ifun.de — Apple News seit 2001. 22 452 Artikel
   

Frontal21 basht Politiker-Podcasts

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Mehrere Hunderttausend Euro musste der Steuerzahler bereits für den Kanzlerinnen-Podcast abdrücken – ein Schnäppchen, dürfen wir doch nun miterleben wie unsere Kanzlerin ihre Tage offensichtlich damit verbringt, abwechselnd aus den Fenstern oder auf ihren Globus zu gucken. Das ZDF-Magazin Frontal21 macht sich in einem Videobeitrag über die teils doch sehr verkrampften Versuche unserer Politiker, sich zeitgemäß zu geben (koste es was es wolle), lustig.

Mittwoch, 06. Feb 2008, 9:22 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • oh mein gott..mehrere 100k(brutto..da fliessen auch wieder steuergelder zurück) eur.
    gehts noch? rechnet das mal auf den einzelnen steuerzahler runter.
    wir sollen froh sein, dass fr. merkel sich mit moderner technik auseinander setzt.

  • was kann denn schon ne miniDV-cam und nen praktikant, der aufzeichnet, kosten? ;)

  • @tiriqs: glaubst du ernsthaft, dass die sich damit auseinander setzt? die hockt sich auf ihren stuhl, liest vor was auf dem prompter steht und das wars auch schon.

  • Ist ja toll, was noch für eine braune faschistische Plage zu finden ist. Ohne Sinn, ohne Argumente ein paar Parolen äußern, weil man selbst nichts auf die Reihe bekommt.

    Komm, geh Dich mal im Keller verstecken. Für sowas hat die Gesellschaft keinen Platz, jedenfalls nicht die G, die es geben sollte.

    Vielleicht kann man Dich ja mal resetten.

  • Ich habe den Bericht auch gestern gesehen. Aber eigentlich hat sich in der Sendung gar keiner über die gezeigten „Beispiele Deutscher Peinlichkeit“ geäussert. Also von „darüber lustig machen“ kann gar keine Rede sein. Eher haben die „Podcasts“ ganz alleine dafür gesorgt.

    Aber es ist schon ein gutes Gefühl zu wissen, wo die ganzen überflüssigen Steuergelder so hin fliessen. Muss schon schlimm sein, wenn die Bankkonten der Parteien wie ein Füllhorn ist und man das Geld gar nicht so schnell zum Fenster werfen kann, wie es rein kommt. :-)

  • ich Finde ja Deutschland sollte lieber mal seine schulden abbezählen bevor man die Steuer Gelder so weg wirft

  • Da hast du aber mal gut gedacht!

    Nur wenn man sich mal den Haushalt des deutschen Staates anguckt, dann fällt einem schon auf, dass Deutschland eigentlich recht gut wirtschaftet. Und ganz ehrlich? 100K sind für einen Staat kein Geld, das hat der mal eben so…

    Macht euch lieber Gedanken über Rente, Gesundheitssystem, Arbeitslosengelder… das sind nicht irgendwelche pisseligen 100K Beträge, da geht es dann auf einmal um Milliarden.

    Und Frontal 21 für auch nur irgendwas zu Loben ist 100% falsch. Frontal 21 setzt tlw. auf total haltlose Thesen und Anschuldigungen. Hauptsache die Quote passt scho.
    Ich denke da gerade an den Beitrag über „Killerspiele“…

  • Ich finde Frontal 21 leistet bei 99% der Beiträge ausgezeichnete Arbeit.

  • Klar… 100K ist „kein“ Geld, natürlich nicht. Hat sich aber schon mal jemand die Mühe gemacht, all die vielen 100K zusammen zu zählen, die unsere Regierung Jahr für Jahr sinnlos verschwendet? Jedem, der hier so locker-lustig mit dieser Zahl umgeht, möchte ich mal als Lektüre das Schwarzbuch des Bunds der Steuerzahler ans Herz legen. Es ist schockieren, was da nämlich AM ENDE rauskommt!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22452 Artikel in den vergangenen 5895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven