ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

Fine Scanner Pro: Dokumentenscanner und -verwaltung für iOS zum Sonderpreis

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Mit Fine Scanner Pro bietet Abbyy eine leistungsfähige iOS-App zur Dokumentenerfassung und -verwaltung an. Die normalerweise zwischen 5 und 10 Euro teure App lässt sich im Moment für nur 99 Cent laden.

500

Fine Scanner Pro erlaubt sowohl das „Scannen“ per iPhone- oder iPad-Kamera als auch das Bearbeiten bereits vorhandener Fotos. Dabei kommt die App mit unterschiedlichen Motiven klar, bietet eine automatische Erkennung der Seitenränder und erlaubt das Justieren von Helligkeit und Kontrast oder alternativ das Umwandeln in Schwarz/Weiß oder Graustufen.

Die in der App erstellten Dokumente lassen sich in einem lokalen Dateiarchiv mit Suchfunktion speichern oder aber per E-Mail verschicken, an Cloud-Dienste übergeben oder die „Öffnen mit“-Funktion von iOS an andere Apps weiterreichen. Ebenso ist der Druck der Dokumente über AirPrint möglich.

finereader-ipad

Für viele Anwender dürfte auch die integrierte OCR-Funktion interessant sein. Das Feature ist im Preis inbegriffen, setzt allerdings die kostenlose Anmeldung beim Abbyy-OCR-Service voraus und man muss wissen, dass die Texterkennung nicht lokal auf dem Gerät erfolgt, sondern online auf den Abbyy-Servern. Dafür beherrscht die App dann allerdings auch 44 Sprachen und erlaubt das Speichern der Ergebnisse in 12 verschiedenen editierbaren Formaten, darunter neben PDF auch Office, E-Pub sowie TXT oder RTF.

Fine Scanner Pro ist 16 MB groß und lässt sich für iPhone, iPod touch und das iPad optimiert im App Store laden. Bitte prüft vor dem Download stets den im App Store angezeigten Preis. Uns ist nicht bekannt, wie lange die Sonderaktion läuft.

App Icon
FineScanner PRO do
ABBYY USA Software
39,99 €
49.92MB
Freitag, 15. Mai 2015, 18:51 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Scannable von Evernote ist auch sehr zu empfehlen.

    • Nein. Erstens kann es (wenn wir schon vergleichen) keine Texterkennung durchführen. Zweitens erzeugt es beim Scannen einen Pixel-Sludge um die Buchstaben herum, der jede Texterkennung verunmöglicht. Auch die automatische Texterkennung von Evernote, übrigens (!!). Es handelt sich um farbige Pixel, die man mit bloßem Auge praktisch nicht sieht, bei hoher Vergrößerung hingegen sehr leicht. Da hat sich Evernote ein schönes Ei ins Nest gelegt. Bin gespannt, ob sie es irgendwann kapieren und beheben.

    • Ach ja, und der „Automatik-Scan-Modus“ von Scannable ist zwar durchaus überzeugend, denn er erlaubt einen geschmeidigen Arbeitsablauf, aber die Benutzung des Fine Scanner Pro steht dem in nichts nach!
      Und ein weiterer Riesenvorteil ist, dass die erzeugten Dateien _nach_ OCR winzig sind, bei gut erhaltener Lesbarkeit und weitgehender Detailtreue. Perfekt für größere Archive. Ich spreche von einem Größenunterschied einer Zehnerpotenz und mehr.

  • Accountzwsng für OCR. Gibt es da eine Alternative?

    • PDFpen Scan+ (zwar etwas teuer dennoch Offline OCR) für mich persönlich die beste Anwendung was an Dokumenten Scanner gibt.

    • Scanbot oder ScanMe in Kombination mit Organize.me sehr zu empfehlen

      • Scanbot ist auch meine erste Wahl mit der automatischen Synchronisation zu Dropbox.

    • Ich bin nach wie vor mit Prizmo Pro sehr zufrieden. Ggf. mal auf ein Angebot warten, 10,- € sind ja doch ein stolzer Preis. Aber es ist die App, die es geschafft hat, neben Readdles Scanner Pro auf meinem iPhone zu bleiben.

    • Cam Scanner ist immer noch das beste Tool. OCR ist inklusive (nutze es selten da ich mit OCR im Allgemeinen meistens unzufrieden bin) und erkennt automatisch die Dokumententänder und begradigt das Dokument nach dem „Scan“.

  • soweit ich gelesen habe, werden die Dokumente nur per Exportfunktion in die Dropbox geladen, eine Synchronisation findet hier nicht statt, weiß einer mehr?

    • Richtig. Ist aber nur ein Knopfdruck.
      Den automatischen Evernote-Export von Scannable fand ich zunächst praktisch, als ich es verwendete. Aber ich merkte dann, dass es ziemlich nervig ist, dass ich später in Evernote noch nacharbeiten muss, nämlich hier und da ein Tag setzen oder in ein anderes Notizbuch verschieben. Sehr nervig.
      Beides kann ich mit dem Fine Scanner in einem Schritt erledigen. Sehr schön. Zwar viel zu viele Tastendrücke für meinen Geschmack, aber nun ja, immerhin erledigt. Übrigens, der PDF Scanner beherrscht dieses „Abfertigen“ für Evernote auch. Kann aber OCR nur über den Umweg Google Drive. Und ich fand die Ergebnisse mit der OCR-Engine von Google leider nicht so brauchbar. (Sonst würde ich nämlich einfach zuhause nachträglich und offline Tesseract benutzen. Wenn’s was könnte.)

  • ScannerPro von Reaadle und Genius Scan+ können beide offline arbeiten und das Dokument wird als PDF gesichert und somit einfach in anderen Apps zu archivieren.

    Ach ja, bei beiden kein Registrieren, oder Accountzwang und wie gesagt auch offline verwendbar.

      • Die können beide kein OCR. Offline arbeiten -ohne OCR- kann der Fine Scanner Pro auch. Hierin unterscheiden sie sich nicht. OCR kann bei der App gut später nachgeholt werden, wenn man das PDF in der App aufhebt.

  • OCR-Scan nur nach Anmeldung / online ist wirklich suboptimal :-((

  • Ich hab mich zwischenzeitlich an ScanBot gewöhnt, bietet vernünftige Ergebnisse und OCR ist auch mit dabei. Ach ja und der Export zu EN funktioniert auch gut….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven