ifun.de — Apple News seit 2001. 18 861 Artikel
   

Flickr: Foto-Upload demnächst kostenpflichtig

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Die von Yahoo betriebene Foto-Plattform Flickr wird ihren Desktop-Helfer, den Flickr Auto-Uploadr, zukünftig nur noch gegen Bezahlung anbieten. Wie das Unternehmen im jetzt im Hausblog mitteilte, sollen demnächst nur noch zahlende Pro-Mitglieder auf das Upload-Werkzeug zugreifen können, mit dessen Hilfe der Upload neuer Bilder weitgehend automatisiert werden konnte.

upload-500

Zwar hat Flickr angekündigt, die Pro-Mitgliedschaft in den kommenden 14 Tagen mit einem Preisnachlass von 30% anbieten zu wollen, mit der Einschränkung des Gratis-Angebotes verliert Yahoos Google Fotos-Konkurrent aber deutlich an Attraktivität.

[…] we are making the desktop Auto-Uploadr a Flickr Pro-only feature, giving Pro members exclusive access to the tool. This feature lets you effortlessly upload all of your photos from wherever they are being stored, while making them accessible from any device. If you are already a Pro member, you won’t see any changes to your existing subscription.

Mittwoch, 09. Mrz 2016, 10:19 Uhr — Nicolas
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • …welche Leute (Berufsgruppen) -brauchen- eigentlich solche Dienste? (ernstgemeinte Frage)
    Zudem ist die Tatsache, dass bei sämtlichen derartigen Foto-Diensten die Daten sonstwo im Ausland landen, doch gerade für professionelle Anwender (Copyright usw.) sicherlich schnell mal problematisch (?)
    Ich sehe eigtl. nur im Privatleben Nutzen dieser Dienste -und dann dafür bezahlen, wenn es dasselbe in grün bei Google umsonst gibt? Warum?

    • Das Copyright-Argument verstehe ich nicht. Was soll es da für Probleme geben, die andere Plattformen nicht haben? Wenn Sachen im Internet stehen, gibt es Menschen, die damit Schindluder treiben. Das hat aber mit der Plattform oder dem Land nichts zu tun.

      Meine Amateur-Fotos stehen eh unter Creative Commons. Und zahlen tue ich, weil ich die Plattform gut & einfach zu benutzen finde und gerne möchte, dass sie erhalten bleibt.

    • Kann ich so nicht zustimmen, ich habe ein Gewerbe und muss sagen das es nichts vergleichbares gibt wo Flickr das Wasser reichen kann. Alleine schon das man beim Downloaden die Möglichkeit hat das Bild in Verschiedenen Größen sich Herunterladen zu können ist ein sehr gute Funktion. Mit dem App auf den Smartphone kann man richtig gut durch die Bilder Gallery wischen, gerade bei mir wo eine Gallery schon mal mehrere Tausend Bilder beinhaltet… Jede WP Gallery kann damit nicht so gut Umgehen…soll ich noch mehr Vorzüge aufzählen… Für Private Nutzer nicht so Interessant aber Gewerbliche sieht die Welt anders aus.

      Dann noch zu einen Kommentar, nur weil etwas nicht mehr Kostenlos ist, den Dienst zu wechseln, oh man da fehlen mir die Worte „Geiz ist Geil“ ihr oder du gehst auch umsonst in die Arbeit aus reinen Vergnügen, wie die Miete oder Lebensunterhalt zahlst ist egal…das Problem haben Firmen auch, Sie müssen Rechnungen zahlen, Gehälter, Traffic usw… „Geiz ist Geil“ gesocks, bleibt mir fern, ihr seit Peinlich.

      • Wie sieht es mit 500px aus?
        Imho seit Jahren die Plattform für Interessierte und gute Photographen.

  • Also bleibt der automatische Upload vom z.B. iPhone (erstmal) weiterhin kostenfrei, richtig? Oder wird das auch bald kostenpflichtig?

  • Ach wie schlimm. Dann lädt man halt nicht jeden Schnappschuss hoch sondern wählt vorher aus was man hochlädt.

    • Wo ist denn da die Logik? Wenn der Upload kostenpflichtig wird, ist es egal, ob Schnapp- o. Edelschuss. Es sei denn, die Uploads sind Mengen-Kontingente.

      • Und davon mal ganz abgesehen sind die Schnappschüsse die besseren Schüsse meistens ;-)

    • Es geht ja um die Funktion des automatischen Uploads. Wenn man die kostenfreie Variante nutzen möchte so kann man ja auch in Ruhe aussuchen was man hochlädt.

  • Na ja, dieses Feature nutzen doch eh vor allem „Pro“-User (in mehrfacher Hinsicht), oder? Ich meine, wer lädt ständig so viele Bilder hoch?

    Ich habe auch einen Pro-Account, aber benutze hauptsächlich den Rechtsklick auf das Bild (Bereitstellen > Flickr).

    • Mein Eindruck ist eher, dass Privatpersonen täglich viele Bilder auf Flickr hochladen und dass die richtig guten Fotografen oder Fotografen mit Pro-Account tendenziell eher weniger am Stück hochladen.
      Der Eindruck mag aber auch trüben.

  • Wieder mal so ein genialer Schachzug um das bereits sinkende Schiff noch irgendwie zu retten. Ich stell mir gerade die ganze Leute vor, die über Jahre unzählige von Fotos gepflegt und hochgeladen haben. Schwups, und plötzlich alles umsonst, weil der Laden dicht macht. Wie bekomm ich jetzt meine 3.745.473 Fotos wieder runter?
    Das ist der Grund, weshalb ich mich nie auf einen Dienst im Netz verlassen würde. Nur Lokal hält für die Ewigkeit.

    • steht bestimmt in den AGB, keine Haftung und so. photos gehen in eigentum von Yahoo über.
      hahaha

    • Right! Aber das mit der „Ewigkeit“… da lehnst Du Dich weit aus dem Fenster :-). 2 x Time Machine, eine extern gelagert, NAS und Backblaze sichern flickr und die Google Cloud bei mir ab, denn ja, die können alle von heute auf morgen pleite gehen oder plötzlich die Hand aufhalten.

    • Ich hatte nie Vertrauen in Computer- oder Clouddienste. Selbst als Fotograf habe ich nie etwas hochgeladen. Heute werde wiederholt in meiner Meinung bestätigt. 4 TB kosten inzwischen ca.80€. Für meine Kunden nehme ich die Fotos auf Stick zur Präsentation mit und gut iss. Ich bestimme den Zugriff und sonst niemand.

    • Wer vertaut denn Flickr seine Orginale an? Da kommen nur Fotos in geringerer Auflösung hoch. Originale bleiben zu Hause. Und wer der Meinung ist alle seine Fotos automatisch vom iPhone dort hochladen zu müssen der soll lieber zu Google gehen.
      Ich nutze dieses Medium um Fotos zu teilen mit anderen Leuten die ähnliche Interesse haben wie ich. Wildlife zum Beispiel. Gemacht mit DSLRs. Dafür ist Flickr gut geeignet. Aber sicher ist bei Flickr auch nicht alles Gold was glänzt. Am meisten stört mich, dass man keine Unterordner anlegen kann. Die Organisation der Fotos ist auch ein Grauss.
      Aber wo gibt’s sonst 1TB umsonst Speicherplatz für Fotos?
      Ich wüsste keinen anderen Dienst.

  • Adios! Und der Abschied vom „Uploadr“ fällt nicht schwer. Erstens, weil er auf einem Mac RAM ohne Ende saugte. Zweitens, weil es bessere Alternativen gibt („uppr“ und F-Stop) und drittens, weil er sich als unzuverlässig erwiesen hat. Gestern hatte ich wieder „uppr“ installiert. Sofort wurden Fotos aus „Fotos“ (Apple Foto-Library) hochgeladen. Es waren keine Duplikate, sondern Fotos, die „Uploadr“ als hochgeladen ansah. Sie fehlten! Geld für ein Programm, letztlich eine lausige Utility, zu verlangen, die auch noch unzuverlässig ist, halte ich für gewagt. Es gibt zudem gute Alternativen zu flickr, das ich nur noch als Zweitbackup verwende. Für Streaming kommt nur noch Google-Fotos in Frage.

  • Wer halbwegs vernünftig Bilder einstellt (also nicht jeden Mist) der lädt sowieso manuell hoch. Benutz ich wie bisher den Browser ist es mir also völlig egal

  • Nachdem es eh nie richtig funktioniert hat nutze ich Flickr schon lange nicht mehr und jetzt wo es kostenpflichtig wird ist es so oder so uninteressant.
    Für was zahlen was vielleicht funktioniert…..

    Nein danke!!!! Account wird gelöscht.
    Yahoo wird so oder so sterben.

  • Noch nie genutzt. Geht auch so. :-)

  • Zumindest die Überschrift ist sachlich falsch. Hat ja schon fast Bild-Niveau.

    Lediglich das auf dem PC im Hintergrund laufende Uploadtool ist betroffen.
    Browser- und Smartphone-Upload laufen nach wie vor.
    1 GB Speicherplatz für lau gibt es sonst nirgendwo.
    Im Gegensatz zu anderen Cloud-Speichern behält man laut AGB auch sein Recht auf seine Fotos.

  • IphoneUserMobile

    Mutig. Bei der Konkurrenz. Ist Flicker vielleicht schon bald Geschichte….

  • der upload im browser kostet 5 sekunden und funkt top.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18861 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven