierkorb ist ausgegraut,

  • Hallo,

    ich habe nur ein „schwaches“ Nas –> Synology DS115J und von da kann ich fast nichts streamen.
    Gibt es denn keine ATV-App, bei der ich den Film downloaden kann und dann vom ATV abspiele?

    Bin ansonsten mit dem Nas zufrieden.

  • WIESO kann, verdammt noch mal, dieser hochgelobte „Mediaplayer“ keine MUSIK abspielen und FOTOS darstellen ?!

    • Da gebe ich dir recht.
      Ich war auch sehr enttäuscht dass ich mit der vollversion keine musik abspielen kann.
      Vor ärgere ich mich über mich selbst, dass ich den guten Beurteilungen einfach so geglaubt habe und 10.- ausgegeben habe.
      Naja, lehrgeld.

      So geht die Suche nach dem einen, perfektem player wohl weiter :-(

  • Bei der Nutzung solcher Dienste sollte man nur daran denken, dass der Anbieter dann genau weis welche Medien man hat.

  • Habe mir jetzt mal die Pro Version gegönnt. Sieht schon schick aus, und läuft auch viel flüssiger als Plex. Aber Plex hat den Vorteil, dass es wirklich auf so gut wie jedem Gerät eine App existiert, egal ob Fire oder Apple TV oder auf SmartTVs von Samsung und Sony. D.h. Wenn ich ein Film von meinem Sony TV in Wohnzimmer starte, kann ich ihn auf meinen Apple TV in Schlafzimmer fortsetzen, Plex meekt sich die Stelle. Das würde bei Infuse z.B. nicht funktionieren. Ich habe mir Infuse trotzdem zugelegt, als Ersatz für Plex, falls mal Internet ausfällt. Hier ist Plex wirkich sehr schlecht gemacht.

  • Seit dem Update kann ich keine manuell importierten Untertitel mehr auswählen. Der Import via Dritt-Apps klappt zwar ( Meldung dass die neuen Inhalte zur Verfügung stehen ).
    Wenn ich aber in den Untertitel-Einstellung auf weitere tippe, steht dort einzig der Menüpunkt „opensubtitles.org“. Der Menüpunkt „weitere“ ist nicht mehr vorhanden!!!

    Kann das jemand bestätigen, oder habe nur ich das Problem? Neuinstallation ist bereits erfolgt…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19350 Artikel in den vergangenen 5524 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven