ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

Fast wie Continuity: AirDroid 3 verbindet Mac und Android

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Solltet ihr auf einen Mac setzten, statt zum iPhone aber zu einem der auf dem Markt erhältlichen Android-Smartphones gegriffen haben, dann schaut euch die für Windows und Mac erhältliche Anwendung AirDroid 3 an.

app

Seit dieser Woche in Version 3.0 erhältlich, bietet euch AirDroid den Komplett-Zugriff auf das eigene Android-Smartphone, blendet Benachrichtigungen ein, nimmt eingehende Gespräche entgegen und spiegelt auf Wunsch sogar das Display eures Nexus auf dem großen Mac-Monitor.

AirDroid – zum Einsatz der Desktop-Anwendung muss die passende APK-Datei auf eurem Android-Handy installiert sein – lässt sich in einer Basis-Version kostenlos nutzen, bietet jedoch zusätzliche Premium-Funktionen an, auf die ihr nur gegen Zahlung von $1,99 pro Monat bzw. $19 pro Jahr zugreifen könnt. Version 3.0 löst die im April veröffentlichte Version 2.0 ab und bietet erstmals native Anwendungen für Mac und Windows an.

(Direkt-Link)

Freitag, 05. Dez 2014, 9:28 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Langsam aber sicher wird mein iPhone 6 dem OnePlusOne weichen müssen…Schade auch.

  • Muss die App dafür auf dem Android gestartet sein? Könnte mir gut vorstellen, dass das dann ganz schön am Akku nagt.
    Beim iPhone merke ich nahezu keine Einbußen in Sachen Akkulaufzeit.

    • Ja ja dein iPhone ist ja Perfekt, wenn es so was bei Android gibt, saugt es am Akku ;))

      • ZemanJannik1991

        Klar, weil Apple es ins Betriebssystem integriert und angepasst hat. Auch mit Spotify kannst du offline nicht so lange offline Musik hören wie mit der Musik Anwendung, die Apple uns mit auf den Weg gibt.

  • War eigentlich immer sehr überzeugter Apple und iPhone Fan weil es für mich keine wirklichen Alternativen gab. Aber das was bei Apple zurzeit alles schief läuft und mich in den Wahnsinn treibt, weil die Hälfte der Software nicht wirklich funktioniert bringt mich langsam zum grübeln ob ich mich doch nicht bei der deutlich günstigeren, und anscheinend funktionierenden Konkurrenz umsehen sollte… Das einzige was mich noch anhält ist wohl die erfolgreiche Kundenbindung seitens Apple durch gekaufte und nicht übertragbare Inhalte aus den Stores. Vor allem meine gekauften Filme und Serien…

    • ZemanJannik1991

      Ein Mal runterladen und in Google Apps hochladen. Musik kostenlos zu Google Music, Filme, wenn’s möglich ist, in die Play Movies App, ansonsten in Google Drive. Und so eben mit dem restlichen Content auch.

      • Dürfte aber mit den bei iTunes gekauften, DRM geschützten Inhalten nicht möglich sein oder täusche ich mich da?

      • Sollte Musik aus iTunes nicht drm frei sein?

      • Es gibt in iTunes kein DRM mehr. Auch alle alten Songs kannst du problemlos vom DRM befreien. Problem ist weiterhin nur dass Apps nicht übertragen werden können. Wobei das mal ein Anreiz für Android wäre. Alle Apps die man für iOS gekauft hat als Lizenz auf Android zu übertragen (sofern es sie gibt. siehe Sky Go…)

    • Bin ich der einzige bei dem sowohl Yosemite aps auch iOS8 tadellos funktionieren? ^^

      • Ja, Novo. Tim Cook hat bestätigt, daß es in Deutschland einen gibt bei dem Yosemite und iOS8 funktionieren. Und das bist DU!

      • Und zu Weihnachten bekommst du ein Sarkasmus-Lehrbuch! ;)

      • Nein bist du nicht, und zu den ewigen Nörglern zu sagen, wenn man ein Smartphone besitzt sollte man es auch bedienen können.

    • Was die „anscheinend funktionierende Konkurrenz“ angeht solltest du dich mal in Androidforen umgucken und du wirst feststellen, daß das „anscheinend“ in der Tat noch weit untertrieben ist.

      • Untertrieben im Sinn von es funktioniert dort gar nichts oder es funktioniert alles tadellos? oO

      • Bei mir funktionieren iOS 8 und Android 5 einwandfrei, aber aber bei Apple ist alles aus einem Guss, was vielleicht vieles einfacher macht, wenn man auch ein Mac hat, den ich aber nicht habe, weil imho völlig überteuert. Ich würde mit dem Austauch von SMS mit Airdroid aber vorsichtig sein, wenn man Mobile TAN verwendet…ich glaube nämlich das die SMS über die Server der Entwickler durchgeleitet werden. Ob das bei Apple auch durch die Cloud geht, weiss ich nicht, aber die Sicherheit des Mobile Bankings wird dadurch bestimmt nicht erhöht. Ich würde mich also erstmal genauer informieren, bevor ich solche Dienste nutzen würde.

    • Ich hab es auch gemacht und nicht bereut, Android ist geil!

  • gibt es inzwischen auch Handoff lösungen für macs ohne bluetooth 4.0?

    • Wenn du mit iPhone iOS 8 meinst – jein.
      Ist gerade in der Beta-Phase und ich teste das hier. Funktioniert schon fast einwandfrei.

      Du musst dazu dann dass „Continuity Activation Tool“ kostenfrei laden und nen Bluetooth Dongle für paar Euro kaufen. Nutze es mit meinem MacBook Pro 2010.
      Aktuell geht das schon mit einer anderen Bluetooth Card im MacBook von einem 2012er Modell. Kostet aber einiges mehr (10fache), da die Nachfrage nach diesen Cards extrem hoch ist.

  • Das Problem bei Airdroid ist in meinen Augen, das das Ganze über deren Webseite läuft.
    Nicht lokal.

  • Gestern das erste mal ausprobiert. Funktioniert super und immer. Da ich auf Android umgestiegen bin war das die beste App-Überraschung im Store.

  • Hab’s gestern mal auf dem OnePlus One und meinem MacBook installiert. Funktioniert schon besser als die bisherige HTML Anbindung, überzeugt mich aber noch nicht komplett. Man kannst zwar Anrufe annehmen, aber nicht über das MacBook telefonieren sondern muss weiterhin zum Handy greifen. Die gespiegelte Ansicht ist nur für Airdroid gelistete Android Handys möglich (zählt das Opo nicht dazu) oder man muss das Handy rooten.
    Fazit: Schon ganz nett aber bei Apple deutlich besser gelöst.

  • Eigentlich sollte Google so etwas liefern. Aber die machen lieber Android und nicht Infrastruktur (OS X)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven