ifun.de — Apple News seit 2001. 22 454 Artikel
   

Fring kommt Skype zuvor: Gruppen-Videotelefonie auf dem iPad

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Während alles auf die angeblich heute noch erscheinende iPad-App von Skype wartet (ein Promo-Video ist diese Woche aufgetaucht), rüstet die Konkurrenz von Fring die iPad-Kompatiblität ganz einfach per Update nach: Die heute erschienene Version 5.1.1.2 der Videochat- und VoIP-App kommt vollständig iPad-optimiert und unterstützt unter anderem Gruppen-Videokonferenzen mit bis zu vier Teilnehmern. Fring funktioniert sowohl über Wi-Fi als auch 3G und bietet Clients für iOS, Android und Nokia-Smartphones an.

Ähnlich wie bei Skype sind interne Fring-Verbindungen kostenlos, für Gespräche zu Standardanschlüssen lässt sich über die App Guthaben per In-App-Kauf erwerben.

Dienstag, 28. Jun 2011, 14:41 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • schon der erste minuspunkt geht an microsoft!!!

    • weißt Du das oder haust Du das einfach mal so raus?
      Könnte es nicht auch sein, dass Apple hier etwas steuert und für die Freigabe der Skype-App ein paar Tage länger braucht ;-)

      Ich bin mir da nicht so sicher.

    • Dirk Peter Küppers

      Gute Frage, allerdings ist die Skype-App, auch wenn sie am Anfang mit Aussagen wie „Function of program equals function of the system“ komplett ausmaneuvriert wurde, wirklich extrem rückständig. Die Auflösung des ipad-screens ist jetzt schon 1,5 Jahre bekannt, und wenn schon keine Videounterstützung, sollte wenigstens eine optimierte Ausnutzung dieser Auflösung gegeben sein. Microsoft ist also vom Zeitlichen her nicht komplett dafür verantwortlich zu machen…

  • Die spannendere Frage wird sein wie Apple reagiert. FaceTime wird sich ohne Clients für andere Betriebssysteme gegen Skype und Fring nicht durchsetzen können. Gleiche Frage (nach Unterstützung anderer Systeme) stellt sich für imessenger !

    • Korrekt, vor allem da die Qualität bei FaceTime besser ist…..aber UMTS-Unterstützung (ohne Jailbreak) muss dann auch sein…

    • 1. vielleicht
      2. Eigentlich gar nicht
      imessage hat keine Konkurrenz, etwas ähnliches existiert nicht.
      Message dient allein dazu SMS, die du an ein IPhone sendest, (oder per Mail andere idevices) nicht per Mobilfunk sondern übers www zu senden.
      AUS.
      also was definitiv anderes als zb. whatsapp da imessage direkt in die SMS eingebunden sind.
      Du hast also die Wahl zwischen SMS an iphones zahlen, oder nich zahlen

  • @Kh

    Seh ich genau so und Konkurrenz belebt das Geschäft.

  • Ich persöhnlich finde FaceTime ist unnötig.
    Schon allein wegen der Sache, das man immer WLAN braucht…
    Skype(etc) sind viel besser, man braucht kein WLAN und chatten geht auch.

  • Die spannande Frage, die meiner Meinung nach mit Nein zu beantworten ist, ist doch, ob Apple ein neues Chat- / Kommunikationsprotokoll etablieren will. iChat als solches ist ein Witz und hinter der Zeit, Facetime nicht brauchbar für den Massenmarkt. iMessage sieht sich auch nicht als ein Chat im klassischen Sinne sondern eher eine bequeme Art, das Internet zur Kürzung der Telefonrechnung zu nutzen. Nichtsdestotrotz wäre eine Einbindung in MacOS super! Wenn FaceTime dann noch ausgebaut wird kann man zuhause das Telefon bald ganz in der Ecke liegen lassen und eine Datensim im Telefon reicht.

    • Das Problem werden nur die Provider sein. Die jammern ja jetzt schon rum, dass zu viele Datenverbindungen genutzt werden und dass das für die viel zu teuer ist. Mal sehen, was da die Zukunft noch bringt.

      • Würdest du nicht auch jammern, wenn du Milliarden in den Netzausbau steckst (Billig-Anbieter wie E-Plus mal ausgenommen) und Dritte ernten einfach die Früchte deiner Arbeit? Ohne Gegenleistung oder dich zu beteiligen?

  • Blos nicht darauf reinfallen!
    Nach dem update fehlen die eigentlichen Mehrwerte, Du kannst nicht mehr parallel
    Skype, und Sip aktivieren,um über alle Kanäle gleichermaßen erreichbar zu sein.
    Jetzt kann ich Fring deinstallieren ….

  • Kann es sein das in der iPad- Version die SIP Unterstützung fehlt, oder bin ich nur zu bl….

    Gruss aus dem Norden

  • Ich habe gerade mal Fring ausprobiert, also installiert. Also von der Funktionsweise scheint alles ähnlich wie Skype zu sein. Aber, wie hier auch schon einge schrieben, es fehlt die Unterstützung z.B. unter Windows.
    Und wenn ich von meinem Ipod touch unterwegs videochatten möchte, wird das nichts….
    Also bisher ist Skype ungeschlagen.
    Ciao
    Thomas

  • Ja wo ist denn die Skype-iPad-App nun? ^^

  • Die fringout Tarife sind interessant ! Ich hab ein unsubventioniertes IPhone 4 mit FONIC Karte drin (und dem kleinen Internettarif 500MB dann drosseln für 9,95 monatlich & monatlich zu- und abbuchbar) kann mit ausgeschaltetem WLAN über 3G mit meiner Frau fringofonieren (auch Video).
    Das coole ist fringout ins deutsche Festnetz kostet o,7 ct/min und ins deutsche Mobilfunknetz 7,6 ct/min dh ich kann ab sofort alle Telefonate über Fring machen… Denn das ist deutlich unter den 9ct/min die FONIC kassiert. Damit wäre dann auch das IPad als Telefon einsetzbar… ? Bin gespannt ob das bald jemand sperrt…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22454 Artikel in den vergangenen 5895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven